KN: Willkommen in Kiel, Raul Santos!

Weitere
Mittwoch, 06.07.2016 // 08:00 Uhr

Kiel. Alle Zebras im Urlaub, beim Handball-Rekordmeister THW Kiel herrscht Sommerpause. Alle? Nicht ganz, Patrick Wiencek wurde während der Kieler Woche im bunten Trubel erspäht, und auch Raul Santos hat seine Zelte endgültig an der Förde aufgeschlagen. Der 24-jährige Österreicher befindet sich nach einer Knieverletzung in der Reha, will möglichst schnell fit werden für die Strapazen der Saisonvorbereitung. Erstes Treffen: natürlich beim Österreicher auf dem Internationalen Markt. Es regnet in Strömen. Willkommen in Kiel, Raul Santos!

Santos macht sich in der Reha für die Saisonvorbereitung fit

Der Regen prasselt und prasselt. Auf den Regenschirm, auf das Zeltdach, auf die Menschen da draußen. Raul Santos' Konter ist ein strahlendes Lächeln: "Schön hier in Kiel." Diese herzliche Heiterkeit (oder heitere Herzlichkeit?) ist der rote Faden im Gespräch mit dem neuen Linksaußen des THW Kiel, der die Position von Dominik Klein einnehmen wird. Der Wiener Kaffee mit Sahne wärmt von innen, auf der Fototapete strahlt die Sonne über der Alm, ein paar Minuten später, dann ist's, als würde man sich schon lange kennen. Air Jordans, Guess-Gürtelschnalle, T-Shirt, schwarze Jacke - der in Santo Domingo in der Dominikanischen Republik geborene Österreicher, der mit elf Jahren mit Mutter Viviana und den drei älteren Geschwistern in die Steiermark kam, legt Wert auf Style.

Einen Ruf als "Youtube-Handballer" hat er noch dazu. Der 1,80-Meter-Mann mit enormer Sprungkraft und Trickwurf-Repertoire kann aber auch ganz anders. Seine neue Heimat hat der Rap-Fan, der in Österreich beim Kegeln für den Handball entdeckt wurde und dann in der Jugend für Union Leoben spielte, in Melsdorf in den vier Wänden gefunden, die bis vor wenigen Wochen Joan Cañellas bewohnte. "Ich mag es dort, ein ruhiger Ort, tolle Nachbarn. Ich bin eher ein familiärer Typ."

Apropos Familie: Santos und Freundin Julia bekommen im Oktober ihr erstes Kind. Die THW-Familie bekommt also ein weiteres Kieler Baby und einen sympathischen Torjäger noch dazu. Der 24-Jährige, der in der Saison 2014/2015 für den VfL Gummersbach 253 Tore warf und Platz zwei in der Torschützenliste belegte, sagt: "Sich mit mir nicht zu verstehen, ist wirklich nicht einfach. Ich bringe gern ein wenig Licht in die Mannschaft." Und dann lacht Santos wieder dieses einnehmende Lachen: "Nachdem ich mich im Januar verletzt hatte, war es echt nicht mehr ganz so lustig im Team."

Im Januar in der WM-Qualifikation im Spiel gegen Rumänien riss das Innenband, der Außenmeniskus musste genäht werden. Kiel, das ist für "Air" Santos darum erst einmal auch Reha im Mare Klinikum. "Ich will zum Start der Vorbereitung im Juli möglichst bei 90 Prozent sein. Die restlichen zehn Prozent kommen dann während der Vorbereitung." Urlaub kam für den österreichischen Nationalspieler, der mit Unverständnis darauf reagierte, dass Norwegen und nicht Österreich die Wildcard für die Weltmeisterschaft 2017 zugesprochen wurde, irgendwie nicht in Frage. "Wenn ich nicht fit bin, bin ich auch nicht entspannt."

