Zwei Länderspiele an einem Tag: Supercup-Finale in Kiel

Weitere
Dienstag, 13.10.2015 // 10:32 Uhr

In gut drei Monaten beginnt die Europameisterschaft in Polen, und die Olympischen Spiele werfen ihre Schatten voraus. Die Vorfreude schwappt im November auch nach Kiel, wenn am Sonntag, 8. November, das Finale des Supercups für Nationalmannschaften in der Sparkassen-Arena steigt. Handball-Fans bekommen an diesem Tag ab 12.30 Uhr gleich zwei Spiele zu sehen: Zunächst spielt Serbien gegen Brasilien, dann trifft die deutsche Nationalmannschaft auf Slowenien. Der Ticketverkauf hat begonnen, für Stammblatt-Inhaber des THW Kiel gibt es ab sofort einen Sonder-Rabatt.

Vier-Nationen-Turnier

Die Spieler, Gegner und Zuschauer des THW Kiel wissen es bereits seit Jahrzehnten, und auch Deutschlands Bundestrainer Dagur Sigurdsson durfte im Juni beim EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich feststellen, dass der Handball in Kiel zu Hause ist: "Es war eine Gänsehaut-Atmosphäre, hier in Kiel aufzulaufen. Wir haben eine tolle Unterstützung erhalten", freute sich der Isländer nach dem 31:29-Erfolg und dem Erreichen der Europameisterschaft im kommenden Jahr in Polen über das Kieler Publikum.

Und so ist es kein Wunder, dass die Sparkassen-Arena wieder zum Spielort für die deutsche Nationalmannschaft um Steffen Weinhold auserkoren wurde, wenn im November Brasilien, Serbien und Slowenien als Gäste zum Supercup, dem Start der heißen Phase der EM-Vorbereitung, erwartet werden.

Härtetest vor der EM

Das Turnier ist einer der letzten großen Härtetests vor der EM, in die das deutsche Team am 16. Januar 2016 gegen Spanien einsteigt. Ein besonderer Leckerbissen des Supercups ist das Abschlussspiel, wenn sich mit Deutschland und Slowenien zwei Mannschaften gegenüber stehen, die auch in Polen in einer Gruppe aufeinander treffen werden. Auch Serbien startet beim Supercup die Vorbereitung auf die EM. Das brasilianische Team nutzt die Chance, sich kurz vor Beginn des Olympiajahres 2016 auf hohem Niveau auf die Olympischen Spielen in Rio de Janeiro vorzubereiten.

Nach jahrelanger Abstinenz mausert sich Kiel in diesem Jahr also zum norddeutschen Länderspiel-Austragungsort Nummer eins, dem tollen Handball-Publikum sei Dank!

Sonderaktion für Stammblatt-Inhaber des THW

Die Eintrittspreise für den Spieltag mit zwei Partien in Kiel liegen zwischen 12 und 47 Euro. Karten sind im Ticketcenter der Sparkassen-Arena, im Ticketshop in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen oder unter eventim.de erhältlich. Für THW-Fans, die ein Bundesliga-Stammblatt oder eine Champions-Card mit Stammblatt besitzen, gewährt die Sparkassen-Arena in Zusammenarbeit mit dem THW Kiel gegen Vorlage des Stammblattes einen Sonder-Rabatt von 50 (!) Prozent auf das jeweilige Ticket. Diese Sonder-Aktion wird ab sofort nur im Ticketcenter der Sparkassen-Arena und in der KN-Kundenhalle sowie unter der telefonischen Karten-Hotline 0431/98210226 (Bei Nennung des Stichwortes "THW-Aktion") angeboten. 

Vorfreude auf "Heimspiel" im "Wohnzimmer"

Nicht nur bei den deutschen "Zebras" ist die Freude groß, im Nationaltrikot in der Sparkassen-Arena aufzulaufen. Mit dem Serben Marko Vujin und dem Brasilianer Rogerio Moares Ferreira hat der THW Kiel zwei weitere Spieler im Kader, für die es sicher das Größte wäre, am dritten Tag des Turniers im eigenen "Wohnzimmer" in Landesfarben auflaufen zu können.  Neu ist in diesem Jahr, dass sich gleich drei Austragungsstätten die Ausrichtung des Vier-Nationen-Turniers teilen. Startschuss ist am 6. November in Flensburg, dann zieht die Handball-Karawane am Sonnabend nach Hamburg, ehe es am Sonntag (8. November ab 12:30 Uhr) zu den Abschlussspielen in Kiel kommt.

 

Mehr zum Thema

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

27.10.2018

Wetzlar. Lange nach Spielende machte Franz Semper am Mittwochabend in der Rittal Arena in Wetzlar Fotos mit Freunden und Familie, die allesamt Semper-Masken vor dem Gesicht trugen. Frech hatte sich der 21-Jährige vom SC DHfK Leipzig beim 37:21 der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB, siehe Spielbericht) gegen Handball-Zwerg Israel ins Bewusstsein der Fans gespielt. Bei der...

26.10.2018