DHB-Auswahl mit klarem Testsieg gegen Tunesien

Weitere
Mittwoch, 13.07.2016 // 20:00 Uhr

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat das letzte Testspiel vor der Nominierung des Olympia-Kaders gewonnen: Gegen den Zweiten der Afrikameisterschaft Tunesien siegte die DHB-Auswahl in der Stuttgarter Porsche-Arena mit 38:32 (17:14). Die 4113 Zuschauer feierten die deutsche Mannschaft, für die Uwe Gensheimer (8) am häufigsten traf, bei ihrem letzten Auftritt in der Heimat vor dem Abflug nach Rio für eine couragierte Angriffsleistung mit der La Ola.

Wolff sieht "gute Ansätze"

Feierte sein Comeback nach einer Muskelverletzung: Christian Dissinger

Besonderes Augenmerk richteten die Kieler Fans vor allem auf ihre "Zebras": Während Andreas Wolff seiner Mannschaft knapp 40 Minuten lang ein sicherer Rückhalt war und seinen Ruf als Nummer eins im deutschen Tor untermauerte, löste Patrick Wiencek seine Aufgabe als Abwehrchef souverän. Trotz der vor dem Wechsel starken Defensivleistung blieben die Tunesier vor allem dank ihres wurfgewalteigen Rückraums dran, lagen nach 23 Minuten nur 11:12 zurück. Nach dem 17:14 zur Pause stellte die DHB-Auswahl, bei der Steffen Weinhold geschont wurde, aber frühzeitig die Weichen auf Sieg. Christian Dissinger feierte nach seiner Muskelverletzung, erlitten beim letzten DHB-Lehrgang vor der Sommerpause, sein Comeback. Rune Dahmke kam nach rund 40 Minuten, zeigte eine starke Partie und traf mit einem seiner drei Tore artistisch zur 35:29-Vorentscheidung, der Wiencek (3) per Gegenstoß das 36:29 folgen ließ. "Wir haben insgesamt zu viele Gegentore kassiert, das ist ausbaufähig. Wir haben gute Ansätze gezeigt, aber müssen weiter an uns arbeiten", sagte Wolff. "Als Europameister wollen wir in Rio natürlich eine Medaille holen." 

Spannung vor Rio-Entscheidung

Nicht immer zufrieden: Bundestrainer Dagur Sigurdsson

Während Dagur Sigurdsson vor allem mit der Angriffsleistung, weniger aber mit der Vielzahl an technischen Fehlern und einigen Abstimmungsproblemen in der Abwehr zufrieden gewesen sein dürfte, stieg bei den Spielern der deutschen Nationalmannschaft die Spannung nach dem Testspiel in unermessliche Höhen: Am Donnerstag wird der Bundestrainer entscheiden, mit welchen 15 Spielern er zu den Olympischen Spielen in Rio reisen wird. Besondere Spannung verspricht die Entscheidung im Tor: Während sich Silvio Heinevetter in der Schlussphase empfehlen konnte, verfolgte Europameister Carsten Lichtlein die Partie von der Außenlinie. Erik Schmidt, Jannik Kohlbacher und Spielmacher Tim Kneule saßen sogar auf der Tribüne. 

Testspiel, 13.07.2016: Deutschland - Tunesien: 38:32 (17:14)

Deutschland: Wolff, Heinevetter; Gensheimer (8/3), Lemke, Wiencek (3), Reichmann (4), Wiede (4), Pekeler (1), Weinhold (n.e.), Strobel, Groetzki (2), Häfner (5), Dahmke (3), Kühn (5), Dissinger,  Drux (3)

Tunesien: Missaoui, Maggaiz, Bedoui; Toumi, Tej (4), Maaref, Bannour (11), Bhar, Youssef, Sanai (2), Boughannmi (6/2), Saied (2), Hosni (2), Ben Salah. Hammed, Chouiref, Soussi (1), Jallouz (4)

Schiedsrichter: Novotny/Horacek (Tschechien)

Zeitstrafen: 4:2 Minuten (Lemke, Kühn/Hosni)

Siebenmeter: 3/3:3/2 (Boughanmi scheitert an Heinevetter)

Spielfilm: 4:2 (5.), 6:6 (10.), 9:7 (15.), 11:9 (20.), 17:13 (25.), 17:14;
21:17 (35.), 23:18 (38.), 24:20 (40.),  28:21 (43.), 29:24 (47.), 37:29 (55.), 38:32.

