KN: Vertrauen oder: Das System Sigurdsson

Weitere
Mittwoch, 20.01.2016 // 09:33 Uhr

Breslau. Eine gute Nachricht vorweg: Vor dem abschließenden Gruppenspiel Deutschlands bei der Handball-EM in Polen gegen Slowenien (heute, 17.15 Uhr/ZDF) blieb die Rote Karte gegen Christian Dissinger aus dem Spiel gegen Schweden folgenlos. Der Kieler Rückraumspieler wurde von der Disziplinarkommission des europäischen Handball-Verbandes EHF freigesprochen. Eine Absicht, seinen Gegenspieler verletzen zu wollen, sei "nicht erkennbar" gewesen. Damit bleibt das deutsche System intakt.

Deutschland trifft heute auf Slowenien

Ein System, das auf Vertrauen basiert. Das System Sigurdsson. Mit einer für seinen Berufsstand nicht eben üblichen Coolness beschrieb der 42-jährige Isländer am Dienstag, wie es zugegangen sei in der Kabine in der Halbzeit der Partie gegen Schweden. Dann, als das System in seinen Grundfesten erschüttert war, das Ausscheiden drohte. Sigurdssons Co-Trainer Axel Kromer und Alexander Haase schlugen ihrem Chef vor, auf eine 4:2-Deckung umzuschalten. Eine Variante, die die Deutschen so gut wie nie spielten. "Und ich habe meinen Co-Trainern vertraut." Sigurdsson stellte um, ließ - noch exotischer - seine beiden Außen Rune Dahmke und Tobias Reichmann vorgezogen gegen Spielmacher und Halblinken agieren, den Weg durch die Mitte versperren. Die Schweden waren konsterniert. Der Rest ist Geschichte, Deutschland siegte.

Dahmke und Reichmann. Beide kamen am Montagabend schlecht in den Schlaf, die Ereignisse des Schweden-Krimis wühlten zu sehr auf. "Das hätte auch in die Hose gehen können", sagte Spezialkraft Dahmke am Dienstag. In Halbzeit eins war er mit Kapitän Steffen Weinhold zusammengerasselt. "Vielleicht brauchte ich den Schlag auf den Kopf von meinem Käpt'n, um besser ins Spiel zu kommen", scherzte er nach dem Blackout. Ungewohnt sei der Abwehr-Auftrag gewesen. "Aber wir haben das mit der 4:2 schnell geregelt." Auch Tobias Reichmann konnte sich nicht erinnern, dieses System "in der Nationalmannschaft schon einmal gespielt" zu haben. "Aber das war der Schlüssel zum Erfolg. Gut zu wissen, dass wir noch eine Variante mehr haben. Das macht uns unberechenbar."

Teammanager Oliver Roggisch sparte nicht mit einem "Lob an das Trainerteam", bezog in die furiose 4:2-Kehrtwende ausdrücklich aber auch Finn Lemke mit ein. Der 23-Jährige vom SC Magdeburg mit dem Wolkenmaß von 2,10 Metern ist Teil des "Baby-Blocks" in der Abwehr-Mitte, mit dem die Deutschen nach dem Ausfall des Kielers Patrick Wiencek bestehen wollen. "Wir brauchen Typen wie Finn. Er möchte vorangehen", sagte Roggisch. Längst vergessen war da Lemkes Tempogegenstoß-Abschluss weit über das schwedische Tor. Gefragt, ob der Strafenkatalog der Mannschaft etwas vorsehe (Erik Schmidt: "Vielleicht auf dem Tisch tanzen?"), antwortete Lemke, der mit seiner "schlechten Wurfquote" haderte, nur trocken: "Üben." Und Sigurdsson sprang seinem Schützling gleich zur Seite: "So einen kann Uwe Gensheimer auch über das Tor setzen. Und Fußball-Stars rutschen beim Elfmeter aus."

