KN: Wolff: Am THW Kiel führt kein Weg vorbei

Weitere
Samstag, 03.09.2016 // 09:00 Uhr

Hamburg. An seiner Mission lässt Andreas Wolff nicht den geringsten Zweifel. "Ich sehe ganz klar die Kieler vorne", sagt der neue Torwartstar des deutschen Rekordmeisters THW Kiel. Die Prognosen vieler Experten sind ihm egal, für Wolff steht fest: Nach der Nullrunde im Vorjahr schlägt das Kieler Handball-Imperium nun zurück. 

"Ich habe davon gehört, dass die SG Flensburg-Handewitt der Favorit sein soll und nicht mehr der THW Kiel, aber ich denke, schon nach der Hinrunde wird jeder sehen, dass am THW kein Weg vorbeiführt", sagt der Handballer des Jahres im Brustton der Überzeugung. Seine Mannschaft habe "das Potenzial, kein Spiel zu verlieren". Nach Platz drei im Vorjahr und der ersten titellosen Spielzeit seit 13 Jahren wollen Wolff und Co. die Verhältnisse im deutschen Handball gerade rücken und die Rhein-Neckar Löwen nach deren Meister-Coup vom Sockel stoßen.

Löwen-Coach Nicolaj Jacobsen, der die Mannheimer nach der ersten Meisterschaft am Mittwoch auch zum ersten Supercup-Sieg (27:24 gegen Pokalsieger SC Magdeburg) geführt hat, spricht von einer "Transferoffensive des THW". Der Kieler Kader "nimmt ja mittlerweile die Dimensionen eines Eishockey-Kaders an. Da stehen mehr Linkshänder im Aufgebot, als wir Rückraumspieler haben. Das sagt doch alles", meint der Däne. Jacobsen prognostiziert: "Es wird einen Dreikampf zwischen Flensburg, Kiel und uns geben. Für die Flensburger spricht, dass sie eingespielt sind und über einen sehr großen Kader verfügen."

Tatsächlich gab es beim Vizemeister kaum Fluktuation. Zudem hat das Team von Coach Ljubomir Vranjes seit 17 Ligaspielen nicht mehr verloren, ist in der HBL im Jahr 2016 noch ungeschlagen. "Wenn ich wetten müsste, wäre Flensburg auf Platz eins", sagt Ex-Nationalspieler Stefan Kretzschmar. Der frühere Weltklasse-Linksaußen freut sich auf einen spannenden Dreikampf und ist sicher: "Es wird eine geile Saison."

(Aus den Kieler Nachrichten vom 02.09.2016, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018

Eigentlich hatte man sich beim THW Kiel auf das Testspiel beim DHK Flensborg gefreut. Endlich wieder sollte die "Zebraherde" nach der Handball-Europameisterschaft komplett sein, um sich auf den wichtigen Start der Rückrunde vorbereiten zu können. Doch der 47:21-Erfolg gegen den Drittligisten offenbarte schonungslos, dass die Kieler einmal mehr mit den Folgen eines internationalen Turniers zu...

01.02.2018

Seit Dienstag ist die Handball-Europameisterschaft für die "Zebras" des THW Kiel Geschichte: Nach und nach trudelten die Kieler Handballer aus Kroatien ein, am Mittwochabend hatte Trainer Alfred Gislason eine beinahe komplette "Zebraherde" erstmals wieder beisammen. Bis auf fünf Kieler, die aus familiären oder gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnten, bestritt der Rekordmeister in...

31.01.2018