Also kam Julia zur Kieler Woche zu Besuch. Wenn nur der typische Kieler-Woche-Regen am Wochenende nicht gewesen wäre. "Passt schon", sagt Santos mit einem Lächeln. Schon "als Knabe" habe er irgendwann einmal bei einem großen Klub spielen wollen. Jetzt ist er in Kiel landet. "Eine unglaubliche Entwicklung." Dann geht es wieder nach draußen in den Kieler Regen. Und in der Kieler Arena wird schon bald irgendwie die Sonne aufgehen.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 28.06.2016)

 

Mehr zum Thema

"Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns", hatte THW-Trainer Alfred Gislason am Vortag der "sky-goes-REWE"-Cup-Premiere vor allzu viel Euphorie nach zuletzt zwei Testspiel-Erfolgen gegen Flensburg und den FC Barcelona gewarnt. Der erfahrene Isländer sollte einmal mehr Recht behalten: Der THW Kiel hat die Generalprobe für die am Sonnabend mit dem Pokal-Wochenende in Göttingen beginnende Saison...

15.08.2018

Mit einer guten Atmosphäre und einer großen Portion Optimismus startet der THW Kiel mit dem DHB-Pokal-Erstrundenturnier am Wochenende in die Saison. "Wir wollen uns in der Meisterschaft für die Champions League qualifizieren und in beiden Pokal-Wettbewerben das Final Four erreichen", gab der Sportliche Leiter Viktor Szilagyi die Ziele für die Saison aus. Trainer Alfred Gislason äußerte sich bei...

14.08.2018

Drei Tage nach dem 31:22-Erfolg gegen Flensburg hat der THW Kiel auch das zweite von drei intensiven Testspielen gewonnen: Vor 8056 Zuschauern bei "Helden des Handballs" in der Hamburger Barclaycard-Arena besiegten die "Zebras" im Europa-Duell den spanischen Titelträger FC Barcelona mit 28:24 (15:11). Bester Torschütze der Partie, in der die Kieler über weite Strecken das Geschehen...

12.08.2018

Neumünster. Die neue 6:0-Deckung: läuft wie geschmiert. Die Abläufe im Angriff: sehenswert, jetzt schon. Die Harmonie im Innenblock: frappierend. Der erste Härtetest des THW Kiel am Donnerstagabend in Neumünster gegen die SG Flensburg-Handewitt verlief hervorragend. Die Protagonisten des Handball-Rekordmeisters versuchten nach dem 31:22 (siehe THW-Spielbericht) dennoch, die Euphorie zu bremsen.

11.08.2018

Herzogenaurach. Drei gelbe Reaktionsbälle - also unförmige, beulige Flummis, die widerspenstig in alle Richtungen wollen - prallen vom Boden ab. Vier Hände schießen in die Mitte, fuchteln hektisch ins gelbe Gewusel. Niklas Landin hat in jeder Hand einen, Andreas Wolff greift ins Leere. Mattias Andersson lacht. Der 40-Jährige ist neuer Torwarttrainer beim THW Kiel - und der Schwede holt so manchen...

11.08.2018

Der THW Kiel hat den Auftakt seiner intensiven Testspiel-Reihe bis zum Saisonstart klar gewonnen: Vor 2.800 Zuschauern in den ausverkauften Holstenhallen in Neumünster besiegten die Zebras die SG Flensburg-Handewitt mit 31:22 (14:8). Bester Torschütze war Lukas Nilsson, der in den ersten 30 Minuten glänzend Regie führte und fünf Mal traf.

09.08.2018

Herzogenaurach. In unbeobachteten Momenten im Training mutet Harald Reinkind an wie ein britischer Gentleman. Der Scheitel des 2,01-Meter-Mannes sitzt perfekt, die Arme hinter dem Rücken verschränkt, aufrechte Haltung, wacher Blick, im Bedarfsfall ein Lächeln so herzlich wie der Geirangerfjord tief ist. Reinkind war ein Löwe, ist jetzt ein Kieler Zebra beim THW Kiel. Warum? Darüber gehen die...

04.08.2018

34, 38, 35, 31 Grad - Herzogenaurach schwitzt. Und mit ihnen seit vier Tagen die Zebras, die in der tropische Hitze Einheit um Einheit absolvieren. Sprints, Ausdauerläufe, taktisches Training in der schwül-warmen Halle. "So heiß wie in diesem Jahr war es während des Trainingslagers noch nie", sagt Marko Vujin und nimmt einen tiefen Schluck aus der Wasserflasche. "Und ich kann mich nicht daran...

02.08.2018