KN: 4000 feiern auch ohne Titel

Weitere
Montag, 06.06.2016 // 11:39 Uhr

Kiel. Ein Zeremonienmeister, der kein Blatt vor den Mund nimmt, eine Balkan-Pop-Tanzgruppe, Fragen nach der Badezimmerhygiene und "Sommartider" - nach dem letzten Saisonspiel feiert der THW Kiel mit seinen Fans, das ist gute Kieler Tradition. Und obwohl es in dieser Spielzeit nichts geworden ist mit einem Titel, lassen Mannschaft und Fans die Saison nach dem Spiel gegen Stuttgart auf dem Europaplatz fröhlich-feierlich ausklingen.

"Konnten Saison auch ohne Titel genießen"

"Die Saison ist doch so gelaufen, wie es zu erwarten war", sagt Dirk Hackbarth, THW-Fan und Dauerkarteninhaber aus Lütjenburg. "Der Aderlass und das Verletzungspech waren einfach zu groß." Ehrensache, dass der Fan die Mannschaft gemeinsam mit seinen Mitstreitern Stephan Mehrens aus Engelau und Ralf Bublies aus Kiel für das trotzdem Geleistete feiert. "Wir konnten die Saison auch ohne Titel genießen, es waren tolle Spiele dabei - etwa die Heimspiele gegen die Löwen und gegen Barcelona", sagt Mehrens.

Zebras bekommen viel Beifall

Niclas Ekberg ließ "Sommartider" erklingen

Doch der Spaß kommt nicht zu kurz. Knapp 4000 THW-Fans kommen so in den Genuss einer "Balkan-Tanzgruppe" und sehen, wie Domagoj Dunvjak, Marko Vujin, Blazenko Lackovic, Igor Anic und Ilija Brozovic das Tanzbein schwingen. Da taut sogar der sonst als schweigsam und introvertiert geltende Brozovic auf. Überhaupt sind es vor allem die Gesangseinlagen, die wie eh und je für Applaus und Erheiterung sorgten. Als letztem verbliebenem Schweden aus der ehemaligen skandinavischen Phalanx ist es Niclas Ekberg vorbehalten, den Evergreen "Sommartider" anzustimmen, ehe das ganze Team und viele Fans auf dem Europaplatz in den Ohrwurm einfallen. Joan Cañellas fordert seinen Kapitän René Toft Hansen zum Tanz zu spanischer Musik auf, und als Nikolas Katsigiannis der Ankündigung, ein Lied aus seiner Kindheit zu singen, den Titelsong der "Gummibärenbande" folgen lässt, stellt Klein grinsend fest, so etwas habe er in zehn Jahren THW noch nicht erlebt.

"Letztes Hemd" für die Fans

Dener Jaanimaa begeisterte die Fans unter anderem mit seiner "Ballschleuder"

Und obwohl die Zebras zwischendurch ein wenig mit angezogener Handbremse feiern, haben sie doch sichtlich Freude, ihren Fans Danke zu sagen und die Saison mit ordentlich Klamauk zu Ende gehen zu lassen. "Wir geben für unsere Fans das letzte Hemd", sagt Klein und leitet damit ein, dass jeder Spieler sein weißes Shirt auszieht und in die Menge wirft. Zu ein wenig Unmut vor allem unter den weiblichen Fans führt lediglich die Tatsache, dass alle noch ein weiteres Shirt darunter tragen.

Saison hat Spuren hinterlassen

Die "Zebras" bedankten sich bei der Saisonabschluss-Feier bei ihren Fans

Und so ist von Enttäuschung oder Frust am Sonntagnachmittag und -abend wenig zu spüren. Zumindest bei den Fans - auf der Bühne brauchen die THW-Spieler gut zehn Minuten, um die Verkrampfung abzulegen. Die erste titellose Saison seit 2002/2003 hat Spuren hinterlassen, auch bei Dominik Klein, dem wieder einmal um keinen Spruch verlegenen Co-Moderator. "Wir sind einfach durch mit dieser Saison", sagt er. "Es versteht wohl jeder, dass das hier nicht die ausgelassenste Feier ist."

"Das ist fantastisch!"

Dank an die Fans: Dominik Klein feierte mit den 4.000 THW-Fans

"Dafür, dass wir keinen Titel gewonnen haben, ist es schon krass, wie viele Leute hier sind", zeigt sich auch Rune Dahmke beeindruckt von den THW-Fans. "Das ist fantastisch, so viele Leute!", findet Erlend Mamelund. Der Norweger, der nach Oslo zurückkehrt, wird nach seinem Auftritt von Zeremonienmeister Klein mit einem "Ab auf die Color Line, schalalalala" verabschiedet. Standesgemäß, sozusagen.

(Von Niklas Schomburg, aus den Kieler Nachrichten vom 06.06.2016, Fotos: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018

Linksaußen Raul Santos wird den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 25-jährige Österreicher und der deutsche Handball-Rekordmeister einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrags. Santos, der bislang 60 Einsätze für die Zebras absolvierte, wird künftig für den Liga-Konkurrenten SC DHfK Leipzig auf Torejagd gehen.

26.04.2018