Acht Dissinger-Tore beim Testsieg gegen Island

Weitere
Samstag, 09.01.2016 // 20:23 Uhr

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat den vorletzten Härtetest auf dem Weg zur Europameisterschaft in Polen bestanden: Vor 4.300 Zuschauern in der ausverkauften Kasseler Rothenbach-Halle besiegte die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson die Auswahl Islands mit 26:25 (15:13). Wie schon beim 37:30-Sieg gegen Tunesien war Christian Dissinger bester Torschütze der DHB-Auswahl: Der Kieler Rückraumspieler erzielte erneut acht Treffer. Die Entscheidung fiel erst nach der Schlusssirene: Das ehemalige "Zebra" Aron Palmarsson, zuvor acht Mal erfolgreich, blieb mit einem Freiwurf im deutschen Block hängen und ließ die DHB-Anhänger jubeln. 

Testspiel, 09.01.15: Deutschland - Island: 26:25 (15:13)

Deutschland: Lichtlein, Wolff; Sellin (1), Lemke, Reichmann (1/1), Wiede, Pekeler (6), Weinhold (2), Strobel (2), Schmidt, Fäth (6), Häfner, Dahmke, Ernst, Pieczkowski, Dissinger (8), Kohlbacher 

Island: Gustavsson, Edvardsson; Svarasson, Kristjansson, Palmarsson (8), Karason, Hallgrimsson (1), Atlason, Sigurdsson (4), Gudjonsson (1), Gudmundsson (1), Amor Thor Gunnarsson (2), Petersson (6), Robert Gunnarsson (2), Sigurmansson, Konradsson, Bjarki Mar Gunnarsson, Helgason

Schiedsrichter: Birch/Stenrand (Dänemark)

Zeitstrafen: 4:8 Minuten (Lemke/4 – Svarasson, Palmarsson, Gudmundsson, Helgason)

Siebenmeter: 2:1:1/1 (Reichmann scheitert an Edvardsson)

Spielfilm: 4:2 (9.), 8:5 (15.), 10:6 (18.), 12:9 (22.), 14:10 (25.), 15:13;
17:14 (36.),  19:16 (40.), 22:18 (45.), 22:21 (50.), 23:23 (53.), 23:24 (54.), 25:24 (57.), 26:25

Zuschauer: 4300 (ausverkauft) (Rothenbach-Halle, Kassel)

15:13 zur Pause

Kam erstmals nach seiner Verletzung wieder zum Einsatz: Rune Dahmke

Die deutsche Mannschaft, in der erstmals nach seiner Sprunggelenks-Verletzung auch Rune Dahmke zum Einsatz kam, startete in der Abwehr sicherer als gegen Tunesien und im Angriff furios: Vor allem Christian Dissinger war von den Isländern nicht zu stoppen. Fünf Treffer erzielte der Kieler Rechtshänder in der Anfangsphase und drückte dem Spiel seinen Stempel auf. "Bei mir lief es heute richtig gut. Im Angriff verfügen wir inzwischen über eine Vielzahl von Varianten. Das hat sich am Ende bezahlt gemacht", sagte Dissinger nach der Partie. Neben Dissinger überzeugten in der ersten Halbzeit vor allem Steffen Fäth, Torhüter Carsten Lichtlein und Hendrik Pekeler: Gleich zwölf Treffer steuerte das Rückraum-Kreisläufer-Trio zum 15:13-Halbzeitstand bei. 

Deutscher Block holt den Sieg

Kapitän Steffen Weinhold steuerte zwei Tore zum Sieg gegen Aron Palmarssons Isländer bei

Auch nach dem Wechsel machte die deutsche Mannschaft das bessere Spiel als EM-Teilnehmer Island: Auch dank der Paraden des kommenden "Zebras" Andreas Wolff hielt die DHB-Auswahl bis in die Schlussphase hinein konstant einen Vorsprung von zwei bis drei Toren. Dann aber übernahmen die Nordlichter das Kommando, glichen beim 23:23 erstmals wieder aus und gingen sogar in Führung. Pekeler und Dissinger sorgten für die Kehrtwende, ehe Sellin in der Schlussminute nach dem erneuten isländischen Ausgleich für die Führung sorgte - ehe Palmarssons Freiwurf in der deutschen Defensive hängen blieb und die Fans minutenlang die DHB-Auswahl feierten. "Ich bin sehr zufrieden mit unserem Sieg, das war ein richtiger Kampf von uns und von Island", sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson. "Als Island führte, haben wir Charakter gezeigt und uns zurückgekämpft. Unser Kampf heute war schon auf EM-Niveau. Jeder Sieg zählt auf unserem langen Weg zur EM und bringt uns nach vorne."

