KN: Zwei Brüder, ein Traum

Weitere
Montag, 25.07.2016 // 09:02 Uhr

Straßburg. Furchteinflößend: René Toft Hansen läuft in Straßburg mit Kompressions-Strumpfhosen und Bandage aufs Feld. Fühlt sich besser an. Gibt ein gutes Gefühl. Dazu schwarze Schuhe: Sieht aus wie ein Krieger. Das ist eh wieder so ein Wunder.

René Toft Hansen freut sich auf Olympia mit Bruder Henrik

Am 27. Dezember hatte sich der 31-jährige Däne im Spiel des THW Kiel beim Bergischen HC einen Kreuzbandriss zugezogen. Rund sechseinhalb Monate später war der Kieler Kapitän, Kreisläufer und Abwehrriese wieder da. "Ich kann es selbst kaum glauben. Ich habe alle Trainingseinheiten mitgemacht, es läuft super, ich fühle mich richtig gut", sagt Toft Hansen am Rande des "EuroTournoi" im Spielerhotel. Er grinst dabei, die Augen lachen, dass es kaum zu beschreiben ist.

Das liegt auch an einem Traum, den sich René und sein zwei Jahre jüngerer Bruder Henrik, der für die SG Flensburg-Handewitt spielt, jetzt erfüllen. "Das ist so schön, nur Olympia hat uns noch gefehlt." In Straßburg spielen die Toft-Brüder so, als sei zusammen, was einfach zusammengehört. Gemeinsam versperren sie im Innenblock die Wege des Gegners, wenn Henrik nicht gerade vorgezogen Kreise stört. Europameister waren sie schon (2012), wurden auch gemeinsam Vize-Weltmeister (2013), mit AG Kopenhagen dänischer Meister und Pokalsieger. Sie schafften es nach Köln ins Final Four der Champions League. Nur dieses eine Ziel, die Olympischen Spiele, das fehlte noch als Brüder-Abenteuer, denn bei den Spielen 2012 in London stand nur René im Kader.

"René spielt bei uns eine große Rolle. Er strahlt eine unglaubliche Ruhe aus", sagt Dänemarks Nationalcoach Gudmundur Gudmundsson über den zwei Meter großen Kieler Rückkehrer. Der will Rio de Janeiro genießen, Wettkämpfe anderer dänischer Athleten anschauen und mit seiner Mannschaft das Halbfinale erreichen. Mindestens. In Kiel wird er nur Ende des Monats noch einmal sein. "Für einen Tag, ... ein Tag in sechs Wochen", sagt Toft Hansen. "Das ist schwierig." Schwierig, weil er so lange so weit weg ist von Ehefrau Kathrine und der zweijährigen Julie. "Die weiß schon: Papa spielt Handball und ist darum so oft weg von zu Hause." Papa spielt Handball, bei den Olympischen Spielen. Papa und Onkel Henrik erfüllen sich ihren großen Traum.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 25.07.2016, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Ein Spiel dauert 60 Minuten, der Arbeitsalltag der Zebras indes ist deutlich länger - und spielt sich zumeist abseits des großen Rampenlichts der Handball-Arenen dieser Welt ab. Das THW-Arena-Magazin ZEBRA wirft einen exklusiven Blick ins Innere des THW Kiel. Heute: Wie verständigen sich Miha Zarabec & Co. eigentlich in einem echten Hexenkessel?

11.04.2018

Er ist wieder an Bord: Im Sommer wird der Ex-Kapitän Filip Jicha als Co-Trainer zum THW Kiel zurückkehren. Im ZEBRA-Interview spricht der "Welthandballer des Jahres 2010" über sein Verhältnis zu Trainer Alfred Gislason, alte und neue Erfolge und verrät zudem, warum Kiel ein ganz besonderer Ort für ihn geblieben ist.

10.04.2018

Dortmund. Bundestrainer Christian Prokop ist nach der desolaten Handball-EM mit zwei lockeren Testspielsiegen gegen Serbien der Neustart gelungen. 276 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Heim-WM in Berlin intensiviert der 39-Jährige die Planungen für das wichtige Turnier. "Langeweile werde ich ganz sicher nicht haben", sagte Prokop nach dem 29:23 gegen die Serben in Dortmund. Die Vorfreude auf die WM...

09.04.2018

Mit seinen 21 Jahren ist Nikola Bilyk zwar das jüngste Zebra in der Herde, doch das ist für ihn kein Grund für Zurückhaltung auf dem Spielfeld. In seiner ersten Bundesliga-Saison hat der Österreicher bereits viel dazu gelernt sowie seinen ersten Titel mit dem THW Kiel geholt - und hat jetzt Hunger auf viel mehr, wie der dem THW-Arenamagazin ZEBRA verriet.

08.04.2018

Für den quirligen Linksaußen Raul Santos könnte es nach seiner Rückkehr ins Kieler Handballgeschehen nicht besser laufen. Monatelang konnte der 25-jährige Österreicher seinen Zebras nur von der Tribüne aus beim Spielen zuschauen, jetzt ist er wieder mittendrin - und das äußerst treffsicher. Mit dem Arena-Magazin ZEBRA sprach Raul Santos über die schwere Monate bis zu seinem Comeback.

07.04.2018

Seit dem 1. Januar ist Viktor Szilagyi Sportlicher Leiter beim THW Kiel. Der Österreicher, der von 2005 bis 2008 als Spieler das THW-Trikot trug und in seiner Karriere als erster Handballer alle drei Europapokaltitel gewann, soll und will mithelfen, die Zebras wieder auf Erfolg zu trimmen. Ein Meilenstein für die Zukunft: Mit Filip Jicha kehrt im Sommer ein weiterer Garant vergangener THW-Erfolge...

06.04.2018

Leipzig. Nach einem ausgelassenen Abend in der Leipziger Altstadt setzte sich der Tross des Deutschen Handballbundes (DHB) am Donnerstag in Richtung Dortmund in Bewegung. Dort steht am Sonnabend (14.30 Uhr/ARD) ein weiterer Test der Nationalmannschaft gegen Serbien auf dem Programm. Das 26:19 gegen den schwachen EM-Teilnehmer am Mittwochabend war für die Bad Boys ein gelungener Neustart nach...

06.04.2018

Leipzig. Neustart für die deutsche Handball-Nationalmannschaft. Im ersten Spiel nach dem langen Richtungsstreit um die Weiterbeschäftigung von Bundestrainer Christian Prokop haben die Bad Boys am Mittwochabend Serbien in der Arena Leipzig deutlich mit 26:19 (12:7) bezwungen. Bester Werfer der stark ersatzgeschwächten Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in diesem Testspiel war der...

05.04.2018