KN: Marko Vujin, der Mann für alle Spiele

Weitere
Dienstag, 07.06.2016 // 12:14 Uhr

Kiel. Montagmittag: Alfred Gislason, Trainer des entthronten Handballmeisters THW Kiel, verlässt die Stadt. "Ich fahre gerade raus aus Kiel", sagt der Isländer auf dem Weg nach Wendgräben bei Magdeburg. Die nächsten Wochen gehören der Rosenpflege im heimischen Garten (ein völlig untertriebener Begriff angesichts eines Hektars Land). Gislason fährt mit einem guten Gefühl in die handballfreie Sommerzeit: "Der Ausklang am Sonntag war schön. Wirklich toll, dass so viele junge Leute zu der Feier gekommen sind - auch ohne Titel."

"Spieler der Saison ist für mich Domagoj Duvnjak"

Auch dem Cheftrainer, der auch in der kommenden Saison mit seinem "Co" Jörn-Uwe Lommel auf der Trainerbank Platz nehmen wird, stecken 57 Pflichtspiele in den Knochen. Eigentlich sogar 58, doch das Heimspiel gegen den später insolventen HSV wurde aus allen Statistiken gelöscht. 57 Spiele, 57 Einsätze - Marko Vujin war in der Saison 2015/2016 der Spieler, der einen Sonderpreis für Fleiß verdient hätte. Und nicht nur das, mit 262 Treffern ist der serbische Linkshänder hinter Spielmacher Domagoj Duvnjak (271 Tore) wettbewerbsübergreifend in Bundesliga, Champions League, DHB-Pokal und Supercup zweitbester Schütze. Und obwohl Vujin zwischenzeitlich auch bei seinem Trainer stark in der Kritik stand, zieht Gislason ein positives Gesamtfazit: "Marko hat in der Saison und auch am Ende phasenweise sehr gut gespielt, hatte aufgrund der vielen Verletzungen von Steffen Weinhold kaum Pausen." In der Königsklasse reihte sich Vujin mit 103 Treffern sogar auf Rang vier der Torschützenliste ein, hinter Mikkel Hansen (Paris; 141), Momir Ilic (Veszprem; 120) und Kiril Lazarov (Barcelona; 109).

"Spieler der Saison" ist für Gislason eindeutig Domagoj Duvnjak. "Es ist unglaublich, was er leisten musste. Nicht nur in der 3:2:1-Deckung, sondern auch im Angriff. Spieler der Saison? Unbedingt!" Gislason spart aber auch bei anderen Akteuren nicht mit Lob. Bei Niclas Ekberg beispielsweise, der 202-mal traf (davon 54 Siebenmeter) und neben Vujin zum nervenstarken Siebenmeter-Schützen avancierte. Beim starken Rückhalt Niklas Landin im Tor oder bei Neuzugang Christian Dissinger. Der 24-jährige Europameister, der eine Adduktorenverletzung von der EM mitbrachte und später am Meniskus operiert wurde, habe "eine wichtige Entwicklung" durchlaufen, sagt Gislason. "In der kommenden Saison muss und wird er gegenüber den jungen Neuzugängen schon zu den Routiniers gehören."

Apropos neue Saison: Trainingsauftakt ist nach dem Abschiedsspiel für Dominik Klein (16. Juli) am Montag, 18. Juli. Einige Akteure werden schon vorher zur Leistungsdiagnostik in Kiel weilen. Nach dem olympischen Handball-Finale (21. August) bleibt den Zebras und ihrem Coach dann nur eine Woche Vorbereitung mit allen Spielern. Schon am 27./28. August fällt mit den ersten beiden Runden im DHB-Pokal der Startschuss in die neue Saison. Der "Unser Norden"-Cup, traditioneller Härtetest vor der Saison, fällt in diesem Jahr aufgrund der Olympischen Spiele aus.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 07.06.2016)

 

Mehr zum Thema

Bei der Weihnachtsfeier des THW Kiel haben alls Handball-Stars des Rekordmeisters eigenhändig die neuen THW-Weihnachtsbaumkugeln signiert. Herausgekommen sind 21 exklusive Unikate, die nun als Set für den guten Zweck versteigert werden: Der Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein", der Kindern oder Jugendlichen und ihren Familien nach dem Tod eines ihnen nahestehenden Menschen Hilfe und...

11.12.2018

Am Montag sind mit Andreas Wolff, Steffen Weinhold, Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek vier Zebras in Richtung Rostock aufgebrochen. Dort bereitet sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft in einem Kurz-Lehrgang auf die Handball-Weltmeisterschaft, die im Januar in Deutschland und Dänemark ausgetragen wird, vor. Montag berief Bundestrainer Christian Prokop auch seinen vorläufigen WM-Kader, in...

10.12.2018

Die "THW Kiel Schul- und Vereinstour" geht in die nächste Runde! Ab sofort und noch bis zum 14. Dezember können sich Schüler aus den Klassenstufen zwei bis sechs sowie Vereinsmannschaften der C-, D- und E-Jugend aus dem Verbreitungsgebiet der "Kieler Nachrichten" und der "Segeberger Zeitung" für einen abwechslungsreichen Handballvormittag bzw. -nachmittag mit einem der THW-Stars bewerben!

08.12.2018

Überraschung auf der Geburtshilfe-Station des Städtischen Krankenhauses: Am Nikolaustag besuchte Hein Daddel die neugeborenen Kinder auf der Station. Das beliebte THW-Maskottchen überreichte den Eltern Schokoladen-Nikoläuse und feierte mit Ärzten, Pflegepersonal und Hebammen ein besonderes Jubiläum: Seit 30 Jahren werden im Städtischen Krankenhaus Babys geboren. Im Dezember 1988 wurde der...

07.12.2018

Das wird ein echt tierisches Nikolausvergnügen: THW-Maskottchen Hein Daddel wird am Donnerstag, 6. Dezember, von 16:15 Uhr bis 17 Uhr beim Stadtwerke Eisfestival am Ostseekai zum Kufenstar! Mit seiner lustigen und lebhaften Art sorgt der Sympathieträger des Handball-Rekordmeisters für beste Stimmung beim Stadtwerke Eisfestival und wird zusammen mit den Kindern selbst einige Runden auf dem Eis...

05.12.2018

Noch bis zum 9. Dezember kann auf der Online-Auktionsplattform eBay in rund 80 Auktionen um einmalige Handball-Erlebnisse mitgeboten werden - bereits zum elften Mal unterstützen HANDBALL HILFT!, der THW Kiel und die weiteren Bundesliga-Vereine auf diese Weise die Deutsche Krebshilfe. Für Handball-Fans bietet sich die Chance, um Erlebnisse mitzubieten, die sonst niemals möglich wären und die es...

03.12.2018

Feierstunde: Heute weihte Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, gemeinsam mit dem Bauträger, der Damb Athletic Sports Academy aus Kiel, das neue Trainings- und Leistungszentrum in Altenholz ein. Während im "Fit"-Studio bereits trainiert wird, die THW-Physiopraxis sich einrichtet und auch das in den Komplex integrierte Hotel bald...

30.11.2018

Kiel. Mit dem Mannschaftsbus des THW Kiel zum Wintermärchen 2.0? Leser der Kieler Nachrichten können im Januar die Handball-Weltmeisterschaft auf ganz besondere Art erleben. Bei einer exklusiven Leserreise zum Spielort Berlin vom 13. bis 16. Januar erwartet die Reisegruppe ein buntes Programm in Begleitung der ehemaligen THW-Stars "Pitti" Petersen und Christian Sprenger.

20.11.2018