KN: Au revoir, Igor Anic!

Weitere
Mittwoch, 15.06.2016 // 08:49 Uhr

Kiel/Orléans. Am Sonntag feierte Igor Anic in Frankreich seinen 29. Geburtstag. Der Kreisläufer, dessen Vertrag beim Handball-Rekordmeister THW Kiel am Saisonende nicht verlängert wurde, hätte lieber in Deutschland gefeiert. Anic wollte in der Bundesliga bleiben, doch es kam anders. Jetzt hat der Weltmeister von 2015 beim französischen Erstliga-Aufsteiger USM Saran HB unterschrieben. Für ein Jahr.

THW-Kreisläufer wechselt zurück nach Frankreich

Eine Nachricht, die in Frankreich für Aufsehen sorgt. Saran-Manager Fabien Courtial frohlockt: "Bei der Verpflichtung dieses Hochkaräters hat auch Glück eine Rolle gespielt. Glück, dass Igor Anic noch nirgendwo anders unter Vertrag stand." Erst im Oktober war Anic mit seiner Frau Anja und den Söhnen Zack (2) und Mark (1) nach Kiel gekommen, als die Not bei den Zebras durch die Verletzung von Patrick Wiencek groß war. Anic kam aus Nantes, wollte sich zeigen an der alten Wirkungsstätte, an der er mit dem THW drei Meistertitel, zwei Pokalsiege und den Triumph 2010 in der Champions League gefeiert hatte. Doch für die Zukunft setzt Coach Alfred Gislason am Kreis auf andere: Patrick Wiencek, Kapitän René Toft Hansen und Ilija Brozovic.

Also heißt die Zukunft für den sympathischen Franzosen nun Saran, 15 000-Einwohner-Gemeinde an der Loire bei Orléans, 100 Kilometer südlich von Paris. Am Dienstag ist die Wohnungssuche in der Region Orléans noch nicht ganz abgeschlossen. Schon wieder umziehen, alles nicht optimal gelaufen. Anic findet ehrliche Worte: "Ich bin traurig, meine Familie hat sich in Kiel sehr wohlgefühlt. Es waren trotzdem schöne Monate in Kiel." Gerade hatte sich der zweijährige Zack im Kindergarten eingewöhnt, erste Gehversuche in der deutschen Sprache unternommen, nun geht es schon wieder weiter. Im Januar hatte der HC Erlangen bei Anic angeklopft, doch der wollte sich nicht so früh entscheiden, schließlich war nicht klar, ob Erlangen den Erstliga-Aufstieg meistern würde. Erlangen stieg auf, verpflichtete den Slowenen Uros Bundalo vom HBC Nantes.

Als "Notlösung" will Anic seinen Wechsel in das auf der europäischen Handball-Landkarte weitgehend unbekannte Saran jedoch nicht verstanden wissen. Der Klub schaffte den Durchmarsch aus der Dritten Liga, verpflichtete für die kommende Spielzeit bereits Miroslav Kocic, serbischer Keeper des Kieler Champions-League-Kontrahenten Besiktas Istanbul. Anic freut sich auf die neue Herausforderung. "Ich bin voller Respekt für die Mannschaft. Die Verantwortlichen schenken mir ihr Vertrauen, erwarten aber auch viel von mir." Anic soll in Saran seine Erfahrung aus sechs Jahren Bundesliga, fünf Jahren Ligue Nationale und 39 Länderspielen einbringen. "Ich will gut spielen, mich gut verkaufen. Dann werde ich sehen, was das Leben bringt." Und, wo Igor Anic seinen 30. Geburtstag feiert.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 15.06.2016, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018

Linksaußen Raul Santos wird den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 25-jährige Österreicher und der deutsche Handball-Rekordmeister einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrags. Santos, der bislang 60 Einsätze für die Zebras absolvierte, wird künftig für den Liga-Konkurrenten SC DHfK Leipzig auf Torejagd gehen.

26.04.2018