Ein Freund, ein guter Freund: "Servus Mini" am 16. Juli

Weitere
Dienstag, 05.07.2016 // 16:38 Uhr

Noch einmal bereitet Kiel einem der erfolgreichsten Handballer Deutschlands die ganz große Bühne: Am 16. Juli sagt Dominik Klein bei der großen Abschiedsshow endgültig "Tschüss, Kiel!" - oder in seinem Heimat-Dialekt "Servus!" Jetzt werden immer mehr Details des "Mini"-Abschieds bekannt.

Es begann mit einem Unentschieden

"Jedes Heimspiel war ein einmaliges Erlebnis, das es so nirgendwo sonst auf der Welt geben wird", sagt Dominik Klein. "Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Fans noch einen tollen Abend zu verbringen." Zehn Jahre Kiel, zehn Jahre THW enden am 16. Juli dort, wo für den heute 32-Jährigen am 26. August 2006 mit dem Heimspiel gegen seinen ehemaligen Club TV Großwallstadt alles begann: in der Kieler Sparkassen-Arena. Dem 26:26-Unentschieden bei der Pflichtspiel-Heimpremiere (siehe Spielbericht im THW-Archiv) folgten zehn herausragende Jahre im THW-Trikot und im Dress der Nationalmannschaft. In Titeln ausgedrückt: Weltmeister, drei Triumphe in der Champions League, acht Deutsche Meisterschaften, jeweils sechs Pokalsiege und Supercup-Erfolge sowie 2011 der Gewinn der Vereins-WM - in Kiel wurde Dominik Klein zu einem der erfolgreichsten Handballer Deutschlands. 

Exquisite Trainer-Riege

Freuen können sich die "Zebra"-Fans am 16. Juli auf jede Menge Überraschungen und insgesamt drei Abschieds-Partien. Diese werden allerdings nicht über die volle Distanz gehen - ein kleines Zugeständnis an jene ehemaligen Top-Handballer, die nicht mehr tagtäglich im Training und Spiel Höchstleistungen bringen müssen. Eingeladen hat Dominik Klein neben der aktuellen "Zebraherde" von Trainer Alfred Gislason zahlreiche Wegbegleiter seiner Karriere in Kiel, Großwallstadt, bei der SG Wallau-Massenheim und der Nationalmannschaft. Angefangen von einer exquisiten Trainerriege um Michael Roth und Martin Schwalb, große Förderer des jungen Dominik Klein, über den ehemaligen Nationalcoach Martin Heuberger bis hin zu Noka Serdarusic. 

Drei Weltmeister im "Friends"-Team

Für die "Nationalmannschaft & Friends" laufen die Weltmeister Christian Schwarzer, Johannes Bitter und Torsten "Toto" Jansen auf, die unter anderem von den ehemaligen Großwallstädtern Michael und Philipp Müller, Jan-Olaf Immel, Alexander Mierzwa, Jens Tiedtke und den "Wallauern" Einar Örn Jonson und Marcus Rominger unterstützt werden. Auch Patrick Groetzki, Rechtsaußen-Kollege in der DHB-Auswahl, hat sein Erscheinen angekündigt.

Illustre THW-Allstars

Bei den "THW-Allstars" gibt es unter anderem ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Zimmerkollegen Henrik Lundström, dem Abwehrhünen Daniel Kubes, Kreisläufer Pelle Linders, Goalgetter Momir Ilic, Sprungwunder Daniel Narcisse, "Nähmaschine" Johan Petterson, Mittelmann Börge Lund, Torhüter Andreas Palicka, Europameister Tobias Reichmann, Weltmeister Henning Fritz, Österreichs Legende Viktor Szilagyi, der "Maschine" Christian Zeitz und den Kapitänen Marcus Ahlm und Filip Jicha. 

Noch Tickets erhältlich

Servus Mini - das Abschiedsshirt von Dominik Klein ist ab sofort erhältlich

Für die große Handballshow mit vielen weiteren Überraschungen gibt es noch einige Sitz- und Stehplätze ab 10 Euro im freien Verkauf (www.thw-handball.de/tickets). Auch das offizielle Abschieds-Shirt mit den schönsten Szenen aus 10 Jahren Dominik Klein beim THW Kiel ist bereits erhältlich (ausschließlich online unter www.thw-fanshop.de). Fans sollten sich übrigens auch am Sonntag nach dem Abschiedsspiel nichts vornehmen: Dann lädt die Forstbaumschule, traditioneller Treffpunkt von Dominik Klein und den "Zebras" nach ihren legendären Titelfeiern, ab 11 Uhr zu "Minis Weißwurstfrühstück" mit Dominik Klein, etlichen Litern Freibier und einem großen Angebot an bayerischen Spezialitäten. Servus Mini! 

 

Mehr zum Thema

Kiel. Mit dem Mannschaftsbus des THW Kiel zum Wintermärchen 2.0? Leser der Kieler Nachrichten können im Januar die Handball-Weltmeisterschaft auf ganz besondere Art erleben. Bei einer exklusiven Leserreise zum Spielort Berlin vom 13. bis 16. Januar erwartet die Reisegruppe ein buntes Programm in Begleitung der ehemaligen THW-Stars "Pitti" Petersen und Christian Sprenger.

20.11.2018

Nach dem Auslaufen seines Vertrages beim Handball-Rekordmeister wird Sebastian Firnhaber den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 24-jährige Kreisläufer wechselt zum HC Erlangen. 

17.11.2018

Mit zwei neuen, interaktiven Elementen rund um die Spiele des THW Kiel steigert der Handball-Rekordmeister in Zusammenarbeit mit "Social Cee" zukünftig die Vorfreude bei seinen Fans und den Spaß während der spannenden Zebra-Partien.

15.11.2018

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018