KN: Weinhold droht Saisonaus

Weitere
Sonntag, 07.02.2016 // 13:45 Uhr

Neumünster. Rückraumspieler Steffen Weinhold vom THW Kiel hat sich bei der Europameisterschaft in Polen schwerer verletzt als bisher angenommen. Der Linkshänder erlitt einen Muskelabriss im Adduktorenbereich, zuvor war von einem Muskelbündelriss die Rede.

THW- und SG-Verantwortliche erneuern Forderung nach 16er-Kader

Die EM und die auch daraus resultierenden hohen Belastungen für die Topspieler der Handball-Bundesliga waren nicht nur aus diesem Grund eines der großen Themen beim alljährlichen Handball-Treff des Verbandes schleswig-holsteinischer Sportjournalisten in Neumünster.

"Die TV-Quoten und Medientermine der Nationalmannschaft zeigen, welches Potenzial im Handball steckt", sagte Dierk Schmäschke, Geschäftsführer der SG Flensburg-Handewitt. "Die Nationalmannschaft kann unser Motor sein. Unsere Aufgabe ist es nun, das mit Bedacht zu nutzen." In den vergangenen Tagen gab es bereits Gespräche zwischen Schmäschke und THW-Geschäftsführer Thorsten Storm, heute am Rande des All-Star-Games in Nürnberg werden die Manager aller Bundesligaklubs zusammensitzen und besprechen, wie die entstandene Begeisterung genutzt werden kann. "Der THW und die SG machen schon viel richtig, wir sind Zugpferde des deutschen Handballs", sagte Storm. Doch der Erfolg der deutschen Handballer sei teuer erkauft, meinte Storm. "Wir zahlen jetzt einen Teil der Zeche."

Statt der zunächst prognostizierten acht Wochen Pause droht Steffen Weinhold wegen eines Muskelabrisses im Adduktorenbereich das Saison-Aus. "Er wird sehr, sehr lange ausfallen. Das ist extrem bitter für uns", sagte Storm. Der damalige THW-Torhüter Andreas Palicka hatte dem Klub im Jahr 2009 mit einer ähnlichen Verletzung acht Monate lang gefehlt. Storm sagte: "Wir müssen unsere Spieler besser schützen."

34 Bundesligaspieltage, bis zu sechs DHB-Pokal-Partien, 16 bis 20 in der Champions League, dazu Länderspiele bei EM, Olympia, Supercup und Qualifikation - die Topstars kommen in einem Olympiajahr mittlerweile auf bis zu 100 Spiele. Gislason: "Wir hatten früher 50." Für die Klubs, die national und international vertreten sind, eine beinahe nicht auszuhaltende Belastung. "Das wird auch die Nationalmannschaft treffen. Am Ende der EM war Henrik Pekeler der einzige, der vorher Champions League gespielt hat, alle anderen waren verletzt - und er hat erst im November in der Champions League angefangen", sagte THW-Trainer Alfred Gislason. Sein Flensburger Kollege Ljubomir Vranjes sieht darin ebenfalls ein großes Problem. "Wir müssen die Spiele besser verteilen und unbedingt 16 Spieler in der Bundesliga einsetzen dürfen", sagte der Schwede.

Es müsse sich dringend etwas ändern, da sind sich alle einig. "Wir wollen im nächsten Jahr 16 Topstars und vier Ergänzungsspieler haben", brachte Storm die mittelfristigen Planungen des THW auf den Punkt. Nur so sei es möglich, die Belastungen innerhalb der Mannschaft besser zu verteilen. "Die Fitness wird die Meisterschaft entscheiden", prophezeite er. "Die HBL ist die einzige Liga Europas, in der nur 14 Spieler eingesetzt werden dürfen", ergänzte Gislason. "Das ist absolut unverständlich."

(Von Niklas Schomburg, aus den Kieler Nachrichten vom 05.02.2016)

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel und LOTTO Schleswig-Holstein setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft fort: Der deutsche Handball-Rekordmeister und LOTTO Schleswig-Holstein verlängerten erneut das Teamsponsoring. Den Vertrag unterzeichneten die beiden Geschäftsführerinnen Karin Seidel, LOTTO Schleswig-Holstein, und Sabine Holdorf-Schust. 

17.07.2019

Nach monatelangen Umbauarbeiten haben THW- und Handballfans ab kommendem Mittwoch wieder einen Anlaufpunkt direkt in Kiel: In den Räumlichkeiten der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 (unterhalb der Business Lounge) öffnet dann die in der Handballwelt wohl einzigartige THW-FANWELT ihre Türen. 

12.07.2019

Der THW Kiel spielt Ende August um den zweiten "Super Globe"-Titel seiner Geschichte: Die Internationale Handball Föderation (IHF) stattete den amtierenden EHF-Pokalsieger mit einer Wild Card für die Vereinsweltmeisterschaft aus, die vom 27. August bis 31. August erstmals in Dammam ausgetragen werden wird. 

11.07.2019

Am 26. Juli wird es in der Sparkassen-Arena richtig international: Zum großen Abschiedsevent für Alfred Gislason werden nicht nur viele schwarz-weiße Legenden (siehe Extra-Artikel), sondern auch etliche Wegbegleiter des Isländers aus Magdeburger, Gummersbacher und isländischen Zeiten erwartet.  "þakka þér Alfred! - Danke, Alfred" sagen unter anderem auch sieben ehemalige Spieler des SC Magdeburg,...

10.07.2019

Auch Zebras haben einmal klein angefangen. In der Serie "Wie alles begann" berichten die Profis des THW Kiel, wie sie zum Handball gekommen sind und ihre steilen Karrieren ins Rollen gebracht haben. Domagoj Duvnjak erzählt, wie er zum Handball gekommen ist und verrät außerdem, in welchem Beruf er sich sonst gerne gesehen hätte.

09.07.2019

EHF-Pokal-Gewinner in eigener Arena, elfter DHB-Pokalsieg in Hamburg und in der Meisterschaft bis zuletzt für Spannung gesorgt: Der THW Kiel hat eine äußerst erfolgreiche Saison hinter sich. Mit mehr als 5000 Fans feierte der deutsche Rekordmeister und -pokalsieger auf dem Rathausplatz diese Spielzeit, die nun auch Schwarz auf Weiß mit einem interessanten Rückblick gewürdigt wurde. Wer das 52...

04.07.2019

Auch Zebras haben einmal klein angefangen. In der Serie "Wie alles begann" erzählen die Profis des THW Kiel, wie sie zum Handball gekommen sind und ihre steilen Karrieren ins Rollen gebracht haben. Der Kreisläufer Hendrik Pekeler verrät, warum er sich für den Handball entschied und die Wahl seiner Rückennummer für Kopfzerbrechen sorgte.

02.07.2019

Wien. Es ist zwar ein Fußball-Bonmot: Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu. Aber ein bisschen passte dieser Satz auch am Donnerstagabend, als in Wien die Gruppenphase in der Handball-Champions-League ausgelost wurde. Die Rückkehr des THW Kiel fällt dabei sportlich attraktiv und anspruchsvoll, auf der Landkarte eher strapaziös mit gehörigem Osteuropa-Übergewicht aus.

01.07.2019