Letzter Test in Hannover

Island ist am Sonntag auch letzter Gegner der deutschen Mannschaft vor der Europameisterschaft in Polen: Um 15 Uhr geht es in der ausverkauften TUI-Arena in Hannover um die Feinabstimmung vor dem Turnier, in das die deutsche Mannschaft am 16. Januar mit dem Spiel gegen Spanien startet. Dieses wird wie alle deutschen EM-Spiele live beim Public Viewing im Kieler "Handball-Bahnhof" gezeigt. Das Testspiel gegen Island überträgt www.sportdeutschland.tv ab 14.50 Uhr als Livestream im Internet.

 

Mehr zum Thema

Mit 38 Jahren ist er das erfahrenste Zebra: Pavel Horák. Der tschechische "Wikinger", der den Tag stets mit einer Einheit Yoga beginnt,  ist zu Gast in Folge acht von „Auf der Platte – der THW Kiel-Podcast“ bei RADIO BOB!, die unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes zu hören ist. Mit THW-Hallenmoderator Maschine, BOB-Reporterin Laura Schallenberg und THW-Linksaußen Rune Dahmke...

11.06.2021

Die Wetter-Vorhersagen sind günstig, Zuschauer sind willkommen: Vom 11. bis 13. Juni findet beim THW-Partner Ostsee Ressort Damp der Auftakt zur Beach-Handball-Saison 2021 in Deutschland statt. Die Damp Beach Open 2021 locken mit Spitzensport am Strand, denn mit dabei in Damp sind die Top-Teams der deutschen Beach-Handball-Szene.

11.06.2021

Für Niclas Ekberg ist die Saison in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga beendet: Der Top-Torschütze des amtierenden Champions-League-Siegers zog sich bei der Niederlage am Dienstagabend in Magdeburg einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Dies ergab eine eingehende Untersuchung am Mittwoch bei Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries im Mare Klinikum. 

09.06.2021

Profi-Handballer Pavel Horak trägt noch ein weiteres Jahr das THW-Trikot mit der Nummer 28: Der tschechische Rückraumspieler hat seinen Vertrag beim amtierenden Champions-League-Sieger aus Kiel bis zum 30. Juni 2022 verlängert.

02.06.2021

"Vor uns steht eine Woche, die richtig wichtig für den gesamten Verein ist", hat THW-Trainer Filip Jicha angesichts des REWE Final4, bei dem der THW Kiel im DHB-Pokal-Halbfinale am Donnerstag auf den TBV Lemgo Lippe trifft, festgestellt. Das gilt natürlich auch für die besten Fans der Welt - für alle, die Schwarz-Weiß im Herzen sind, startet am Dienstag, 1. Juni, der große Rabatt-Countdown auf...

31.05.2021

[WERBUNG] Für den jungen Patrick Wiencek gab es zwei Karriere-Optionen: Handballer oder Handwerker. Sein Geld verdient der Nationalspieler inzwischen als Kreisläufer beim THW Kiel. Aber auch der Handwerker in ihm ist geblieben. Ein Gespräch abseits des Handballs - und das gute Gefühl, etwas Schönes selbst geschaffen zu haben.

28.05.2021

Seit Oktober letzten Jahres müssen die Zebras bei ihren Heimspielen auf die Motivationsrufe ihrer Fans verzichten, doch das könnte sich bald ändern. In einer Sonderfolge von "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast" bei RADIO BOB!, die am 28. Mai unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes erscheint, verrät der THW-Geschäftsführer Viktor Szilágyi BOB-Hallensprecher Maschine und...

27.05.2021

In der Vorbereitung zog er sich einen Kreuzbandriss zu und musste operiert werden. Nun kämpft er sich zurück auf die Platte: THW-Rückraumspieler Nikola Bilyk. In der sechsten Folge von "Auf der Platte - der THW Kiel Podcast" bei RADIO BOB!, die jetzt unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes erschienen ist, spricht der 24-jährige Rückraumspieler mit  BOB-Moderatorin und THW-Reporterin...

14.05.2021