Zuschauer: 4113 (Porsche-Arena, Stuttgart)

Sigurdsson lässt sich nicht in die Karten schauen

"Das war ein echter Test, das Tempo war extrem hoch", erklärte Sigurdsson, der, was die Ziele für Rio betrifft, seiner Linie treu bleibt: "Wir fahren dahin, um zu gewinnen. Wir wissen, dass drei, vier Mannschaften besser sind als wir, aber an einem guten Tag können wir alle schlagen. Nach den erfolgreichen vergangenen beiden Jahren haben wir uns Respekt erarbeitet - aber in der Spitze geht alles sehr eng zu." Einen Tag vor seiner Entscheidung, welche 15 der 21 Spieler mit zu den Olympischen Spielen reisen werden, ließ sich der Isländer nicht in die Karten schauen: "Ich habe einen Plan und meinen Kader im Kopf. Aber das Ergebnis werde ich erst am Donnerstag bekanntgeben, vorher mit meinen Spielern sprechen."

 

Mehr zum Thema

Jeden zweiten Freitag rocken der Rekordmeister THW Kiel und RADIO BOB! gemeinsam im Handball-Podcast des Senders: "Auf der Platte - der THW-Kiel Podcast". In der neuen Folge, die ab sofort unter www.radiobob.de/thw-kiel, in der myBOB-App, bei Spotify und iTunes verfügbar ist, sprechen BOB-Moderatorin und THW-Reporterin Laura Schallenberg, THW-Hallenmoderator Maschine und THW-Linksaußen Rune Dahmke...

26.11.2021

Startschuss für den "Point of talents": Im "Altenholzer Hafen" wohnen, trainieren und leben ambitionierte Nachwuchs-Leistungssportler des Handball-Rekordmeisters THW Kiel und des Fußball-Zweitligisten KSV Holstein sowie weitere junge Top-Sportler aus anderen Disziplinen an einem zentralen Ort in direkter Nachbarschaft zum THW-Leistungszentrum. Jetzt wurde mit dem "Point of Talents" das Herzstück...

26.11.2021

Gemeinsam mit seinem Hauptsponsor unterstützt der THW Kiel das Projekt "Weihnachten im Schuhkarton", mit dem notleidende Kinder in aller Welt ein wenig Freude zu Weihnachten geschenkt werden soll. Initiiert wurde die Aktion vom Hauptsponsor des Rekordmeisters, den star und ORLEN Tankstellen. In der THW-FANWELT können sich die Fans des Rekordmeisters einen der offiziellen Aktions-Kartons abholen,...

23.11.2021

Mittwoch ist es endlich soweit: Genau einen Monat vor Heiligabend beginnt um 10 Uhr in der THW-FANWELT und im Onlineshop unter www.thw-fanshop.de der Verkauf des neuen, exklusiven THW-Weihnachtspullovers. Fans, die den liebevoll gestalteten Christmas-Sweater in der Weihnachtszeit tragen möchten, sollten sich beeilen: Die 2021-Version des Pullovers mit weihnachtlichen THW-Motiven ist streng...

22.11.2021

Mit dem Inkrafttreten der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein kehrt der THW Kiel ab sofort bei seinen Heimspielen zurück zur 2G-Regelung. Bereits zum Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den SC DHfK Leipzig (16 Uhr, Tickets) erhalten demnach nur noch vollständig Geimpfte und Genesene mit offiziellem Nachweis Zutritt zur Wunderino Arena. 

22.11.2021

Große Ehre für THW-Torhüter Niklas Landin und seine Ehefrau Liv Skov Christensen: Beide waren von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum Staatsbankett anlässlich des Besuchs Ihrer Majestät Königin Margrethe II. und seiner Königlichen Hoheit Kronprinz Frederik von Dänemark ins Schloss Bellevue eingeladen worden und genossen einen interessanten Abend im kleinen Kreis. 

17.11.2021

Torhüter Dario Quenstedt wird ab der kommenden Saison das Trikot der TSV Hannover-Burgdorf tragen. Das gaben die Niedersachsen am Dienstagnachmittag bekannt.

16.11.2021

Jeden zweiten Freitag rocken der Rekordmeister THW Kiel und RADIO BOB! gemeinsam im Handball-Podcast des Senders: "Auf der Platte - der THW-Kiel Podcast". In der neuen Folge, die am Freitag, 12. November, erscheint, sprechen BOB-Moderatorin und THW-Reporterin Laura Schallenberg und THW-Linksaußen Rune Dahmke mit ihrem Gast, dem Pressesprecher Christian Robohm, über den THW Kiel hinter den...

12.11.2021