KN: Die Söldnertruppe will den nächsten Coup: Olympia 2016

Weitere
Freitag, 11.03.2016 // 10:05 Uhr

Berlin. Handball-Fans werden sich noch gut an das bizarre Bild bei der Weltmeisterschaft vor Jahresfrist in Katar erinnern: Der langjährige Bundesliga-Keeper Goran Stojanovic und seine Kameraden aus aller Herren Länder stehen Arm in Arm am Mittelkreis der protzigen Lusail-Arena von Doha und singen voller Inbrunst die katarische Nationalhymne "As-Salam al-Amiri", "Es lebe der Emir."

Mit einer Mannschaft aus Handball-Söldnern schrieb das kleine Emirat ein wahres Wüstenmärchen und wurde am Ende eines in vielerlei Hinsicht fragwürdigen Turniers Vizeweltmeister. Dabei profitierte Katar von den höchst skurrilen Einbürgerungspraktiken im Handball, nach der jeder Spieler nach drei Jahren ohne Länderspiel den Verband wechseln kann. Gerade einmal vier Spieler im WM-Kader des iberischen Star-Trainers Valero Rivera waren Einheimische, der Rest kam aus Ländern wie Frankreich, dem ehemaligen Jugoslawien oder Nordafrika.

Inzwischen gehört der amtierende Asienmeister dank seines Heeres an kurzfristig eingebürgerten und hervorragend entlohnten Spitzenkräften zu den Schwergewichten im Welthandball. Seit Katar 2011 den Zuschlag für die WM im eigenen Land erhielt, ging es - gestützt durch üppige staatliche Alimentierung - steil bergauf.

Nach dem Gewinn der Asienmeisterschaft 2014 und 2016 und dem Erreichen des WM-Finales 2015 soll im Sommer bei den Olympischen Spielen der nächste Coup gelingen. "Wir wollen in Rio mindestens ins Viertelfinale", sagt Coach Rivera. Viele Katarer werden dann nicht dabei sein. Im aktuellen Kader sind es gerade einmal zwei Spieler, deren Eltern den katarischen Pass haben.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 11.03.2016, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel wird in den schleswig-holsteinischen Sommerferien zum ersten Mal überhaupt ein Testspiel auf der Insel Sylt bestreiten: Am Sonnabend, 21.Juli, treffen die Zebras im Sportzentrum Westerland auf den Landesligisten TSV Westerland. Möglich macht diese Partie der THW-Sponsor Provinzial.

25.05.2018

Mit dem "sky-goes-REWE"-Cup eröffnet der THW Kiel am Mittwoch, 15. August, in der Kieler Sparkassen-Arena die neue Saison. Nach zwei Jahren Pause feiern die Zebras gemeinsam mit der "weißen Wand" den Beginn der neuen Spielzeit. Der Vorverkauf mit Frühbucher-Rabatt für den "sky-goes-REWE"-Cup startet am Sonnabend, 26. Mai, um 9 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

23.05.2018

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018