KN-Interview mit Andreas Wolff: "Der Empfang war großartig"

Weitere
Mittwoch, 11.05.2016 // 09:54 Uhr

Kiel. Er ist neben Bundestrainer Dagur Sigurdsson das Gesicht des Gold-Triumphes bei der Handball-Europameisterschaft in Polen: Andreas Wolff. Sein Gastspiel mit der HSG Wetzlar beim THW Kiel am Sonntag hatte sich der 25-jährige Nationaltorwart anders vorgestellt. Ein Geschenk will Wolff seinen künftigen Zebra-Kollegen dennoch schon vor seinem Wechsel zum Rekordmeister im Sommer machen. Die Kieler Nachrichten sprachen mit dem "Bald-Zebra".

Andreas Wolff über die Niederlage, ein Geschenk und Niklas Landin

Herr Wolff, Hand aufs Herz: Beim 21:30 ihrer HSG in der Sparkassen-Arena hatte man als Torwart kaum eine Chance, richtig ins Spiel zu kommen, oder?

Da möchte ich widersprechen! Als Torwart hat man immer die Chance, einen Ball zu halten. Aber diese ständigen freien Bälle vor mir haben echt genervt.

 

Eigentlich wollten Sie kein Spiel mehr in Kiel verlieren ...

Wir haben nicht verloren, wir sind untergegangen. Ich wollte in meinem vorletzten Auswärtsspiel für die HSG eine gute Leistung zeigen. Aber einige Mitspieler haben wohl keine persönlichen und mannschaftlichen Ziele mehr. Das bemängele ich seit Wochen: Die Trainingseinstellung ist so, als wäre der eine oder andere schon in der Sommerpause.

 

Ich merke, dass Sie noch mit ganzem Herzen Wetzlarer sind. Wie wäre es trotzdem mit einem Geschenk an ihre künftigen Kollegen?

[lacht] Ja, wir spielen in zwei Wochen zu Hause gegen die Rhein-Neckar Löwen. Ein Sieg könnte den THW zum Meister machen, das wäre schon ein kleines, persönliches Geschenk. Aber wenn wir in der Art und Weise wie in Kiel spielen, schießen uns die Löwen nicht mit neun, sondern mit 18 Toren aus der Halle.

 

Wie haben Sie den Empfang an Ihrer neuen Wirkungsstätte empfunden?

Das war großartig, hat viel Spaß gemacht. Ab der dritten, vierten Spielminute ist mir das Lächeln allerdings wirklich vergangen.

 

Niklas Landin hatte einen besseren Tag. Wird er Ihr ärgster Konkurrent?

Nein, Torhüter sind eher die wichtigsten Partner. Ich freue mich auf Niklas, er ist einer der besten Keeper der Welt. Sein Stil und sein Niveau stehen für sich, von ihm will ich lernen. Und dann werden wir hier beim THW ein überragendes Torhüter-Duo stellen.

(Das Interview führte Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 10.05.16, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Eine Tradition, die jedes Jahr aufs Neue begeistert: Bereits zum fünften Mal trafen sich gut aufgelegte Golfer aus Wirtschaft und Sport auf dem hervorragend präparierten 18-Loch-Parcours des Golfclubs Altenhof zum THW-Business-Golf-Cup. Das Stelldichein auf ungewohntem Terrain, veranstaltet vom Rekordmeister, dem Bankhaus Donner & Reuschel und der Laren Consulting Real Estate GmbH, ist...

20.07.2018

Der THW Kiel bestreitet während der Vorbereitung auf die neue Spielzeit ein weiteres Testspiel: Am Sonnabend, 25. August, treten die "Zebras" bei Haslum HK in der Nadderud Arena in Oslo an. "Wir mussten den ersten Spieltag aufgrund unserer fehlenden Hallenkapazität verlegen. So aber wäre der Zeitraum ohne Spiel zwischen dem Pokal-Wochenende und unserer ganz entscheidenden Woche zum Start der DKB...

18.07.2018

Der Startschuss ist gefallen: Ab sofort können sich junge Handballerinnen und Handballer aus ganz Deutschland für die dritte Auflage des von den star Tankstellen ins Leben gerufenen und im Handball einzigartigen Nachwuchsförderkonzeptes THW-YOUNGstar bewerben. Frische Ideen und ein neues Konzept bringen Schwung in den Wettbewerb für zehn- bis 15-jährige Nachwuchstalente, die mit forderndem und...

17.07.2018

Mattias Andersson wird in dieser Saison Trainer Alfred Gislason und Assistenz-Trainer Filip Jicha beim THW Kiel unterstützen. Der ehemalige Weltklasse-Torhüter Andersson, der im Sommer nach seinem insgesamt sechsten deutschen Meistertitel seine erfolgreiche Karriere beendete, wird regelmäßig das Torwart-Training beim Rekordmeister intensivieren.

16.07.2018

Kiel. Erst liefen die Kameras heiß, dann die Zebras: Der THW Kiel ist am Wochenende mit den ersten gemeinsamen Terminen so richtig in die Saisonvorbereitung gestartet. Der Sonnabend stand im Zeichen des großen Fotoshootings, am Sonntag dann baten Coach Alfred Gislason und sein neuer Co-Trainer Filip Jicha ihre Mannschaft zum ersten Training ins Sportforum der Christian-Albrechts-Universität.

16.07.2018

Auszeichnung für Nikola Bilyk: Der Kieler Rückraumspieler wurde von der Europäischen Handball Föderation (EHF) zum "Spieler des Monats Juni" gewählt. Mit der Wahl honorierte die EHF die starke Leistung des Österreichers in den WM-Play-off-Spielen gegen Weißrussland.

10.07.2018

Am 15. August eröffnet der THW Kiel mit dem "sky-goes-REWE"-Cup vor eigenem Publikum in der Sparkassen-Arena die Saison. Neben einem tollen Programm rund um die "Zebras" sowie dem finalen Härtetest gegen die TSV Hannover-Burgdorf wartet ein ganz besonderes Erlebnis auf Kinder zwischen sechs und 14 Jahren: 100 von Ihnen können mit "Supermärkte Nord" ein exklusives "Meet & Greet" mit den Stars des...

04.07.2018

Wer derzeit den Kabinengang in der Sparkassen-Arena betritt, braucht starke Nerven. Dort, wo bei den Heimspielen des THW Kiel konzentrierte Stille herrscht, dröhnt ein Presslufthammer, ziehen Staubwolken durch jede nicht abgeklebte Ritze, herrscht reger Schubkarren-Verkehr: 17 Jahre nach dem großen Umbau der Arena und der Einweihung des Kabinentraktes bekommt der THW Kiel eine neue, zeitgemäße und...

29.06.2018