KN: Weinhold droht Saisonaus

Weitere
Sonntag, 07.02.2016 // 13:45 Uhr

Neumünster. Rückraumspieler Steffen Weinhold vom THW Kiel hat sich bei der Europameisterschaft in Polen schwerer verletzt als bisher angenommen. Der Linkshänder erlitt einen Muskelabriss im Adduktorenbereich, zuvor war von einem Muskelbündelriss die Rede.

THW- und SG-Verantwortliche erneuern Forderung nach 16er-Kader

Die EM und die auch daraus resultierenden hohen Belastungen für die Topspieler der Handball-Bundesliga waren nicht nur aus diesem Grund eines der großen Themen beim alljährlichen Handball-Treff des Verbandes schleswig-holsteinischer Sportjournalisten in Neumünster.

"Die TV-Quoten und Medientermine der Nationalmannschaft zeigen, welches Potenzial im Handball steckt", sagte Dierk Schmäschke, Geschäftsführer der SG Flensburg-Handewitt. "Die Nationalmannschaft kann unser Motor sein. Unsere Aufgabe ist es nun, das mit Bedacht zu nutzen." In den vergangenen Tagen gab es bereits Gespräche zwischen Schmäschke und THW-Geschäftsführer Thorsten Storm, heute am Rande des All-Star-Games in Nürnberg werden die Manager aller Bundesligaklubs zusammensitzen und besprechen, wie die entstandene Begeisterung genutzt werden kann. "Der THW und die SG machen schon viel richtig, wir sind Zugpferde des deutschen Handballs", sagte Storm. Doch der Erfolg der deutschen Handballer sei teuer erkauft, meinte Storm. "Wir zahlen jetzt einen Teil der Zeche."

Statt der zunächst prognostizierten acht Wochen Pause droht Steffen Weinhold wegen eines Muskelabrisses im Adduktorenbereich das Saison-Aus. "Er wird sehr, sehr lange ausfallen. Das ist extrem bitter für uns", sagte Storm. Der damalige THW-Torhüter Andreas Palicka hatte dem Klub im Jahr 2009 mit einer ähnlichen Verletzung acht Monate lang gefehlt. Storm sagte: "Wir müssen unsere Spieler besser schützen."

34 Bundesligaspieltage, bis zu sechs DHB-Pokal-Partien, 16 bis 20 in der Champions League, dazu Länderspiele bei EM, Olympia, Supercup und Qualifikation - die Topstars kommen in einem Olympiajahr mittlerweile auf bis zu 100 Spiele. Gislason: "Wir hatten früher 50." Für die Klubs, die national und international vertreten sind, eine beinahe nicht auszuhaltende Belastung. "Das wird auch die Nationalmannschaft treffen. Am Ende der EM war Henrik Pekeler der einzige, der vorher Champions League gespielt hat, alle anderen waren verletzt - und er hat erst im November in der Champions League angefangen", sagte THW-Trainer Alfred Gislason. Sein Flensburger Kollege Ljubomir Vranjes sieht darin ebenfalls ein großes Problem. "Wir müssen die Spiele besser verteilen und unbedingt 16 Spieler in der Bundesliga einsetzen dürfen", sagte der Schwede.

Es müsse sich dringend etwas ändern, da sind sich alle einig. "Wir wollen im nächsten Jahr 16 Topstars und vier Ergänzungsspieler haben", brachte Storm die mittelfristigen Planungen des THW auf den Punkt. Nur so sei es möglich, die Belastungen innerhalb der Mannschaft besser zu verteilen. "Die Fitness wird die Meisterschaft entscheiden", prophezeite er. "Die HBL ist die einzige Liga Europas, in der nur 14 Spieler eingesetzt werden dürfen", ergänzte Gislason. "Das ist absolut unverständlich."

(Von Niklas Schomburg, aus den Kieler Nachrichten vom 05.02.2016)

 

Mehr zum Thema

Ein Spiel dauert 60 Minuten, der Arbeitsalltag der Zebras indes ist deutlich länger - und spielt sich zumeist abseits des großen Rampenlichts der Handball-Arenen dieser Welt ab. Das THW-Arena-Magazin ZEBRA wirft einen exklusiven Blick ins Innere des THW Kiel. Heute: Wie verständigen sich Miha Zarabec & Co. eigentlich in einem echten Hexenkessel?

11.04.2018

Er ist wieder an Bord: Im Sommer wird der Ex-Kapitän Filip Jicha als Co-Trainer zum THW Kiel zurückkehren. Im ZEBRA-Interview spricht der "Welthandballer des Jahres 2010" über sein Verhältnis zu Trainer Alfred Gislason, alte und neue Erfolge und verrät zudem, warum Kiel ein ganz besonderer Ort für ihn geblieben ist.

10.04.2018

Dortmund. Bundestrainer Christian Prokop ist nach der desolaten Handball-EM mit zwei lockeren Testspielsiegen gegen Serbien der Neustart gelungen. 276 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Heim-WM in Berlin intensiviert der 39-Jährige die Planungen für das wichtige Turnier. "Langeweile werde ich ganz sicher nicht haben", sagte Prokop nach dem 29:23 gegen die Serben in Dortmund. Die Vorfreude auf die WM...

09.04.2018

Mit seinen 21 Jahren ist Nikola Bilyk zwar das jüngste Zebra in der Herde, doch das ist für ihn kein Grund für Zurückhaltung auf dem Spielfeld. In seiner ersten Bundesliga-Saison hat der Österreicher bereits viel dazu gelernt sowie seinen ersten Titel mit dem THW Kiel geholt - und hat jetzt Hunger auf viel mehr, wie der dem THW-Arenamagazin ZEBRA verriet.

08.04.2018

Für den quirligen Linksaußen Raul Santos könnte es nach seiner Rückkehr ins Kieler Handballgeschehen nicht besser laufen. Monatelang konnte der 25-jährige Österreicher seinen Zebras nur von der Tribüne aus beim Spielen zuschauen, jetzt ist er wieder mittendrin - und das äußerst treffsicher. Mit dem Arena-Magazin ZEBRA sprach Raul Santos über die schwere Monate bis zu seinem Comeback.

07.04.2018

Seit dem 1. Januar ist Viktor Szilagyi Sportlicher Leiter beim THW Kiel. Der Österreicher, der von 2005 bis 2008 als Spieler das THW-Trikot trug und in seiner Karriere als erster Handballer alle drei Europapokaltitel gewann, soll und will mithelfen, die Zebras wieder auf Erfolg zu trimmen. Ein Meilenstein für die Zukunft: Mit Filip Jicha kehrt im Sommer ein weiterer Garant vergangener THW-Erfolge...

06.04.2018

Leipzig. Nach einem ausgelassenen Abend in der Leipziger Altstadt setzte sich der Tross des Deutschen Handballbundes (DHB) am Donnerstag in Richtung Dortmund in Bewegung. Dort steht am Sonnabend (14.30 Uhr/ARD) ein weiterer Test der Nationalmannschaft gegen Serbien auf dem Programm. Das 26:19 gegen den schwachen EM-Teilnehmer am Mittwochabend war für die Bad Boys ein gelungener Neustart nach...

06.04.2018

Leipzig. Neustart für die deutsche Handball-Nationalmannschaft. Im ersten Spiel nach dem langen Richtungsstreit um die Weiterbeschäftigung von Bundestrainer Christian Prokop haben die Bad Boys am Mittwochabend Serbien in der Arena Leipzig deutlich mit 26:19 (12:7) bezwungen. Bester Werfer der stark ersatzgeschwächten Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in diesem Testspiel war der...

05.04.2018