Business@Breakfast: Gut informiert und gestärkt in den Tag

Weitere
Donnerstag, 12.05.2016 // 18:12 Uhr

Strahlender Sonnenschein und ein reich gedeckter Frühstückstisch begleitete am Donnerstag rund 60 Partner und Sponsoren des THW Kiel in einen erfolgreichen Tag. Bei der zweiten Auflage des THW-Netzwerk-Frühstücks "Business@Breakfast" ging es um Aktuelles und Zukunftsfragen: Nachwuchsarbeit und das "Büro der Zukunft" waren zwei der Themen, die ab 7.30 Uhr begleitend zum leckeren Frühstück behandelt wurden. 

Diskussionen über jüngstes Spiel

Talkrunde: Jörn-Uwe Lommel, Rene Toft Hansen und Thorsten Storm sprachen auch über das Spiel in Magdeburg

Direktor Thomas Varwig und sein Team hatten für das zweite Netzwerk-Frühstück des THW Kiel einen besonderen Rahmen geschaffen: Aufgetischt wurde im traditionell-modernen Kaisersaal des "Kieler Yacht Club". Bei Kaffee, frischen Brötchen, Joghurt, Croissants, Rührei und Obst wurde natürlich auch über die THW-Niederlage am Abend zuvor beim SC Magdeburg diskutiert. "Der Gegner war besser, und wir haben unsere Möglichkeiten nicht genutzt", sagte Co-Trainer Jörn-Uwe Lommel. Für THW-Kapitän Rene Toft Hansen, der momentan in der Reha nach einem Kreuzbandriss ist, war das Verfolgen des Spiels "hart. Dieses Gefühl, der Mannschaft nicht helfen zu können, ist das Schlimmste." 

Lackovic: "Wir wollen das Derby gewinnen!"

Freuten sich über das Frühstück im tollen Ambiente: "Profi-Boxer" Blazenko Lackovic, Rene Toft Hansen und Alexander Williams

Der Däne freute sich trotzdem über das Frühstück: "Ich habe direkt nach meiner Verletzung durch eine Ernährungsumstellung zehn Kilogramm abgenommen, um das Knie zu entlasten. Jetzt baue ich wieder Muskulatur und Gewicht auf, muss also auch viel essen." Leichte Probleme im Alltag bereitet Blazenko Lackovic sein Handbruch: "Es dauert alles etwas länger", gestand der Kroate, der sich mit Hinweis auf den dicken blauen Gips an seiner rechten Hand als "Profiboxer beim THW Kiel" vorstellte - und damit die Lacher natürlich auf seiner Seite hatte. Trotzdem ärgert ihn die Verletzung: "Ein Handbruch ist kein Weltuntergang. In vier Wochen ist alles wieder heil, leider ist dann die Saison zu Ende." Er habe sich besonders auf das Derby am Sonntag gegen seinen alten Verein aus Flensburg gefreut, so Lackovic. "Schade, dass ich nicht dabei sein kann. Jetzt müssen es unsere Fans und die Jungs richten: Wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen!"

Erfolgreiche Bilanz der Nachwuchsteams

Rund 60 Partner und Sponsoren trafen sich im Kieler Yacht Club zum Business@Breakfast

Dafür gab es genauso Applaus wie für die erfolgreiche Bilanz der THW-Nachwuchsmannschaften, die Koordinator Klaus-Dieter Petersen vorstellte: "Auch wenn die Entwicklung jedes einzelnen Spielers im Vordergrund steht, haben wir uns riesig über die gewonnene Landesmeisterschaft der U15 und den Einzug der U19 in das Play-off-Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft gefreut." Profiluft schnuppern konnte Nachwuchsspieler Alexander Williams in dieser Saison: "Ich bin jetzt ein Jahr lang dabei und habe kennen gelernt, was die Profis alles leisten. Mich hat dieses Jahr extrem nach vorn gebracht." THW-Geschäftsführer Thorsten Storm unterstrich, dass der THW Kiel auch weiterhin auf die Ausbildung junger Talente setze: "Auch wenn es nicht jeder in die Sparkassen-Arena schafft, ist das ein wichtiger Baustein für die Zukunft unseres Sports."

Netzwerk-Frühstück wieder am 2. Juni

Das Netzwerk-Frühstück des THW Kiel: Das nächste Mal wieder am 2. Juni!

Über das "Büro der Zukunft" informierte Frank Bösenkötter von der Dicide GmbH in einem Kurzvortrag. Der IT-Partner des THW Kiel unterstützt Unternehmen auf dem Weg zum modernen Arbeiten, von der Beratung über die Implementierung bis hin zum Service, Support und Training.

Gespräche, Informationen, das Kennenlernen und das Netzwerk: Business@Breakfast, das Netzwerk-Frühstück des THW Kiel wird weiterhin an jedem ersten Werk-Donnerstag im Monat stattfinden. Immer werden Gesprächspartner des THW Kiel dabei sein, und weiterhin werden sich Unternehmen vorstellen. Im Mittelpunkt steht neben der Kontaktpflege und dem gegenseitigen Kennenlernen des THW-Netzwerkes aber das Frühstück: Nach der Stärkung und dem ersten leckeren Kaffee des Tages geht es ab 9 Uhr gestärkt in den Arbeitstag.

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018

Eigentlich hatte man sich beim THW Kiel auf das Testspiel beim DHK Flensborg gefreut. Endlich wieder sollte die "Zebraherde" nach der Handball-Europameisterschaft komplett sein, um sich auf den wichtigen Start der Rückrunde vorbereiten zu können. Doch der 47:21-Erfolg gegen den Drittligisten offenbarte schonungslos, dass die Kieler einmal mehr mit den Folgen eines internationalen Turniers zu...

01.02.2018

Seit Dienstag ist die Handball-Europameisterschaft für die "Zebras" des THW Kiel Geschichte: Nach und nach trudelten die Kieler Handballer aus Kroatien ein, am Mittwochabend hatte Trainer Alfred Gislason eine beinahe komplette "Zebraherde" erstmals wieder beisammen. Bis auf fünf Kieler, die aus familiären oder gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnten, bestritt der Rekordmeister in...

31.01.2018