KN: Nach der EM ist vor der EM

Weitere
Freitag, 15.04.2016 // 13:08 Uhr

Dubrovnik/Kiel. Atemloses Handball-Jahr: Nach dem Gewinn des EM-Titels im Januar beginnt die deutsche Handball-Nationalmannschaft unmittelbar nach Saisonende mit der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Rio im August. Im Januar 2017 steht dem Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson die WM in Frankreich bevor. Dazwischen? Keine Zeit zum Durchatmen. Am Donnerstag wurden die Gruppen für die Qualifikation zur Europameisterschaft 2018 in Kroatien in Dubrovnik ausgelost. Deutschland trifft ab dem 2./3. November auf Slowenien, Portugal und die Schweiz.

Qualifikationsgruppen für die Handball-EM 2018 sind ausgelost

Der Titelverteidiger wurde bei der Auslosung für die nächste EM als Allerletzter aus den vier Töpfen gezogen. Den "Bad Boys" bescherte die Zeremonie in Gruppe fünf einen scheinbar angenehmen Weg zur erhofften Titelverteidigung. "Unser Ziel muss der Gruppensieg sein", sagte Bob Hanning, Vizepräsident des Deutschen Handballbundes (DHB). THW-Linksaußen Rune Dahmke warnte indes vor Slowenien. "In der Olympia-Quali hat man gesehen, wie stark und unangenehm die sind. Die anderen beiden müssen wir als Europameister natürlich schlagen." Für die Deutschen ist das Duell mit den Slowenen ein schnelles Wiedersehen, bei der EM im Januar hatten Dahmke und Co. mit einem 25:21 gegen den Gruppenletzten den Einzug in die Hauptrunde perfekt gemacht. "Slowenien ist natürlich ein Hammergegner, aber dennoch sehe ich uns als Favorit. Zwischen diesen beiden Mannschaften wird sich der Gruppensieg entscheiden", sagte Andreas Wolff, der beim EM-Coup im Januar in Polen zum besten Torwart gewählt worden war. "Als Titelverteidiger müssen wir uns hier trotzdem erst einmal durchsetzen, das ist unser erstes Ziel", ergänzte Bundestrainer Sigurdsson.

Die Qualifikation beginnt für die DHB-Auswahl am 2./3. November mit einem Heimspiel gegen Portugal, dann geht es in der Schweiz weiter. Die Topspiele gegen Slowenien werden in Hin- und Rückspiel zwischen dem 3. und 7. Mai 2017 ausgetragen, Mitte Juni folgen die Partie in Portugal und das Heimspiel gegen die Schweiz.

Die ersten beiden Mannschaften der sieben Qualifikationsgruppen und der insgesamt beste Dritte qualifizieren sich für die Europameisterschaft vom 12. bis 28. Januar in Kroatien. Gespielt wird dort in Zagreb, Split, Varazdin und Porec. Nur Gastgeber Kroatien ist direkt für die "Euro" qualifiziert, im Gegensatz zu Weltmeisterschaften muss bei EM-Turnieren der Titelverteidiger auch in die Qualifikation. 

"Extrem" (Rune Dahmke) wird es zuvor schon - nach dem letzten Bundesliga-Spieltag dieser Saison. Am 5. Juni (15 Uhr) treffen die Zebras des THW Kiel auf den TVB 1898 Stuttgart. Bereits am nächsten Tag bittet der deutsche Bundestrainer seine Spieler zum Training und zur "Ouvertüre" der Olympia-Vorbereitung. Am Mittwoch, 8. Juni, trifft der Europameister in Mannheim auf Russland. "Wir wollen unseren Weg mit einem weiteren Sieg fortsetzen. Lehrgang und Länderspiel im unmittelbaren Anschluss an die Saison sind die letzte Etappe vor dem Start der Olympiavorbereitung. Damit werden wir am 9. Juli beginnen", sagt Dagur Sigurdsson. Die Nationalspieler müssen also in die Saison-Verlängerung. "Wir reden das ganze Jahr über das Thema Belastung", sagt Rune Dahmke. "Aber passiert ist bisher nichts."

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 15.04.2016, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Mit dem "sky-goes-REWE"-Cup eröffnet der THW Kiel am Mittwoch, 15. August, in der Kieler Sparkassen-Arena die neue Saison. Nach zwei Jahren Pause feiern die Zebras gemeinsam mit der "weißen Wand" den Beginn der neuen Spielzeit. Der Vorverkauf mit Frühbucher-Rabatt für den "sky-goes-REWE"-Cup startet am Sonnabend, 26. Mai, um 9 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

23.05.2018

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018