Endspurt: Samstag endet die Dauerkarten-Frist!

Ticket Neuigkeiten
Mittwoch, 08.06.2016 // 09:35 Uhr

Nur noch bis Sonnabend, 11. Juni (13 Uhr), können Stammblattinhaber im Ticketcenter der Sparkassen-Arena ihr Vorkaufsrecht für die Dauerkarte der kommenden Spielzeit nutzen. Soll ein personalisiertes Stammblatt auf eine andere Person umgeschrieben werden, ist dies nur noch bis Freitag, 10. Juni (16 Uhr), auf der THW-Geschäftsstelle oder postalisch möglich. 

Legitimation des Stammblattinhabers

Bis Sonnabend, 11. Juni, haben THW-Fans Zeit, sich gegen Vorlage des Original-Stammblattes die neue Dauerkarte zu sichern. Weil es in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit falsch registrierten Stammblättern gegeben hat und um dem Missbrauch derselben vorzubeugen, werden die neuen Dauerkarten und das Stammblatt für die Folgesaison nur noch an denjenigen ausgegeben, der sich als Stammblattinhaber ausweisen kann. Holt man für Freunde, Verwandte, Kollegen, Sitznachbarn … die neue Dauerkarte ab, benötigt man auf jeden Fall eine Kopie des Personalausweises des jeweiligen Stammblattinhabers zur Legitimation und zum Datenabgleich. 

Stammblatt-Übertragung bis 10. Juni

Soll ein Stammblatt auf eine andere Person übertragen werden - auch innerhalb der Familie - muss auch das unten zum Download bereitstehende Formular vollständig ausgefüllt und von beiden Parteien unterschrieben eingereicht werden. Möglichkeit eins: Das Formular wird bis zum 10. Juni zu den Bürozeiten (Montag bis Freitag 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr) auf der THW-Geschäftsstelle (Ziegelteich 30, 24103 Kiel) eingereicht. Die Original-Stammblätter sind vorzulegen. Die Kundendaten werden in diesem Fall sofort kostenlos aktualisiert. Möglichkeit zwei: Wer die Umschreibung der Stammblätter per Post beim THW Kiel beantragt, muss neben dem Formular auch die Original-Stammblätter beilegen. Nach der Neuaufnahme der Daten wird das aktualisierte Stammblatt dem neuen Inhaber per Post zugesandt. In diesem Fall kann mit dem ebenfalls unten stehenden Bestellformular gleichzeitig die Dauerkarte 2016/2017 gegen Rechnung über die Geschäftsstelle gegen eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 10 Euro bestellt werden.

Service für auswärtige Fans

Der THW Kiel bietet seinen auswärtigen Fans und den Anhängern, denen es nicht mehr möglich ist, ihre Tickets bei der Sparkassen-Arena abzuholen, auch in diesem Jahr den bewährten Service an: Unten auf dieser Seite finden Sie als Stammblattinhaber ein Bestellformular für ihre Dauerkarte. Bitte füllen Sie dieses komplett aus und schicken Sie es mit ihrem Stammblatt (oder Ihren Stammblättern) schriftlich per Einschreiben bis zum 11. Juni an den THW Kiel. Die Rücksendung der Karten erfolgt dann per Einschreiben, sobald die Zahlung eingegangen ist. Dieser Service wird gegen eine Gesamtgebühr von 10 Euro abgewickelt.

Unveränderte Preise

Der Verkauf der Dauerkarte für die Saison 2016/2017 läuft wie bisher ausschließlich über das Ticketcenter der Sparkassen-Arena (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, sonnabends 9 bis 13 Uhr). Die Verkaufsphase für Stammblattinhaber endet am 11. Juni.

