KN: Heute gegen Schweden - das Duell mit dem Statistik-Freak

Weitere
Montag, 18.01.2016 // 10:49 Uhr

Breslau. Vier Jahre lang spielte Steffen Weinhold mit Mattias Andersson in einer Mannschaft. Zwei in Großwallstadt, zwei in Flensburg. Der deutsche Kapitän weiß über den schwedischen Keeper zu berichten, er sei ein Statistik-Freak, der sich "auch nach so vielen Jahren als Profi-Handballer noch akribisch auf jedes Spiel vorbereitet".

Deutschland trifft heute Abend auf Schweden

Weinhold erzählt grinsend die Geschichte von Anderssons Zetteln. Vielmehr eine ganze Zettelwirtschaft, in der der 37-Jährige Buch führt über jeden gegnerischen Spieler. Er zeichnet dort ein, wer wann und wie oft wohin wirft, läuft, vielleicht sogar schaut. Nur über die Schwächen des Schweden weiß Weinhold nicht so viel zu berichten. Wenn er, der am Sonnabend mit einer phänomenalen Leistung großen Anteil am 23:21-Sieg der "Tre Kronor" gegen Slowenien hatte, welche habe, dann könnten es hohe Bälle sein. Heute Abend (20.30 Uhr/ARD) trifft Deutschland in Breslau auf Schweden, die trotzdem mehr sind als nur Mattias Andersson.

Auch Rechtsaußen Niclas Ekberg vom THW Kiel gehört mit 27 Jahren zu den erfahreneren Spielern in einem stark verjüngten Ensemble. "Die Medien hatten uns doch vor der EM schon abgeschrieben", sagt Ekberg. "Wir haben kaum Stars, aber die Stimmung in der Mannschaft ist gut." In Abwehr und Angriff wird Ekberg im direkten Duell auf seinen Kieler Kollegen Rune Dahmke treffen. "Ich freue mich, wir sind Freunde", sagt der Schwede. Dahmke freut sich auch: "Ich sehe Niclas sonst ja nur von so weit weg."

Christian Dissinger macht sich jedenfalls keine Gedanken über Mattias Andersson im schwedischen Tor. 16:9 führten die Schweden gegen Slowenien zur Pause, machten dann bis zur 52. Minute (20:20) plötzlich nur noch vier Treffer, ehe Mattias Andersson den Triumph einleitete. "Er soll sich auf mich einstellen, nicht ich auf ihn", sagt Dissinger gelassen. Und Nationaltorwart Andreas Wolff erinnert daran, dass der heutige Gegner mit Mikael Appelgren von den Rhein-Neckar Löwen auch noch einen weiteren Weltklasse-Keeper im Kader hat. Der spiele immerhin beim zweitbesten deutschen Klub, und Schweden habe eh eines der besten Gespanne der Welt zwischen den Pfosten.

Und Mattias Andersson selbst? Freut sich auf ein "besonderes Spiel, ich wohne seit 15 Jahren in Deutschland, das wird ein Spiel gegen Freunde". Die deutschen Schützen kenne er fast alle. "Wir sehen uns ja ständig in der Bundesliga. Ich habe fast alle im Kopf." Und dann sind da schließlich auch noch Anderssons Zettel. Vielmehr eine ganze Zettelwirtschaft, von der heute Abend in Gruppe C in Breslau viel abhängen könnte.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 18.01.2016, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Beim THW Kiel schreiten die Planungen für die kommende Spielzeit voran: Christian Sprenger, derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des Rekordmeisters, wird ab dem Sommer als Assistenz-Coach des Profi-Teams Filip Jicha unterstützen.

19.02.2019

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019

Fotos mit den "Zebras" sind besondere Erinnerungen an THW-Spiele. Jetzt können Fans des Rekordmeisters mit ihren THW-Fotos tolle Preise gewinnen: Die "star Tankstellen", Hauptsponsor und offizieller Auftankpartner des THW Kiel, verlosen unter allen Einsendungen auf der Seite www.star.de/aktionen/halbzeitaktion 6x2 Tickets für das Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Magdeburg. Und die Gewinner können...

29.01.2019