Deutschland verliert Test gegen Russland

Weitere
Mittwoch, 08.06.2016 // 20:27 Uhr

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat den letzten Test vor dem Start der Olympia-Vorbereitung verloren. Vor 8235 Zuschauern in der Mannheimer SAP-Arena unterlag die DHB-Auswahl gegen Russland nach einer spannenden Schlussphase mit 25:27. In der ersten Halbzeit hatte das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson deutlich mit der Müdigkeit nach einer langen Saison zu kämpfen. Das sorgte für Lücken in der 5-1-Abwehr, die die Russen zur 16:13-Pausenführung nutzten. In der zweiten Halbzeit setzte Sigurdsson auf eine 6-0-Defensive, in der Patrick Wiencek ein starkes Comeback in der Nationalmannschaft feierte.

Weinhold und Dissinger fehlen

Sigurdsson musste in dem Test, der nur drei Tage nach dem Saisonfinale in der DKB Handball-Bundesliga von den am meisten strapazierten Spielern mit müden Beinen und Köpfen bestritten wurde, auf Christian Dissinger (muskuläre Probleme) und auch den immer noch an den Folgen eines Handbruchs laborierenden Steffen Weinhold verzichten. Kapitän Uwe Gensheimer wurde zudem geschont. Nach einer ersten Halbzeit, in der die Russen jeden Fehler der deutschen Mannschaft eiskalt bestraften und in der offensiven 5-1-Deckung der DHB-Auswahl reichlich Lücken aufdeckten, holten die Deutschen nach dem Wechsel Tor um Tor auf.

Dahmke sorgt für spannende Schlussphase

 Basis war eine stabile 6-0-Deckung, in der Patrick Wiencek wie gewohnt sicher abräumte. Rune Dahmke sorgte mit einem aufmerksamen Ballgewinn, den Patrick Groetzki zur 23:22 verwandelte (53.), sowie mit seinem Tor zum 24:23 (55.) für einen guten Start in die entscheidende Phase. In der spannenden Schlussphase haderte die DHB-Auswahl allerdings mit einigen Entscheidungen des spanischen Schiedsrichter-Gespanns, die unter anderem ein klares Foul an Rune Dahmke beim Gegenstoß ungeahndet ließen. Statt der 26:25-Führung für Deutschland nutzten die Russen den aus dieser Aktion resultierenden Ballbesitz zur eigenen 26:25-Führung, die sie in der Schlussminute nach einer zumindest harten Siebenmeter-Entscheidung gegen die DHB-Auswahl mit dem 27:25 zementierten.

Testspiel, 08.06.16: Deutschland - Russland 25:27 (13:16)

Deutschland: Heinevetter, Lichtlein, Wolff; Lemke, Wiencek (1), Reichmann (5/2), Wiede, Pekeler (1), Kneule, Strobel (1), Groetzki (2), Häfner (3), Dahmke (2), Kühn (7), Kohlbacher, Drux (2)

Russland: Pavlenko, Kireev; Kiselev (2), Kovalev (3), Atman (4), Gorbok, Kotov, Vasilev, Chipurin (1), Kalarash, Shelmenko (2), Dibirov (3), Soroka (2/2), Valiulin (1), Aslanian (1), Zhitnikov (8)


Schiedsrichter: Marin/Garcia (Spanien)

Zeitstrafen: 4:8 Minuten (Lemke, Pekeler/Vasilev, Zhitnikov, Soroka, Kalarash)

Siebenmeter: Deutschland: 4/2 (Reichmann verwirft zweimal); Russland: 2/2

Spielfilm: 1. Hz.: 0:0 (2.), 0:1 (3.), 1:1 (6.), 2:1 (7.), 2:2 (8.), 3:2 (8.), 4:3 (10.), 5:5 (12.), 5:6 (12.), 5:7 (14.), 5:8 (15.), 6:8 (15.), 6:9 (17.), 7:12 (19.), 8:12 (20.), 8:14 (22.), 9:14 (23.), 11:15 (25.), 12:15 (28.), 13:16 (30.), 13:16;

2. Hz.: 14:18 (34.), 15:18 (34.), 17:19 (39.), 18:19 (40.), 18:20 (42.), 20:21 (46.), 21:21 (49.), 21:22 (50.), 22:22 (52.), 23:22 (53.), 23:23 (53.), 24:23 (55.), 24:24 (56.), 25:25 (58.), 25:26 (59.), 25:27.

