KN: Weinhold: Ein Stück vom Zahn fehlt

Weitere
Montag, 18.01.2016 // 11:39 Uhr

Nach dem Ausfall von Uwe Gensheimer übernahm Steffen Weinhold das Amt des Kapitäns in der Nationalmannschaft. Der 29-jährige Linkshänder ist aus dem Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson nicht wegzudenken. Wie auch? Ist der Mann mit den 82 Länderspielen doch der derzeit einzige deutsche Akteur mit dem Prädikat Weltklasse. Im Spiel gegen Spanien ging Weinhold nach einem Kopftreffer bewusstlos zu Boden. Am Sonntag gab er Entwarnung: Ein Stück vom Schneidezahn fehlt, hinzu kommt eine leichte Gehirnerschütterung, aber der Kieler wird gegen Schweden spielen.

Herr Weinhold, wie fühlt es sich an, Kapitän der deutschen Nationalmannschaft zu sein?

Gut. Um genau zu sein: Genau wie vorher. So aufregend ist das Amt nicht. Uwe hat mir per SMS ein paar Tipps gegeben - es geht auch ganz viel um Kleinigkeiten. Ich wäre lieber nicht Kapitän und hätte dafür gegen Spanien gewonnen.

Wenn Steffen Weinhold lächelt, sieht ein Stückchen abgebrochenen Zahn...

Weinhold, Dahmke, Dissinger - rückt das Kieler Trio in Polen noch enger zusammen?

Rune Dahmke und ich teilen uns bei der Nationalmannschaft ein Zimmer. In letzter Zeit war Christian Dissinger auch öfter bei uns. Ist doch cool, ich freue mich, wenn wir zu dritt noch mehr Zeit miteinander verbringen. Nach dem Spanien-Spiel waren wir nacheinander beim Physiotherapeuten. Das ist bei so einem Turnier immer so etwas wie der Gesellschaftsraum.

Ziele haben Sie intern formuliert ...

Erwartungshaltungen von außen interessieren mich nicht. Wir haben eine Erwartungshaltung an uns. Und natürlich wollen wir die Gruppe überstehen und möglichst mit einer guten Punkte-Basis in die Hauptrunde einziehen. Klar wollen wir Größtmögliches erreichen, aber man muss auch realistisch bleiben. Wir gehören nicht zu den Favoriten. Wir müssen jetzt die technischen Fehler abstellen und das Spiel gegen Spanien schnell aus den Köpfen bekommen. Aber enttäuscht war ich schon.

(Das Interview führte Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 18.01.2016, Fotos: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Ein TV-Blackout bei der anstehenden Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vom Tisch - darüber hinaus können sich die Handball-Fans jetzt erst einmal entspannt zurücklehnen: Bis einschließlich der Weltmeisterschaft 2025 werden "Das Erste" und das ZDF live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmanschaft berichten. Das gaben beide Sender am Montag bekannt. Somit werden...

22.10.2018

Die Vorfreude auf die Heim-Weltmeisterschaft 2019 steigt bei den Handball-Fans von Tag zu Tag: Am Sonntag zeigen der THW Kiel und seine Fans ihre Begeisterung für das Turnier der Superlative: Beim Heimspiel gegen den VfL Gummersbach ist die WM-Roadshow der DKB Handball-Bundesliga zu Gast in der Sparkassen-Arena.

18.10.2018

Kiel. Drei Tage nach der Trennung vom Handball-Rekordmeister THW Kiel (siehe THW-Bericht) hat Rückraumspieler Christian Dissinger einen neuen Verein gefunden. Der 26-Jährige schließt sich ab sofort und für zunächst zwei Jahre Vardar Skopje an. Das bestätigte der Verein gestern.

12.10.2018

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihren letzten Test vor dem Start der Weltmeisterschaft im eigenen Land in Kiel absolvieren: Am Sonntag, 6. Januar, wird voraussichtlich um 14 Uhr der Panamerika-Meister Argentinien Gegner der DHB-Auswahl sein, die sich vor möglichst großer Kulisse und mit einem guten Spiel Selbstvertrauen für die Titelkämpfe in Deutschland und Dänemark holen will. "Mit...

09.10.2018

Kiel. Am Ende sorgten beide Seiten schnell für klare Verhältnisse: Christian Dissinger ist ab sofort nicht mehr Spieler des THW Kiel. Der Handball-Rekordmeister und der 26-jährige Rückraumspieler einigten sich - wie von unserer Zeitung vorab berichtet - am Montag endgültig auf die Auflösung des bis zum 30. Juni datierten Vertrages (siehe THW-Bericht). Einen neuen Verein hat der Europameister von...

09.10.2018

Christian Dissinger und der THW Kiel gehen ab sofort getrennte Wege. Der 26-jährige Rückraumspieler und der Handball-Rekordmeister einigten sich auf die Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrages.

08.10.2018

Köln. 100 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen eine vereinte koreanische Mannschaft hat der Deutsche Handballbund (DHB) in Köln das neue Trikot der Handball-Nationalmannschaft präsentiert. Zum ersten Mal werden die Bad Boys das Trikot beim EM-Qualifikationsspiel am 24. Oktober gegen Israel tragen. "Die Vorfreude auf die WM steigt jeden Tag, aber wir wissen auch, wie viel Arbeit noch vor uns...

04.10.2018

Linkshänder Marko Vujin vom THW Kiel fällt einige Wochen aus. Der 33-jährige Rückraumspieler des deutschen Handball-Rekordmeisters musste sich in der vergangenen Woche einem urologischen Eingriff unterziehen. 

25.09.2018