Ein Video-Gruß der "Zebras" geht um die Welt

Weitere
Donnerstag, 21.01.2016 // 14:37 Uhr

Am Anfang war die Idee: Mit einer lustigen Videobotschaft wollten die zu Hause hart trainierenden "Zebras" ihren Teamkollegen Rune Dahmke, Christian Dissinger und Steffen Weinhold alles Gute für die Partie gegen Slowenien wünschen. Was dann passierte, hatten Dominik Klein, Christian Sprenger, Patrick Wiencek, Igor Anic, die Puppe "Weinhold" und Dominik Plaue als Hauptdarsteller der Grußbotschaft nicht im entferntesten erwartet: Ihr Video ging um die Welt.

"Wir hoffen, Ihr seid jetzt wach!"

Gemeinsam hatten die "Zebras" Regie geführt - die Idee: Mit der Puppe "Weinhold" wurde der Kopftreffer gegen Weinhold aus dem Auftaktspiel nachgestellt. Igor Anic als "Maqueda" nahm Maß und traf. Der Puppe bekam die Aktion ähnlich schlecht wie Weinhold im Spiel: Auch sie ging zu Boden. Während Wiencek und Plaue sich liebevoll um "Weinhold" kümmerten, nahmen sich Sprenger und Klein den "Übeltäter" zur Brust und schickten ihren Gruß zum deutschen Team: "Jungs, wir hoffen, ihr seid jetzt wach!" Danach sah man eine Szene aus den "Proben": Mit einem Softball hatte Anic dabei Dominik Klein im Gesicht getroffen. "Deshalb habe ich mich entschieden, bei der richtigen Aufnahme doch besser mit rechts zu werfen", sagt der Kieler Kreisläufer mit einem Schmunzeln. Der erste Versuch saß - und der Spaß war den "Zebras" anzusehen.

"Weltklasse!"

Die Reaktion der Netzgemeinde auf die witzige Grußbotschaft hatten die "Zebras" allerdings nicht erwartet: Der kurze Clip verbreitete sich rasant rund um die Welt. So lachten Sportfans unter anderem in Mexiko, Kolumbien, Marokko, Israel, Paraguay, Brasilien, Hongkong, Singapur, den USA, Argentinien, der Türkei und in ganz Europa über die Szene - und nebenbei wurden die "Zebras" so sogar zu Botschaftern: "Schau mal, die Deutschen haben Humor", hieß es rund um den Globus. Innerhalb von einem Tag wurde der Clip rund 800.000 Mal angesehen, lief auch im "ZDF Morgenmagazin" und sorgte für gute Stimmung vor dem wichtigen Spiel. "Weltklasse", twitterte der ARD-Experte Stefan Kretzschmar. Auch Ex-Zebra Demetrio Lozano teilte das Video, "Geiler Support - Daumen hoch", erklärte sportdeutschland.tv und die SportBild titelte in ihrer Online-Ausgabe: "Lustige Aktion: THW-Stars hauen DHB-Kapitän Weinhold um". Die Botschaft der "Zebras" erreichte auch die deutsche Mannschaft: "Überragend", schrieb Christian Dissinger - und konnte sich ein Schmunzeln nicht verkneifen.

 

Mehr zum Thema

Mit zwei neuen, interaktiven Elementen rund um die Spiele des THW Kiel steigert der Handball-Rekordmeister in Zusammenarbeit mit "Social Cee" zukünftig die Vorfreude bei seinen Fans und den Spaß während der spannenden Zebra-Partien.

15.11.2018

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

27.10.2018