KN: Vujin macht den Auftakt: Training mit dem THW-Star

Weitere
Donnerstag, 11.02.2016 // 12:17 Uhr

Schönberg. Mit dem Ball in der Hand rufen die einlaufenden Schüler jeweils: "Wir sind Schönberg." Mit diesen Szenen beginnt in Anspielung an den entsprechenden Auftritt des THW der Film, mit dem die Handballer der Grundschule Schönberg ein Training mit einem THW-Spieler gewonnen haben. Am Montag besuchte Marko Vujin die Schüler.

Marko Vujin besuchte Schönberger Grundschule

Viele Schüler und Lehrer in Schönberg waren am Rosenmontag zum Fasching verkleidet, doch die Nachwuchs-Handballer zogen lieber die T-Shirts der Aktion THW macht Schule an, das die Trainer der Handball-Camps ihnen brachten. Justus kombinierte das allerdings mit einer Hose mit Bayern-München-Emblem. Der Neunjährige ist Fans beider Mannschaften und sieht darin gar kein Problem: "Die spielen ja nie gegeneinander."

So viele Handbälle flogen noch nie durch die Schönberger Sporthalle. Alle Viertklässler - die auch am Bewerbungsfilm beteiligt waren - sowie Mitglieder der Handball-AG aus den ersten, zweiten und dritten Klassen der Grundschule an den Salzwiesen hatten Sportlehrerin Ulrike Herrmann und Handball-Abteilungsleiter Willi Friese ausgewählt. Nach den ersten Übungen zum Aufwärmen erschien dann Marko Vujin. Der Serbe, der für den THW aus dem rechten Rückraum trifft, zeigte dem Nachwuchs zusammen mit den Trainern, wie man mit dem Ball umgeht und ihn sicher im Tor landen lässt.

Vujin zeigte, wie man richtig trifft

Fragerunde: Marko Vujin hatte auf alles eine Antwort

Nach dem Training wurde eine große Matte zur Leinwand und Willi Friese kündigte den Film an: "Marko, jetzt wollen wir dir zeigen, was wir gemacht haben." Zu sehen waren zunächst einzelne Spieler mit dem Spruch "Wir sind Schönberg", dann liefen alle ein - unter frenetischem Beifall, aufgenommen in der Sparkassen-Arena. In der Halle formten die Schüler dann die Buchstaben THW. Nach dem Film fragte Friese: "Was ist jetzt - Deutscher Meister?" Vujin: "Türlich!"

Dann startete endlich die ersehnte Fragerunde, bei der die Schüler wissen wollten, wie lange Vujin schon beim THW ist, wo er vorher gespielt hat und welche Vereine er für die stärksten Konkurrenten hält. Bei der Frage, zu welchem Verein er wechseln würde, zögerte Vujin, bis er sagte: "Ich denke nicht an andere Vereine." Großen Jubel gab es, als Vujin auf die Frage nach seinem liebsten Fußballverein Bayern München nannte. Und dann stellten sich alle rund 100 Schüler in einer langen Reihe auf, um ein Autogramm von Marko Vujin zu bekommen - auf seine Karte, einen Ball oder auch auf die Rückseite des THW-T-Shirts.

Wie berichtet, haben zehn Schulen, darunter auch Lütjenburg, bei dem Projekt THW macht Schule gewonnen, das der THW zusammen mit seinen Partnern Provinzial, der Förde Sparkasse, Hella Mineralbrunnen, Handball-Camp und den Kieler Nachrichten zum vierten Mal veranstaltet. In alle zehn Schulen kommt ein Spieler der Ligamannschaft des THW, erste Station war Schönberg.

(Von Thomas Christiansen, aus den Ostholsteiner Nachrichten vom 09.02.2016)

 

Mehr zum Thema

Mit zwei neuen, interaktiven Elementen rund um die Spiele des THW Kiel steigert der Handball-Rekordmeister in Zusammenarbeit mit "Social Cee" zukünftig die Vorfreude bei seinen Fans und den Spaß während der spannenden Zebra-Partien.

15.11.2018

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

27.10.2018