KN: Zebras im Endspurt um Olympia-Tickets

Weitere
Freitag, 08.04.2016 // 16:00 Uhr

Herning/Malmö/Danzig. Die Formel lautet "Sechs aus Zwölf", und überall galoppieren Zebras. Zwölf Mannschaften streiten sich in drei Vierergruppen vom 8. bis 10. April um die verbleibenden sechs freien Startplätze beim olympischen Handball-Turnier in Rio de Janeiro (6. bis 21. August). Deutschland hatte im Januar mit dem sensationellen Gewinn des Europameister-Titels ebenso die direkte Abzweigung in Richtung Copacabana genommen wie Weltmeister Frankreich und die Sieger der anderen Kontinental-Meisterschaften oder -Qualifikationsturniere.

Wer schafft also noch den Sprung in die 12.000 Zuschauer fassende Future Arena im Barra Olympic Park von Rio? Jeweils die ersten beiden Mannschaften jeder Vierergruppe dürfen jubeln. Der WM-Dritte Polen ist dabei in Danzig Gastgeber für Mazedonien (WM-Neunter), Chile (Panamerika-Dritter) und Tunesien (Platz 2 Afrikameisterschaft) und hat mit seinem neuen Nationalcoach Talant Dujshebaev die leichteste Gruppe erwischt.

Gastgeber des zweiten Qualifkations-Turnieres ist Schweden. Der EM-Achte mit dem THW-Rechtsaußen Niclas Ekberg und dem künftigen Zebra Lukas Nilsson bekommt es mit Spanien (WM-Vierter, Vize-Europameister) und THW-Ass Joan Cañellas, Slowenien (WM-Achter) sowie Iran (Platz 2 Asien-Quali) zu tun.

Das Etikett "Todesgruppe" hat Turnier Nummer drei verdient. Ausrichter in Herning ist Dänemark. "Die Qualifikation für die Olympischen Spiele würde mich auf meinem Weg zurück noch einmal richtig beflügeln", sagt René Toft Hansen, an einem Kreuzbandriss laborierender Kapitän des THW Kiel und Abwehrchef der dänischen Nationalmannschaft, in deren Reihen der Kieler Niklas Landin zwischen den Pfosten steht. Am 8. April muss sich Dänemark mit dem WM-Sechsten und EM-Dritten Kroatien und den Zebras Domagoj Duvnjak und Ilija Brozovic messen. Gegner am Folgetag ist der EM-Vierte Norwegen mit dem Kieler Abwehr-Strategen Erlend Mamelund. Letzter Kontrahent ist Bahrain (Platz drei der Asien-Quali). Ein spannendes Wochenende: Insgesamt sechs Zebras aus fünf Nationen wollen sich eines der begehrten Olympia-Tickets sichern.

Diese Teams haben sich bereits für die Olympischen Spiele qualifiziert: Brasilien (Gastgeber), Frankreich (Weltmeister), Argentinien (Panamerika-Meister), Katar (Asien-Qualifikation), Deutschland (Europameister), Ägypten (Afrikameister).

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 08.04.2016, Foto: Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Aufgrund technischer Probleme ist die THW-Geschäftsstelle in Altenholz derzeit nur sehr eingeschränkt erreichbar. Betroffen sind vor allem die Durchwahl-Rufnummern der einzelnen Mitarbeiter. Die allgemeine Telefonnummer des THW Kiel, 0431/670390, ist generell von diesen Problemen nicht betroffen, aber derzeit wegen des hohen Anruferaufkommens überlastet. Auch die Erreichbarkeit der Mitarbeiter per...

16.09.2019

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel und Domagoj Duvnjak haben sich auf eine Verlängerung des ursprünglich bis 30. Juni 2020 datierten Vertrages geeinigt. "Der THW Kiel ist für mich der beste Verein der Welt", sagt der 31-jährige Rückraumspieler. "Auch deshalb macht es mich so unglaublich stolz, das THW-Trikot zwei weitere Jahre tragen zu dürfen."

11.09.2019

Am vergangenen Dienstag vergangener Woche wurde Marko Vujin in der Sparkassen-Arena emotional verabschiedet (siehe Extra-Artikel). Nach sieben Jahren in Kiel wird der Linkshänder nun seine Karriere in sonnigeren Gefilden fortsetzen. Vujin unterschrieb einen Vertrag beim portugiesischen Champions-League-Teilnehmer Sporting CP.

09.09.2019

Als nach dem 30:27-Erfolg gegen die Eulen aus Ludwigshafen niemand die ausverkaufte Sparkassen-Arena verließ, kündigte sich einer dieser ganz besonderen THW-Momente an: Nach sieben Jahren bei den "Zebras" wurde Marko Vujin offiziell verabschiedet. Der 34-Jährige, der wegen einer schweren Erkrankung in der vergangenen Saison nur 25 Spiele bestreiten konnte, nahm mit seiner Frau Tijana und seinem in...

04.09.2019

Der THW Kiel hat den zweiten Super-Globe-Titel seiner Geschichte nur knapp verpasst: In einem hochklassigen Finale vor rund 2500 Zuschauern in Dammam verloren die Kieler gegen den Rekord-Titelträger FC Barcelona mit 32:34 (17:15). Überragend auf Seiten der Spanier: Neuzugang Luka Cindric, der elf Treffer erzielte. Für den THW Kiel traf Niclas Ekberg (7/2) am häufigsten. "Wir wollten diesen Titel...

31.08.2019

Der THW Kiel hat bei der Vereins-Weltmeisterschaft in Dammam (Saudi-Arabien) mit einer Demonstration der Stärke das Finale erreicht: Am Donnerstag besiegte der deutsche Handball-Rekordmeister den amtierenden Champions-League-Sieger HC Vardar mit 34:30 (19:17). Zwischenzeitlich hatten die Kieler sich eine Zehn-Tore-Führung gegen die Nordmazedonier erarbeitet. Überragende Akteure in einer insgesamt...

29.08.2019

Das war ein ganz hartes Stück Arbeit: Der THW Kiel bei der Vereins-Weltmeisterschaft in Saudi-Arabien nach einem umkämpften Spiel das Halbfinale erreicht. In Dammam gewannen die Kieler am frühen Mittwochnachmittag gegen den Afrikameister Zamalek HC mit 32:28 (18:12). Bester Torschütze auf Seiten der Kieler, die sich mit einer Schwächephase nach Wiederanpfiff selbst das Leben schwer machten, waren...

28.08.2019

Der THW Kiel hat sein Auftaktspiel bei der Vereins-Weltmeisterschaft klar gewonnen: Vor nur gut 500 Zuschauern in der „Dammam Sports Hall“ in Saudi-Arabien gewann der deutsche Handball-Rekordmeister das Qualifikationsspiel gegen Sydney University aus Australien mit 41:27 (23:18.). Bester Torschütze war Linksaußen Rune Dahmke (9/1). Bereits am frühen Mittwochnachmittag müssen die Kieler nun eine...

27.08.2019