KN: Teamarzt: "Die Spieler sind überspielt, massiv überlastet"

Weitere
Dienstag, 26.01.2016 // 12:36 Uhr

Breslau. Seit 1990 ist Prof. Dr. Kurt Steuer Teamarzt der Handball-Nationalmannschaft. Der 59-Jährige ist Chefarzt des Johanniter-Krankenhauses in Bonn und sprach mit den Kieler Nachrichten über die Verletzungen von Steffen Weinhold und Christian Dissinger bei der Handball-EM.

Herr Dr. Steuer, im Vorwege der EM wurde viel über die große Verletztenmisere gesprochen. In welchem Zustand haben sie die Mannschaft vorgefunden?

Man hat die Überlastung der Spieler aus den Spitzenvereinen ganz deutlich gesehen. Die Namen sind sicher nur Variablen - aber der Kreuzbandriss von Wiencek oder auch die Verletzungen von Gensheimer oder Groetzki waren im Prinzip kalkulierbar. Die Spieler, die Bundesliga, Champions League und Nationalmannschaft spielen und in diesem Jahr zusätzlich mit EM, Olympia-Qualifikation, WM-Quali und vielleicht Olympia mehrere große Aufgaben zu bewältigen haben, sind überspielt, massiv überlastet. Dann passieren solche Schäden.

Sind auch die Verletzungen von Dissinger und Weinhold Resultat dieser Überlastung?

Führungsspieler wie Weinhold sind es, die in Schlüsselsituationen Verantwortung übernehmen und sich verletzen. Das heißt: Einerseits ist das Konzept mit vielen jungen Spielern völlig richtig, andererseits ist auch klar, dass junge Spieler nur dann zu Top-Akteuren werden, wenn sie in ihren Vereinen internationale Erfahrung sammeln. Ich sage aber auch ganz deutlich: Es hätte auch weniger überlastete Spieler als Dissinger und Weinhold in jeder anderen Partie treffen können. So etwas kann passieren.

Welche Möglichkeiten haben Sie in dem vergleichsweise kleinen Zeitfenster, gegenanzuwirken?

Das Erfolgsgeheimnis von unserem Bundestrainer Dagur Sigurdsson ist, dass er aus seiner Erfahrung in der Bundesliga heraus genau weiß, wie wichtig Regeneration ist. Ich habe so etwas in über 20 Jahren Jahren als Teamarzt noch nicht erlebt: Dagur verlangt, dass seine Spieler pro Tag – sei es beim Training oder im Spiel - zwei Stunden lang 100 Prozent Leistung bringen. 22 Stunden lang bekommen sie jedoch Zeit, sich zu erholen. Sie schlafen, lenken sich ab, die Physiotherapeuten und Ärzte können intensiv an den Wehwehchen arbeiten, die Spieler gesund halten. Ein Meilenstein. Es wird vollkommen unterbewertet, dass die Spieler abends nach einem Spiel, wenn sie gegen Mitternacht ins Bett gehen, überhaupt nicht schlafen können. Das Adrenalin tropft ihnen aus den Ohren, sie schlafen erst spät ein. Sollen sie dann um 8 Uhr zum Frühstück? Morgens trainieren? Aus dem Tiefschlaf gerissen werden? Frühstück ist hier bis 10 Uhr. Luxus, der Gold wert und dringend erforderlich ist. Die Jungs holen sich, was sie brauchen, sie schlafen aus.

(Das Interview führte Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 26.01.2016, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Mit 38 Jahren ist er das erfahrenste Zebra: Pavel Horák. Der tschechische "Wikinger", der den Tag stets mit einer Einheit Yoga beginnt,  ist zu Gast in Folge acht von „Auf der Platte – der THW Kiel-Podcast“ bei RADIO BOB!, die unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes zu hören ist. Mit THW-Hallenmoderator Maschine, BOB-Reporterin Laura Schallenberg und THW-Linksaußen Rune Dahmke...

11.06.2021

Die Wetter-Vorhersagen sind günstig, Zuschauer sind willkommen: Vom 11. bis 13. Juni findet beim THW-Partner Ostsee Ressort Damp der Auftakt zur Beach-Handball-Saison 2021 in Deutschland statt. Die Damp Beach Open 2021 locken mit Spitzensport am Strand, denn mit dabei in Damp sind die Top-Teams der deutschen Beach-Handball-Szene.

11.06.2021

Für Niclas Ekberg ist die Saison in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga beendet: Der Top-Torschütze des amtierenden Champions-League-Siegers zog sich bei der Niederlage am Dienstagabend in Magdeburg einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Dies ergab eine eingehende Untersuchung am Mittwoch bei Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries im Mare Klinikum. 

09.06.2021

Profi-Handballer Pavel Horak trägt noch ein weiteres Jahr das THW-Trikot mit der Nummer 28: Der tschechische Rückraumspieler hat seinen Vertrag beim amtierenden Champions-League-Sieger aus Kiel bis zum 30. Juni 2022 verlängert.

02.06.2021

"Vor uns steht eine Woche, die richtig wichtig für den gesamten Verein ist", hat THW-Trainer Filip Jicha angesichts des REWE Final4, bei dem der THW Kiel im DHB-Pokal-Halbfinale am Donnerstag auf den TBV Lemgo Lippe trifft, festgestellt. Das gilt natürlich auch für die besten Fans der Welt - für alle, die Schwarz-Weiß im Herzen sind, startet am Dienstag, 1. Juni, der große Rabatt-Countdown auf...

31.05.2021

[WERBUNG] Für den jungen Patrick Wiencek gab es zwei Karriere-Optionen: Handballer oder Handwerker. Sein Geld verdient der Nationalspieler inzwischen als Kreisläufer beim THW Kiel. Aber auch der Handwerker in ihm ist geblieben. Ein Gespräch abseits des Handballs - und das gute Gefühl, etwas Schönes selbst geschaffen zu haben.

28.05.2021

Seit Oktober letzten Jahres müssen die Zebras bei ihren Heimspielen auf die Motivationsrufe ihrer Fans verzichten, doch das könnte sich bald ändern. In einer Sonderfolge von "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast" bei RADIO BOB!, die am 28. Mai unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes erscheint, verrät der THW-Geschäftsführer Viktor Szilágyi BOB-Hallensprecher Maschine und...

27.05.2021

In der Vorbereitung zog er sich einen Kreuzbandriss zu und musste operiert werden. Nun kämpft er sich zurück auf die Platte: THW-Rückraumspieler Nikola Bilyk. In der sechsten Folge von "Auf der Platte - der THW Kiel Podcast" bei RADIO BOB!, die jetzt unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes erschienen ist, spricht der 24-jährige Rückraumspieler mit  BOB-Moderatorin und THW-Reporterin...

14.05.2021