KN: 4000 feiern auch ohne Titel

Weitere
Montag, 06.06.2016 // 11:39 Uhr

Kiel. Ein Zeremonienmeister, der kein Blatt vor den Mund nimmt, eine Balkan-Pop-Tanzgruppe, Fragen nach der Badezimmerhygiene und "Sommartider" - nach dem letzten Saisonspiel feiert der THW Kiel mit seinen Fans, das ist gute Kieler Tradition. Und obwohl es in dieser Spielzeit nichts geworden ist mit einem Titel, lassen Mannschaft und Fans die Saison nach dem Spiel gegen Stuttgart auf dem Europaplatz fröhlich-feierlich ausklingen.

"Konnten Saison auch ohne Titel genießen"

"Die Saison ist doch so gelaufen, wie es zu erwarten war", sagt Dirk Hackbarth, THW-Fan und Dauerkarteninhaber aus Lütjenburg. "Der Aderlass und das Verletzungspech waren einfach zu groß." Ehrensache, dass der Fan die Mannschaft gemeinsam mit seinen Mitstreitern Stephan Mehrens aus Engelau und Ralf Bublies aus Kiel für das trotzdem Geleistete feiert. "Wir konnten die Saison auch ohne Titel genießen, es waren tolle Spiele dabei - etwa die Heimspiele gegen die Löwen und gegen Barcelona", sagt Mehrens.

Zebras bekommen viel Beifall

Niclas Ekberg ließ "Sommartider" erklingen

Doch der Spaß kommt nicht zu kurz. Knapp 4000 THW-Fans kommen so in den Genuss einer "Balkan-Tanzgruppe" und sehen, wie Domagoj Dunvjak, Marko Vujin, Blazenko Lackovic, Igor Anic und Ilija Brozovic das Tanzbein schwingen. Da taut sogar der sonst als schweigsam und introvertiert geltende Brozovic auf. Überhaupt sind es vor allem die Gesangseinlagen, die wie eh und je für Applaus und Erheiterung sorgten. Als letztem verbliebenem Schweden aus der ehemaligen skandinavischen Phalanx ist es Niclas Ekberg vorbehalten, den Evergreen "Sommartider" anzustimmen, ehe das ganze Team und viele Fans auf dem Europaplatz in den Ohrwurm einfallen. Joan Cañellas fordert seinen Kapitän René Toft Hansen zum Tanz zu spanischer Musik auf, und als Nikolas Katsigiannis der Ankündigung, ein Lied aus seiner Kindheit zu singen, den Titelsong der "Gummibärenbande" folgen lässt, stellt Klein grinsend fest, so etwas habe er in zehn Jahren THW noch nicht erlebt.

"Letztes Hemd" für die Fans

Dener Jaanimaa begeisterte die Fans unter anderem mit seiner "Ballschleuder"

Und obwohl die Zebras zwischendurch ein wenig mit angezogener Handbremse feiern, haben sie doch sichtlich Freude, ihren Fans Danke zu sagen und die Saison mit ordentlich Klamauk zu Ende gehen zu lassen. "Wir geben für unsere Fans das letzte Hemd", sagt Klein und leitet damit ein, dass jeder Spieler sein weißes Shirt auszieht und in die Menge wirft. Zu ein wenig Unmut vor allem unter den weiblichen Fans führt lediglich die Tatsache, dass alle noch ein weiteres Shirt darunter tragen.

Saison hat Spuren hinterlassen

Die "Zebras" bedankten sich bei der Saisonabschluss-Feier bei ihren Fans

Und so ist von Enttäuschung oder Frust am Sonntagnachmittag und -abend wenig zu spüren. Zumindest bei den Fans - auf der Bühne brauchen die THW-Spieler gut zehn Minuten, um die Verkrampfung abzulegen. Die erste titellose Saison seit 2002/2003 hat Spuren hinterlassen, auch bei Dominik Klein, dem wieder einmal um keinen Spruch verlegenen Co-Moderator. "Wir sind einfach durch mit dieser Saison", sagt er. "Es versteht wohl jeder, dass das hier nicht die ausgelassenste Feier ist."