So ist es, das System Sigurdsson, das auf Vertrauen fußt. Sigurdsson hadert nicht mit den Ausfällen, sondern stärkt die, die ihm geblieben sind. Co-Trainer eingeschlossen. Dieses System soll jetzt über Slowenien in die Hauptrunde führen. "Wir brauchen 110 Prozent", sagte Roggisch. Man müsse, so Sigurdsson, deren "Abwehr knacken". Und Dean Bombac in den Griff bekommen. "Er ist der Schlüsselspieler", weiß Torwart Andreas Wolff. Sloweniens Vid Kavticnik, von 2005 bis 2009 beim THW Kiel, erwartet ein Spiel "mit unglaublich vielen Emotionen. Wir werden es schwer haben gegen die große Deckung der Deutschen."

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 20.01.2016, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Bei der Weihnachtsfeier des THW Kiel haben alls Handball-Stars des Rekordmeisters eigenhändig die neuen THW-Weihnachtsbaumkugeln signiert. Herausgekommen sind 21 exklusive Unikate, die nun als Set für den guten Zweck versteigert werden: Der Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein", der Kindern oder Jugendlichen und ihren Familien nach dem Tod eines ihnen nahestehenden Menschen Hilfe und...

11.12.2018

Am Montag sind mit Andreas Wolff, Steffen Weinhold, Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek vier Zebras in Richtung Rostock aufgebrochen. Dort bereitet sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft in einem Kurz-Lehrgang auf die Handball-Weltmeisterschaft, die im Januar in Deutschland und Dänemark ausgetragen wird, vor. Montag berief Bundestrainer Christian Prokop auch seinen vorläufigen WM-Kader, in...

10.12.2018

Die "THW Kiel Schul- und Vereinstour" geht in die nächste Runde! Ab sofort und noch bis zum 14. Dezember können sich Schüler aus den Klassenstufen zwei bis sechs sowie Vereinsmannschaften der C-, D- und E-Jugend aus dem Verbreitungsgebiet der "Kieler Nachrichten" und der "Segeberger Zeitung" für einen abwechslungsreichen Handballvormittag bzw. -nachmittag mit einem der THW-Stars bewerben!

08.12.2018

Überraschung auf der Geburtshilfe-Station des Städtischen Krankenhauses: Am Nikolaustag besuchte Hein Daddel die neugeborenen Kinder auf der Station. Das beliebte THW-Maskottchen überreichte den Eltern Schokoladen-Nikoläuse und feierte mit Ärzten, Pflegepersonal und Hebammen ein besonderes Jubiläum: Seit 30 Jahren werden im Städtischen Krankenhaus Babys geboren. Im Dezember 1988 wurde der...

07.12.2018

Das wird ein echt tierisches Nikolausvergnügen: THW-Maskottchen Hein Daddel wird am Donnerstag, 6. Dezember, von 16:15 Uhr bis 17 Uhr beim Stadtwerke Eisfestival am Ostseekai zum Kufenstar! Mit seiner lustigen und lebhaften Art sorgt der Sympathieträger des Handball-Rekordmeisters für beste Stimmung beim Stadtwerke Eisfestival und wird zusammen mit den Kindern selbst einige Runden auf dem Eis...

05.12.2018

Noch bis zum 9. Dezember kann auf der Online-Auktionsplattform eBay in rund 80 Auktionen um einmalige Handball-Erlebnisse mitgeboten werden - bereits zum elften Mal unterstützen HANDBALL HILFT!, der THW Kiel und die weiteren Bundesliga-Vereine auf diese Weise die Deutsche Krebshilfe. Für Handball-Fans bietet sich die Chance, um Erlebnisse mitzubieten, die sonst niemals möglich wären und die es...

03.12.2018

Feierstunde: Heute weihte Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, gemeinsam mit dem Bauträger, der Damb Athletic Sports Academy aus Kiel, das neue Trainings- und Leistungszentrum in Altenholz ein. Während im "Fit"-Studio bereits trainiert wird, die THW-Physiopraxis sich einrichtet und auch das in den Komplex integrierte Hotel bald...

30.11.2018

Kiel. Mit dem Mannschaftsbus des THW Kiel zum Wintermärchen 2.0? Leser der Kieler Nachrichten können im Januar die Handball-Weltmeisterschaft auf ganz besondere Art erleben. Bei einer exklusiven Leserreise zum Spielort Berlin vom 13. bis 16. Januar erwartet die Reisegruppe ein buntes Programm in Begleitung der ehemaligen THW-Stars "Pitti" Petersen und Christian Sprenger.

20.11.2018