KN: Handball-Fans schauen wieder in die Röhre

Weitere
Freitag, 21.10.2016 // 14:05 Uhr

Hannover. Den Handball-Fans droht bei der nächsten Weltmeisterschaft wieder ein Free-TV-Blackout. Die Spiele der deutschen Europameister in Frankreich werden im Januar wohl nicht im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Der Rechteinhaber beharrt auf technischen Einschränkungen. Diese haben bereits bei der WM 2015 in Katar dazu geführt, dass Free-TV-Sender chancenlos waren und der Pay-Anbieter Sky für seine Kunden einen Coup landete.

Sky könnte erneut der Profiteur sein

Seit mehreren Monaten bemühen sich ARD und ZDF um Verhandlungen. Vergeblich, der Rechteinhaber BeIN Sports zeigt sich offensichtlich so stur wie vor der WM in Katar. "Es gibt leider keine Fortschritte", sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky zu den Bemühungen der Sender. "Wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass es noch klappt, kann ich nicht in Prozent ausdrücken." Sie tendiert gegen Null - wenn es nicht noch eine riesengroße Überraschung gibt. Die Sender haben "mehrfach schriftlich und in Gesprächen Interesse an einer Live-Berichterstattung von der Handball WM 2017 beim Rechtehalter hinterlegt", sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz. Auf ein Schreiben von Ende Juli haben sie "keine Rückmeldung mehr erhalten".

Das Problem laut Balkausky: "Man müsste einen neuen Satelliten installieren." Dies sei aber nicht nur aus Kostengründen völlig unangemessen. BeIN Sports besteht nach ARD-ZDF-Angaben darauf, dass die TV-Signale der WM für Satelliten-Kunden verschlüsselt werden. ARD und ZDF müssten rund 18 Millionen Haushalte ausschließen, die via Satellit ihre Programme empfangen. Das betreffe alle "frei empfangbaren deutschen Fernsehsender", erklärte Gruschwitz. Vom Rechteinhaber gab es keine Stellungnahme.

Profiteur könnte wieder der Pay-TV-Anbieter Sky sein, der zumindest schon mit dem Rechteinhaber gesprochen hat. Der Abonnement-Sender war bereits 2015 kurzfristig eingesprungen und hatte die Handballfans unter seinen Abonnenten glücklich gemacht. "Interessante Sportrechte sehen wir uns immer an", sagte Sky-Sprecher Ralph Fürther. "Ob die Handball-Weltmeisterschaft bei Sky läuft, kann ich aktuell nicht sagen." Mögliche Interessenten wären auch Streaming-Anbieter wie die Perform-Gruppe, die unter anderem das zahlungspflichtig Online-Portal "DAZN" betreibt. "Selbstverständlich ist die Handball-WM ein sehr interessantes Live-Recht", sagte Managing Director Kay Dammholz.

Wie lukrativ Handball für Medienunternehmen ist, hat zuletzt die EM gezeigt. Der 24:17-Erfolg im EM-Finale gegen Spanien bescherte der ARD mit 12,98 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 42,0 Prozent absolute Topwerte. Bei Weltmeisterschaften sind die Quoten erfahrungsgemäß noch höher. Das WM-Finale im Jahre 2007 sahen rund 16 Millionen Menschen. Solche Werte gibt es sonst nur bei Live-Übertragungen der Fußball-Nationalmannschaft.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 19.10.2016, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019

Fotos mit den "Zebras" sind besondere Erinnerungen an THW-Spiele. Jetzt können Fans des Rekordmeisters mit ihren THW-Fotos tolle Preise gewinnen: Die "star Tankstellen", Hauptsponsor und offizieller Auftankpartner des THW Kiel, verlosen unter allen Einsendungen auf der Seite www.star.de/aktionen/halbzeitaktion 6x2 Tickets für das Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Magdeburg. Und die Gewinner können...

29.01.2019

Kiel hat zwei neue Weltmeister: Am Sonntagabend gewannen Niklas und Magnus Landin vom THW Kiel mit Dänemark souverän den Titel. In einem einseitigen Finale hatte Norwegen, mit dem Kieler Harald Reinkind, gegen entschlossene Dänen in deren Heimhalle in Herning nicht den Hauch einer Chance. Bereits zur Pause hatten die abwehrstarken Dänen, angefeuert von 15.000 enthusiastischen Fans - darunter...

27.01.2019