"Das ist fantastisch!"

Dank an die Fans: Dominik Klein feierte mit den 4.000 THW-Fans

"Dafür, dass wir keinen Titel gewonnen haben, ist es schon krass, wie viele Leute hier sind", zeigt sich auch Rune Dahmke beeindruckt von den THW-Fans. "Das ist fantastisch, so viele Leute!", findet Erlend Mamelund. Der Norweger, der nach Oslo zurückkehrt, wird nach seinem Auftritt von Zeremonienmeister Klein mit einem "Ab auf die Color Line, schalalalala" verabschiedet. Standesgemäß, sozusagen.

(Von Niklas Schomburg, aus den Kieler Nachrichten vom 06.06.2016, Fotos: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

21 Mal zierte der "Wir vermissen Euch"-Gruß an die Fans zu Hause bei Heimspielen des THW Kiel die Zuschauerplätze im ersten Rang der Wunderino Arena. Am 1. November vergangenen Jahres konnten Fans das Riesen-Transparent erstmals im Fernsehen sehen - und leider nur im Fernsehen. Die Zeit der "Geisterspiele" war angebrochen und dauerte länger, als es sich wohl jeder erhofft hatte. Am kommenden...

15.06.2021

Mit 38 Jahren ist er das erfahrenste Zebra: Pavel Horák. Der tschechische "Wikinger", der den Tag stets mit einer Einheit Yoga beginnt,  ist zu Gast in Folge acht von „Auf der Platte – der THW Kiel-Podcast“ bei RADIO BOB!, die unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes zu hören ist. Mit THW-Hallenmoderator Maschine, BOB-Reporterin Laura Schallenberg und THW-Linksaußen Rune Dahmke...

11.06.2021

Die Wetter-Vorhersagen sind günstig, Zuschauer sind willkommen: Vom 11. bis 13. Juni findet beim THW-Partner Ostsee Ressort Damp der Auftakt zur Beach-Handball-Saison 2021 in Deutschland statt. Die Damp Beach Open 2021 locken mit Spitzensport am Strand, denn mit dabei in Damp sind die Top-Teams der deutschen Beach-Handball-Szene.

11.06.2021

Für Niclas Ekberg ist die Saison in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga beendet: Der Top-Torschütze des amtierenden Champions-League-Siegers zog sich bei der Niederlage am Dienstagabend in Magdeburg einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Dies ergab eine eingehende Untersuchung am Mittwoch bei Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries im Mare Klinikum. 

09.06.2021

Profi-Handballer Pavel Horak trägt noch ein weiteres Jahr das THW-Trikot mit der Nummer 28: Der tschechische Rückraumspieler hat seinen Vertrag beim amtierenden Champions-League-Sieger aus Kiel bis zum 30. Juni 2022 verlängert.

02.06.2021

"Vor uns steht eine Woche, die richtig wichtig für den gesamten Verein ist", hat THW-Trainer Filip Jicha angesichts des REWE Final4, bei dem der THW Kiel im DHB-Pokal-Halbfinale am Donnerstag auf den TBV Lemgo Lippe trifft, festgestellt. Das gilt natürlich auch für die besten Fans der Welt - für alle, die Schwarz-Weiß im Herzen sind, startet am Dienstag, 1. Juni, der große Rabatt-Countdown auf...

31.05.2021

[WERBUNG] Für den jungen Patrick Wiencek gab es zwei Karriere-Optionen: Handballer oder Handwerker. Sein Geld verdient der Nationalspieler inzwischen als Kreisläufer beim THW Kiel. Aber auch der Handwerker in ihm ist geblieben. Ein Gespräch abseits des Handballs - und das gute Gefühl, etwas Schönes selbst geschaffen zu haben.

28.05.2021

Seit Oktober letzten Jahres müssen die Zebras bei ihren Heimspielen auf die Motivationsrufe ihrer Fans verzichten, doch das könnte sich bald ändern. In einer Sonderfolge von "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast" bei RADIO BOB!, die am 28. Mai unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes erscheint, verrät der THW-Geschäftsführer Viktor Szilágyi BOB-Hallensprecher Maschine und...

27.05.2021