Deutschland verliert Test gegen Russland

Weitere
Mittwoch, 08.06.2016 // 20:27 Uhr

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat den letzten Test vor dem Start der Olympia-Vorbereitung verloren. Vor 8235 Zuschauern in der Mannheimer SAP-Arena unterlag die DHB-Auswahl gegen Russland nach einer spannenden Schlussphase mit 25:27. In der ersten Halbzeit hatte das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson deutlich mit der Müdigkeit nach einer langen Saison zu kämpfen. Das sorgte für Lücken in der 5-1-Abwehr, die die Russen zur 16:13-Pausenführung nutzten. In der zweiten Halbzeit setzte Sigurdsson auf eine 6-0-Defensive, in der Patrick Wiencek ein starkes Comeback in der Nationalmannschaft feierte.

Weinhold und Dissinger fehlen

Sigurdsson musste in dem Test, der nur drei Tage nach dem Saisonfinale in der DKB Handball-Bundesliga von den am meisten strapazierten Spielern mit müden Beinen und Köpfen bestritten wurde, auf Christian Dissinger (muskuläre Probleme) und auch den immer noch an den Folgen eines Handbruchs laborierenden Steffen Weinhold verzichten. Kapitän Uwe Gensheimer wurde zudem geschont. Nach einer ersten Halbzeit, in der die Russen jeden Fehler der deutschen Mannschaft eiskalt bestraften und in der offensiven 5-1-Deckung der DHB-Auswahl reichlich Lücken aufdeckten, holten die Deutschen nach dem Wechsel Tor um Tor auf.

Dahmke sorgt für spannende Schlussphase

 Basis war eine stabile 6-0-Deckung, in der Patrick Wiencek wie gewohnt sicher abräumte. Rune Dahmke sorgte mit einem aufmerksamen Ballgewinn, den Patrick Groetzki zur 23:22 verwandelte (53.), sowie mit seinem Tor zum 24:23 (55.) für einen guten Start in die entscheidende Phase. In der spannenden Schlussphase haderte die DHB-Auswahl allerdings mit einigen Entscheidungen des spanischen Schiedsrichter-Gespanns, die unter anderem ein klares Foul an Rune Dahmke beim Gegenstoß ungeahndet ließen. Statt der 26:25-Führung für Deutschland nutzten die Russen den aus dieser Aktion resultierenden Ballbesitz zur eigenen 26:25-Führung, die sie in der Schlussminute nach einer zumindest harten Siebenmeter-Entscheidung gegen die DHB-Auswahl mit dem 27:25 zementierten.

Testspiel, 08.06.16: Deutschland - Russland 25:27 (13:16)

Deutschland: Heinevetter, Lichtlein, Wolff; Lemke, Wiencek (1), Reichmann (5/2), Wiede, Pekeler (1), Kneule, Strobel (1), Groetzki (2), Häfner (3), Dahmke (2), Kühn (7), Kohlbacher, Drux (2)

Russland: Pavlenko, Kireev; Kiselev (2), Kovalev (3), Atman (4), Gorbok, Kotov, Vasilev, Chipurin (1), Kalarash, Shelmenko (2), Dibirov (3), Soroka (2/2), Valiulin (1), Aslanian (1), Zhitnikov (8)


Schiedsrichter: Marin/Garcia (Spanien)

Zeitstrafen: 4:8 Minuten (Lemke, Pekeler/Vasilev, Zhitnikov, Soroka, Kalarash)

Siebenmeter: Deutschland: 4/2 (Reichmann verwirft zweimal); Russland: 2/2

Spielfilm: 1. Hz.: 0:0 (2.), 0:1 (3.), 1:1 (6.), 2:1 (7.), 2:2 (8.), 3:2 (8.), 4:3 (10.), 5:5 (12.), 5:6 (12.), 5:7 (14.), 5:8 (15.), 6:8 (15.), 6:9 (17.), 7:12 (19.), 8:12 (20.), 8:14 (22.), 9:14 (23.), 11:15 (25.), 12:15 (28.), 13:16 (30.), 13:16;

2. Hz.: 14:18 (34.), 15:18 (34.), 17:19 (39.), 18:19 (40.), 18:20 (42.), 20:21 (46.), 21:21 (49.), 21:22 (50.), 22:22 (52.), 23:22 (53.), 23:23 (53.), 24:23 (55.), 24:24 (56.), 25:25 (58.), 25:26 (59.), 25:27.

Zuschauer: 8235 (SAP-Arena, Mannheim)

 

Mehr zum Thema

Der deutsche Rekordmeister hat sich einen der begehrtesten Handballer der Welt geangelt: Ab Juli 2020 trägt der norwegische Vize-Weltmeister Sander Sagosen das Trikot des THW Kiel. Der 23 Jahre alte Rückraumspieler unterschrieb bei den Zebras einen Dreijahres-Vertrag. 

22.03.2019

Mit einem spektakulären Gegner feiert der THW Kiel am 14. August beim REWE Cup in der Sparkassen-Arena seine Saisoneröffnung: Zu Gast sein wird dann die Weltklasse-Mannschaft von Paris Saint-Germain. Der Vorverkauf für das Top-Event beginnt am Sonnabend. Bis zum 28. April können Fans dabei von einem Frühbucher-Preis profitieren.

20.03.2019

Die Sparkassen-Arena ist Kult. Die Arena mitten im Herzen der Kieler Innenstadt ist die wohl bekannteste Handball-Halle der Welt. Mehr als 200.000 Anhänger des Rekordmeisters werden auch in dieser Saison die Zebras bei ihren Heimspielen unterstützen. Allerdings bringt die zentrale Lage der Sparkassen-Arena besondere Herausforderungen mit sich - auch bei der Anreise der Handball-Fans. Mit einer...

14.03.2019

Erneut haben die Handballer des THW Kiel bei der traditionsreichen Leserwahl der Kieler Nachrichten zu Kiels "Sportler des Jahres" einen Doppel-Sieg eingefahren: Titelverteidiger Patrick Wiencek setzte sich mit großem Vorsprung vor THW-Rechtsaußen Niclas Ekberg und Holstein-Fußballer Kingsley Schindler durch.

06.03.2019

Die Gesellschafter der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG haben bei ihrer turnusgemäßen Sitzung einen neuen Aufsichtsrat des deutschen Handball-Rekordmeisters gewählt. Der bisherige Vorsitzende Reinhard Ziegenbein, sein Stellvertreter Helmut Wünderlich sowie Frank Dahmke und Hartmut Winkelmann hatten zum Jahreswechsel intern angekündigt, jeweils aus gesundheitlichen, beruflichen und...

22.02.2019

Beim THW Kiel schreiten die Planungen für die kommende Spielzeit voran: Christian Sprenger, derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des Rekordmeisters, wird ab dem Sommer als Assistenz-Coach des Profi-Teams Filip Jicha unterstützen.

19.02.2019

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019