Zwei Länderspiele an einem Tag: Supercup-Finale in Kiel

Weitere
Dienstag, 13.10.2015 // 10:32 Uhr

In gut drei Monaten beginnt die Europameisterschaft in Polen, und die Olympischen Spiele werfen ihre Schatten voraus. Die Vorfreude schwappt im November auch nach Kiel, wenn am Sonntag, 8. November, das Finale des Supercups für Nationalmannschaften in der Sparkassen-Arena steigt. Handball-Fans bekommen an diesem Tag ab 12.30 Uhr gleich zwei Spiele zu sehen: Zunächst spielt Serbien gegen Brasilien, dann trifft die deutsche Nationalmannschaft auf Slowenien. Der Ticketverkauf hat begonnen, für Stammblatt-Inhaber des THW Kiel gibt es ab sofort einen Sonder-Rabatt.

Vier-Nationen-Turnier

Die Spieler, Gegner und Zuschauer des THW Kiel wissen es bereits seit Jahrzehnten, und auch Deutschlands Bundestrainer Dagur Sigurdsson durfte im Juni beim EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich feststellen, dass der Handball in Kiel zu Hause ist: "Es war eine Gänsehaut-Atmosphäre, hier in Kiel aufzulaufen. Wir haben eine tolle Unterstützung erhalten", freute sich der Isländer nach dem 31:29-Erfolg und dem Erreichen der Europameisterschaft im kommenden Jahr in Polen über das Kieler Publikum.

Und so ist es kein Wunder, dass die Sparkassen-Arena wieder zum Spielort für die deutsche Nationalmannschaft um Steffen Weinhold auserkoren wurde, wenn im November Brasilien, Serbien und Slowenien als Gäste zum Supercup, dem Start der heißen Phase der EM-Vorbereitung, erwartet werden.

Härtetest vor der EM

Das Turnier ist einer der letzten großen Härtetests vor der EM, in die das deutsche Team am 16. Januar 2016 gegen Spanien einsteigt. Ein besonderer Leckerbissen des Supercups ist das Abschlussspiel, wenn sich mit Deutschland und Slowenien zwei Mannschaften gegenüber stehen, die auch in Polen in einer Gruppe aufeinander treffen werden. Auch Serbien startet beim Supercup die Vorbereitung auf die EM. Das brasilianische Team nutzt die Chance, sich kurz vor Beginn des Olympiajahres 2016 auf hohem Niveau auf die Olympischen Spielen in Rio de Janeiro vorzubereiten.

Nach jahrelanger Abstinenz mausert sich Kiel in diesem Jahr also zum norddeutschen Länderspiel-Austragungsort Nummer eins, dem tollen Handball-Publikum sei Dank!

Sonderaktion für Stammblatt-Inhaber des THW

Die Eintrittspreise für den Spieltag mit zwei Partien in Kiel liegen zwischen 12 und 47 Euro. Karten sind im Ticketcenter der Sparkassen-Arena, im Ticketshop in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen oder unter eventim.de erhältlich. Für THW-Fans, die ein Bundesliga-Stammblatt oder eine Champions-Card mit Stammblatt besitzen, gewährt die Sparkassen-Arena in Zusammenarbeit mit dem THW Kiel gegen Vorlage des Stammblattes einen Sonder-Rabatt von 50 (!) Prozent auf das jeweilige Ticket. Diese Sonder-Aktion wird ab sofort nur im Ticketcenter der Sparkassen-Arena und in der KN-Kundenhalle sowie unter der telefonischen Karten-Hotline 0431/98210226 (Bei Nennung des Stichwortes "THW-Aktion") angeboten. 

Vorfreude auf "Heimspiel" im "Wohnzimmer"

Nicht nur bei den deutschen "Zebras" ist die Freude groß, im Nationaltrikot in der Sparkassen-Arena aufzulaufen. Mit dem Serben Marko Vujin und dem Brasilianer Rogerio Moares Ferreira hat der THW Kiel zwei weitere Spieler im Kader, für die es sicher das Größte wäre, am dritten Tag des Turniers im eigenen "Wohnzimmer" in Landesfarben auflaufen zu können.  Neu ist in diesem Jahr, dass sich gleich drei Austragungsstätten die Ausrichtung des Vier-Nationen-Turniers teilen. Startschuss ist am 6. November in Flensburg, dann zieht die Handball-Karawane am Sonnabend nach Hamburg, ehe es am Sonntag (8. November ab 12:30 Uhr) zu den Abschlussspielen in Kiel kommt.

 

Mehr zum Thema

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018

Linksaußen Raul Santos wird den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 25-jährige Österreicher und der deutsche Handball-Rekordmeister einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrags. Santos, der bislang 60 Einsätze für die Zebras absolvierte, wird künftig für den Liga-Konkurrenten SC DHfK Leipzig auf Torejagd gehen.

26.04.2018