Zuschauer: 8235 (SAP-Arena, Mannheim)

 

Mehr zum Thema

Bei der Weihnachtsfeier des THW Kiel haben alls Handball-Stars des Rekordmeisters eigenhändig die neuen THW-Weihnachtsbaumkugeln signiert. Herausgekommen sind 21 exklusive Unikate, die nun als Set für den guten Zweck versteigert werden: Der Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein", der Kindern oder Jugendlichen und ihren Familien nach dem Tod eines ihnen nahestehenden Menschen Hilfe und...

11.12.2018

Am Montag sind mit Andreas Wolff, Steffen Weinhold, Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek vier Zebras in Richtung Rostock aufgebrochen. Dort bereitet sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft in einem Kurz-Lehrgang auf die Handball-Weltmeisterschaft, die im Januar in Deutschland und Dänemark ausgetragen wird, vor. Montag berief Bundestrainer Christian Prokop auch seinen vorläufigen WM-Kader, in...

10.12.2018

Die "THW Kiel Schul- und Vereinstour" geht in die nächste Runde! Ab sofort und noch bis zum 14. Dezember können sich Schüler aus den Klassenstufen zwei bis sechs sowie Vereinsmannschaften der C-, D- und E-Jugend aus dem Verbreitungsgebiet der "Kieler Nachrichten" und der "Segeberger Zeitung" für einen abwechslungsreichen Handballvormittag bzw. -nachmittag mit einem der THW-Stars bewerben!

08.12.2018

Überraschung auf der Geburtshilfe-Station des Städtischen Krankenhauses: Am Nikolaustag besuchte Hein Daddel die neugeborenen Kinder auf der Station. Das beliebte THW-Maskottchen überreichte den Eltern Schokoladen-Nikoläuse und feierte mit Ärzten, Pflegepersonal und Hebammen ein besonderes Jubiläum: Seit 30 Jahren werden im Städtischen Krankenhaus Babys geboren. Im Dezember 1988 wurde der...

07.12.2018

Das wird ein echt tierisches Nikolausvergnügen: THW-Maskottchen Hein Daddel wird am Donnerstag, 6. Dezember, von 16:15 Uhr bis 17 Uhr beim Stadtwerke Eisfestival am Ostseekai zum Kufenstar! Mit seiner lustigen und lebhaften Art sorgt der Sympathieträger des Handball-Rekordmeisters für beste Stimmung beim Stadtwerke Eisfestival und wird zusammen mit den Kindern selbst einige Runden auf dem Eis...

05.12.2018

Noch bis zum 9. Dezember kann auf der Online-Auktionsplattform eBay in rund 80 Auktionen um einmalige Handball-Erlebnisse mitgeboten werden - bereits zum elften Mal unterstützen HANDBALL HILFT!, der THW Kiel und die weiteren Bundesliga-Vereine auf diese Weise die Deutsche Krebshilfe. Für Handball-Fans bietet sich die Chance, um Erlebnisse mitzubieten, die sonst niemals möglich wären und die es...

03.12.2018

Feierstunde: Heute weihte Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, gemeinsam mit dem Bauträger, der Damb Athletic Sports Academy aus Kiel, das neue Trainings- und Leistungszentrum in Altenholz ein. Während im "Fit"-Studio bereits trainiert wird, die THW-Physiopraxis sich einrichtet und auch das in den Komplex integrierte Hotel bald...

30.11.2018

Kiel. Mit dem Mannschaftsbus des THW Kiel zum Wintermärchen 2.0? Leser der Kieler Nachrichten können im Januar die Handball-Weltmeisterschaft auf ganz besondere Art erleben. Bei einer exklusiven Leserreise zum Spielort Berlin vom 13. bis 16. Januar erwartet die Reisegruppe ein buntes Programm in Begleitung der ehemaligen THW-Stars "Pitti" Petersen und Christian Sprenger.

20.11.2018