  • Kategorie 1 793,00 Euro
  • Kategorie 2 675,00 Euro
  • Kategorie 15 600,00 Euro
  • Kategorie 3 504,00 Euro
  • Kategorie 4 439,00 Euro
  • Kategorie 5 429,00 Euro
  • Kategorie 6 338,00 Euro
  • Kategorie 7/12 287,00 Euro
  • Kategorie 8/13 247,00 Euro
  • Kategorie 9/14 171,00 Euro
       

      Mehr zum Thema

      Direkt nach dem letzten Heimspiel am Donnerstag gegen den TVB 1898 Stuttgart (siehe Vorbericht) wollen sich die Zebras um Kapitän Domagoj Duvnjak bei denen bedanken, die sie auch in dieser schwierigen Saison mit einigen Rückschlägen immer unterstützt haben: Bei ihren treuen THW-Fans!

      30.05.2018

      Die DKB Handball-Bundesliga hat das letzte Heimspiel des THW Kiel in der Saison 2017/2018 verlegt. Statt am Sonntag, 27. Mai, spielen die Kieler nun am Donnerstag, 31. Mai, um 19 Uhr gegen den TVB 1898 Stuttgart.

      03.05.2018

      Alles oder nichts, Teil zwei: Am Sonntag fällt im Viertelfinale der VELUX EHF Champions League die Entscheidung, wer das Finalturnier Ende Mai in Köln erreicht. Der THW Kiel reist dabei nach der unglücklichen 28:29-Niederlage im Hinspiel als Außenseiter zum bärenstarken Titelverteidiger HC Vardar. 5.500 heißblütige Fans werden im seit Wochen ausverkauften Hexenkessel "Jane Sandanski" für eine...

      27.04.2018

      Für den THW Kiel geht es in den beiden Viertelfinal-Partien gegen den HC Vardar um den Traum vom "VELUX EHF Final4" in Köln. Die Vorschluss-Runde vor Köln ist ein Fest für alle Fans in Schwarz-Weiß: Deshalb gibt es vom morgigen Hinspiel-Sonntag bis einschließlich dem Rückspiel-Sonntag, 29. April, eine besondere Trikot-Aktion in der Arena und im Online-Fanshop unter www.thw-fanshop.de!

      21.04.2018

      Alles oder nichts: Am Sonntag geht es für den THW Kiel im Viertelfinal-Hinspiel gegen den Titelverteidiger HC Vardar aus Mazedonien um nicht weniger als die Teilnahme am legendären "VELUX EHF Final4". "Gemeinsam mit unseren Fans werden wir alles geben, um unseren Traum von Köln wahr werden zu lassen", verspricht Kreisläufer Patrick Wiencek. "Man hat gegen Szeged gesehen, zu was wir mit der...

      20.04.2018

      Mit dem Start des Bundesliga-Dauerkarten-Verkaufs für Stammblatt-Inhaber am 26. Mai beginnt eine neue Ära: Erstmals gibt es nur noch eine Karte für alle 17 Heimspiele. Die Dauerkarte im Scheckkarten-Format ersetzt die 17 Einzeltickets und macht den Heimspiel-Besuch bequemer. Alle Vorteile der bisherigen Dauerkarte bleiben erhalten.

      20.04.2018

      Das ging schnell: Am Dienstag veröffentlichte die Europäische Handball Föderation (EHF) die Termine für die Viertelfinal-Partien in der VELUX EHF Champions League. Der THW Kiel, der gegen den Titelverteidiger HC Vardar aus Mazedonien antritt, muss zweimal am Sonntag ran.

      03.04.2018

      Der FC Barcelona - ausgeschieden. Telekom Veszprem - ebenfalls im Achtelfinale der VELUX EHF Champions League gescheitert. Das "VELUX EHF Final4" in Köln wird auch in diesem Jahr ein neues Gesicht haben. Denn mit den beiden Halbfinalisten des vergangenen Jahres haben sich gleich zwei aktuelle Titel-Favoriten frühzeitig aus dem Rennen um Europas Krone verabschiedet. Dafür rückten mit HBC Nantes,...

      02.04.2018