EM-Hauptrunde, Tag 4: Dänemark besiegt Spanien

Weitere
Sonntag, 24.01.2016 // 19:40 Uhr

Erstmals griffen heute die beiden mit 4:0 Punkten in die Hauptrunden-Gruppe II gestarteten Spanier und Dänen wieder in die Europameisterschaft ein. Beim Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams kam es auch zum Duell zweier "Zebras": Niklas Landin und Joan Canellas. Am Ende freute sich der überragende Landin: Dänemark machte mit einem 27:23 (11:14)-Erfolg einen Riesen-Satz in Richtung Halbfinale.

In der Zange: Joan Canellas musste mit Spanien in eine Niederlage einwilligen

Die Spanier erwischten in diesem vorweggenommenen Endspiel den besseren Start, was vor allem an Aprad Sterbik lag: Der Torhüter parierte insgesamt 21 Bälle und war hinter einer guten Abwehr der Garant für die frühe 6:2-Führung, die Maqueda erzielte. Weil auf der anderen Seite aber auch Niklas Landin einen exzellenten Tag erwischte, kam Dänemark zurück: Anders Eggert erzielte das 5:6, Mads Christiansen nach dem zwischenzeitlichen 6:9 das 8:9, und Michael Daamgaard nach Joan Canellas 11:8 das 9:11. Dann aber setzten sich die Spanier auf 14:10 ab, Anders Eggert traf dann noch zum Pausenstand. 

Mit dem Wiederanpfiff begann die dänische Aufholjagd - und Niklas Landin war daran entscheidend beteiligt. Er hielt den ersten Wurf von Aguinagalde, Damgaard verkürzte. Landin hielt einen Wurf von Tomas, und Nöddesbo bedankte sich mit einem Doppelschlag zum 14:15. Doch der Ausgleich sollte zunächst nicht fallen. Dieser ließ bis zur 45. Minute auf sich warten und war Chefsache: Mikkel Hansen traf zum 18:18, und Mortensen brachte seine Farben kurz darauf erstmals in Führung. Diese bauten Henrik Toft Hansen, der sechsfache Torschütze Damgaard, Eggert vom Siebenmeterstrich und Lindberg bis zur 53. Minute auf 23:18 aus. Mehr als zehn Minuten blieb Landin in dieser entscheidenden Phase ohne Gegentor - und jubelte am Ende über zwei ganz wichtige Punkte im Rennen um die Halbfinalteilnahme.

Erlend Mamelund am Montag gefordert

Nur ein "Zebra" geht am Montag auf Torejagd: Um 18:30 Uhr trifft Erlend Mamelund mit seinen Norwegern auf Mazedonien. Die Partie zeigt sportdeutschland.tv genau so live im Internet wie das zweite Spiel der Hauptrunden-Gruppe II: Gastgeber Polen will um 20:30 Uhr in der ausverkauften Krakauer Arena gegen Weißrussland einen großen Schritt in Richtung Halbfinale machen.

 

Neue News

Danke, Marko!

17.06.2019 // Weitere

Danke. Andi!

13.06.2019 // Weitere

Danke, Flamme!

11.06.2019 // Weitere

Mehr zum Thema

Marko Vujin konnte leider aus gesundheitlichen Gründen beim letzten Saisonspiel nicht in der Halle sein. Trotzdem verneigt sich Kiel vor der Nummer "41" und hofft darauf, Marko alsbald persönlich in der Sparkassen-Arena verabschieden zu können.

17.06.2019

22 Jahre lang hat Alfred Gislason (59) in der Bundesliga gearbeitet, zuletzt elf Jahre als Trainer des THW Kiel. Mit den Zebras gewann der Isländer 20 Titel. Am Sonntag stand er beim 30:26 gegen Hannover-Burgdorf zum letzten Mal in Kiel an der Seitenlinie. Bis ins neue Jahr will Gislason Pause machen, dann eine Nationalmannschaft übernehmen. Im Interview spricht er über den Abschied aus Kiel,...

14.06.2019

Er ist ein Vulkan im Tor: Wohl kaum ein Torwart spielt derart emotional wie Andreas Wolff. Nach drei Jahren im Trikot des THW Kiel verabschiedet sich Deutschlands Nationaltorwart Nummer eins in Richtung Polen, wo er zukünftig für Kielce auflaufen wird.

13.06.2019

Patrick Wiencek, Kreisläufer des deutschen Handball-Rekordmeisters THW Kiel und der deutschen Nationalmannschaft, wurde am Dienstag im Mare Klinikum erfolgreich am Ellenbogen des rechten Wurfarms operiert.

11.06.2019

Er war der "Azubi" und lernte an der Seite der Besten seines Faches. Jetzt ist Sebastian Firnhaber selbst ein gestandener Profi und bereit, selbst in der Verantwortung zu stehen. Beim HC Erlangen wird er in der nächsten Saison eine neue Herausforderung meistern. Beim Spiel gegen Hannover sagte "Flamme" in Kiel auf Wiedersehen.

11.06.2019

Saisonabschluss: Zeit zum Durchschnaufen und um Kräfte zu sammeln für die neue Spielzeit. Denn nach der Saison ist vor der Saison. Deswegen bleibt die Geschäftsstelle des THW Kiel bis zum 16. Juni geschlossen. Ab dem 17. Juni sind die Mitarbeiter des THW Kiel wieder erreichbar.

10.06.2019

25 Jahre nach dem großen Triumph feiert die Meistermannschaft 1994 ihr Jubiläum: Im 3. Rang, A-Kurve, haben sich Klaus-Dieter Petersen, Thomas Knorr, "Pumpe" Krieter & Co. heute einen Stehplatzbereich eingerichtet, um die Partie gegen Hannover zu verfolgen. Das große Wiedersehen nach 25 Jahren endet Pfingstmontag - natürlich in der Forstbaumschule.

07.06.2019

Was für ein Jahr mit dem THW Kiel: DHB-Pokal mit der "weißen Wand" gewonnen, EHF-Pokal mit den eigenen Fans im Rücken geholt und in der DKB Handball-Bundesliga eine ganz starke Serie gespielt: Egal, was der letzte Spieltag in der DKB Handball-Bundesliga mit sich bringt - der THW Kiel und seine Fans haben viele Gründe zu feiern: Auf geht's am Sonntagabend zum Saisonabschluss auf den Rathausplatz!

05.06.2019