Acht Dissinger-Tore beim Testsieg gegen Island

Weitere
Samstag, 09.01.2016 // 20:23 Uhr

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat den vorletzten Härtetest auf dem Weg zur Europameisterschaft in Polen bestanden: Vor 4.300 Zuschauern in der ausverkauften Kasseler Rothenbach-Halle besiegte die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson die Auswahl Islands mit 26:25 (15:13). Wie schon beim 37:30-Sieg gegen Tunesien war Christian Dissinger bester Torschütze der DHB-Auswahl: Der Kieler Rückraumspieler erzielte erneut acht Treffer. Die Entscheidung fiel erst nach der Schlusssirene: Das ehemalige "Zebra" Aron Palmarsson, zuvor acht Mal erfolgreich, blieb mit einem Freiwurf im deutschen Block hängen und ließ die DHB-Anhänger jubeln. 

Testspiel, 09.01.15: Deutschland - Island: 26:25 (15:13)

Deutschland: Lichtlein, Wolff; Sellin (1), Lemke, Reichmann (1/1), Wiede, Pekeler (6), Weinhold (2), Strobel (2), Schmidt, Fäth (6), Häfner, Dahmke, Ernst, Pieczkowski, Dissinger (8), Kohlbacher 

Island: Gustavsson, Edvardsson; Svarasson, Kristjansson, Palmarsson (8), Karason, Hallgrimsson (1), Atlason, Sigurdsson (4), Gudjonsson (1), Gudmundsson (1), Amor Thor Gunnarsson (2), Petersson (6), Robert Gunnarsson (2), Sigurmansson, Konradsson, Bjarki Mar Gunnarsson, Helgason

Schiedsrichter: Birch/Stenrand (Dänemark)

Zeitstrafen: 4:8 Minuten (Lemke/4 – Svarasson, Palmarsson, Gudmundsson, Helgason)

Siebenmeter: 2:1:1/1 (Reichmann scheitert an Edvardsson)

Spielfilm: 4:2 (9.), 8:5 (15.), 10:6 (18.), 12:9 (22.), 14:10 (25.), 15:13;
17:14 (36.),  19:16 (40.), 22:18 (45.), 22:21 (50.), 23:23 (53.), 23:24 (54.), 25:24 (57.), 26:25

Zuschauer: 4300 (ausverkauft) (Rothenbach-Halle, Kassel)

15:13 zur Pause

Kam erstmals nach seiner Verletzung wieder zum Einsatz: Rune Dahmke

Die deutsche Mannschaft, in der erstmals nach seiner Sprunggelenks-Verletzung auch Rune Dahmke zum Einsatz kam, startete in der Abwehr sicherer als gegen Tunesien und im Angriff furios: Vor allem Christian Dissinger war von den Isländern nicht zu stoppen. Fünf Treffer erzielte der Kieler Rechtshänder in der Anfangsphase und drückte dem Spiel seinen Stempel auf. "Bei mir lief es heute richtig gut. Im Angriff verfügen wir inzwischen über eine Vielzahl von Varianten. Das hat sich am Ende bezahlt gemacht", sagte Dissinger nach der Partie. Neben Dissinger überzeugten in der ersten Halbzeit vor allem Steffen Fäth, Torhüter Carsten Lichtlein und Hendrik Pekeler: Gleich zwölf Treffer steuerte das Rückraum-Kreisläufer-Trio zum 15:13-Halbzeitstand bei. 

Deutscher Block holt den Sieg

Kapitän Steffen Weinhold steuerte zwei Tore zum Sieg gegen Aron Palmarssons Isländer bei

Auch nach dem Wechsel machte die deutsche Mannschaft das bessere Spiel als EM-Teilnehmer Island: Auch dank der Paraden des kommenden "Zebras" Andreas Wolff hielt die DHB-Auswahl bis in die Schlussphase hinein konstant einen Vorsprung von zwei bis drei Toren. Dann aber übernahmen die Nordlichter das Kommando, glichen beim 23:23 erstmals wieder aus und gingen sogar in Führung. Pekeler und Dissinger sorgten für die Kehrtwende, ehe Sellin in der Schlussminute nach dem erneuten isländischen Ausgleich für die Führung sorgte - ehe Palmarssons Freiwurf in der deutschen Defensive hängen blieb und die Fans minutenlang die DHB-Auswahl feierten. "Ich bin sehr zufrieden mit unserem Sieg, das war ein richtiger Kampf von uns und von Island", sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson. "Als Island führte, haben wir Charakter gezeigt und uns zurückgekämpft. Unser Kampf heute war schon auf EM-Niveau. Jeder Sieg zählt auf unserem langen Weg zur EM und bringt uns nach vorne."

Letzter Test in Hannover

Island ist am Sonntag auch letzter Gegner der deutschen Mannschaft vor der Europameisterschaft in Polen: Um 15 Uhr geht es in der ausverkauften TUI-Arena in Hannover um die Feinabstimmung vor dem Turnier, in das die deutsche Mannschaft am 16. Januar mit dem Spiel gegen Spanien startet. Dieses wird wie alle deutschen EM-Spiele live beim Public Viewing im Kieler "Handball-Bahnhof" gezeigt. Das Testspiel gegen Island überträgt www.sportdeutschland.tv ab 14.50 Uhr als Livestream im Internet.

 

Mehr zum Thema

Die Gesellschafter der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG haben bei ihrer turnusgemäßen Sitzung einen neuen Aufsichtsrat des deutschen Handball-Rekordmeisters gewählt. Der bisherige Vorsitzende Reinhard Ziegenbein, sein Stellvertreter Helmut Wünderlich sowie Frank Dahmke und Hartmut Winkelmann hatten zum Jahreswechsel intern angekündigt, jeweils aus gesundheitlichen, beruflichen und...

22.02.2019

Beim THW Kiel schreiten die Planungen für die kommende Spielzeit voran: Christian Sprenger, derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des Rekordmeisters, wird ab dem Sommer als Assistenz-Coach des Profi-Teams Filip Jicha unterstützen.

19.02.2019

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019