KN: Der loyale Grandseigneur: Blazenko Lackovic

Weitere
Dienstag, 25.10.2016 // 11:39 Uhr

Kiel. Es gab Momente in den vergangenen Wochen, da konnte Blazenko Lackovic seinen Frust auf der Bank kaum verbergen. Er, der 35-jährige Grandseigneur, zweitältestes Zebra (einen Monat jünger als Christian Zeitz), Olympiasieger, Weltmeister, Champions-League-Sieger mit fast 1000 Bundesliga-Toren, verbarg dann seinen Kopf in einem Handtuch und blickte ratlos drein. Öffentlich machte er seinen Frust nicht, blieb leise, loyal.

Den im Schatten sieht man kaum

Nicht, als Trainer Alfred Gislason von Saisonbeginn an auf Halblinks auf die 19-jährigen Nikola Bilyk und Lukas Nilsson setzte. Nicht, als Lackovic zuweilen nicht einmal den Sprung in den Bundesliga-Kader schaffte. Nicht, als Gislason Lackovic in Veszprem 60 Minuten auf der Bank schmoren ließ, das Spiel vor Lackovic' Augen mit 19:21 verloren ging, der Coach anschließend sagte: "Im Training sind die Jungen momentan vor ihm, aber er ist unglaublich wichtig für die Mannschaft."

"Positiv bleiben, den Jungen helfen. Ich weiß, was von mir erwartet wird, und will da sein, wenn ich gebraucht werde." Lackovic unterstrich mit diesem Satz, warum die jungen Spieler regelrecht ins Schwärmen geraten, zu ihm als Mentor aufschauen. "Klar, manchmal bin ich schon enttäuscht", sagte der Kroate am Rande der Niederlage in Veszprem dann doch, attestierte Bilyk und Nilsson im selben Atemzug aber, dass sie "ihre Klasse als Top-Talente ständig unter Beweis stellen" und dass er "weiter gut trainieren und individuell an mir arbeiten" werde. Die Chemie im Team stimme, sagte dieser große Mann des Handballs, dessen Vertrag beim THW Kiel im Sommer 2017 ausläuft.

Am Sonnabend im Spiel gegen Schaffhausen stand Lackovic in der Anfangsformation, trat aus dem Schatten, erzielte drei sehenswerte Tore. "Seine Leistung im Angriff hat mich sehr gefreut", so Alfred Gislason. Er weiß: Diesen Grandseigneur wird er noch brauchen. 

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 24.10.2016, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Die Gesellschafter der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG haben bei ihrer turnusgemäßen Sitzung einen neuen Aufsichtsrat des deutschen Handball-Rekordmeisters gewählt. Der bisherige Vorsitzende Reinhard Ziegenbein, sein Stellvertreter Helmut Wünderlich sowie Frank Dahmke und Hartmut Winkelmann hatten zum Jahreswechsel intern angekündigt, jeweils aus gesundheitlichen, beruflichen und...

22.02.2019

Beim THW Kiel schreiten die Planungen für die kommende Spielzeit voran: Christian Sprenger, derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des Rekordmeisters, wird ab dem Sommer als Assistenz-Coach des Profi-Teams Filip Jicha unterstützen.

19.02.2019

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019