Mitgefiebert: Starker EM-Auftakt in der Handball-Hauptstadt

Weitere
Montag, 18.01.2016 // 08:24 Uhr

Kiel zelebriert die Europameisterschaft: Rund 400 Fans hofften, jubelten und bangten im stimmungsvollen Handballbahnhof beim Public Viewing mit der DHB-Auswahl. Unter ihnen auch Weltmeister Dominik Klein, der momentan verletzte Abwehrchef der Nationalmannschaft, Patrick Wiencek, THW-Co-Trainer Jörn-Uwe Lommel und Maskottchen Hein Daddel, die die Handballfans zuvor im Sophienhof beim EM-Talk auf die EURO 2016 eingestimmt hatten.

Wiencek trainiert wieder mit den "Zebras"

Großer EM-Auftakt im Sophienhof

Rund 30 Minuten sprachen die Kieler Handballer im Sophienhof über EM-Aussichten der deutschen Mannschaft (Klein: "Mit dem nötigen Teamspirit kann es weit gehen"), Titelfavoriten (Lommel: "Ich hoffe auf eine deutsche Mannschaft in den Medaillenrängen, aber an Frankreich geht kein Weg vorbei") und die Gefühlslage vor dem Turnierstart. "Es tut weh, heute nicht auf dem Feld stehen zu dürfen", gestand Patrick Wiencek, der momentan zusätzlich zu seinem Reha-Programm die Lauf- und Krafteinheiten der "Zebras" absolviert. "Ich informiere mich in der WhatsApp-Gruppe der Nationalmannschaft über alles, was man nicht im Fernsehen sehen kann, und arbeite jeden Tag hart an meinem Comeback. Es ist sehr schön, wieder bei der Mannschaft sein zu können."

KN: Großer Bahnhof für die deutschen Handballer

Kiel.Mehrere Hundert Menschen haben im Kieler Hauptbahnhof die deutsche Handball-Nationalmannschaft am Sonnabend lautstark angefeuert. Beim Public Viewing in Deutschlands einzigem Handballbahnhof wurde jedes Tor der DHB-Auswahl frenetisch gefeiert.

Vor allem bei Treffern der Kieler Akteure im Nationaltrikot, Christian Dissinger, Rune Dahmke und Steffen Weinhold, wurde es richtig laut auf der Treppe in der Bahnhofsvorhalle. Dort hatten es sich die meisten Fans wie auf einer Stehplatztribüne gemütlich gemacht und drückten den Deutschen die Daumen. Mittendrin in den Trommeln, Flaggen und Tröten: Hein Daddel, das Maskottchen des THW Kiel, das es sich nicht nehmen ließ, den ersten Auftritt des DHB-Teams gemeinsam mit den Fans zu verfolgen.

Ebenfalls dabei waren die Zebras Dominik Klein, Patrick Wiencek und Co-Trainer Jörn-Uwe Lommel, die vor dem Spiel zunächst eine kurze Einschätzung über die deutschen Chancen bei der Europameisterschaft abgaben, ehe sie direkt unter der großen Leinwand die Autogrammwünsche der Fans erfüllten.

Der Kieler Handballbahnhof öffnet seine Türen zu allen Spielen der deutschen Mannschaft bei der Handball-EM in Polen, das nächste Mal am heutigen Montag ab 19.30 Uhr, wenn das DHB-Team in Breslau auf Schweden (Anwurf 20.30 Uhr) trifft.

(Von Sonja Paar, aus den Kieler Nachrichten vom 18.01.2016)

Sprenger und Katsigiannis im Handballbahnhof

Autogramme: Dominik Klein, Patrick Wiencek und Jörn-Uwe Lommel beim EM-Auftakt im Sophienhof.

Ein runder EM-Auftakt also in der Handball-Hauptstadt Kiel - allein das Happy End blieb Mannschaft und Fans versagt ... Dominik Klein, wie Lommel und Wiencek zum ersten Mal überhaupt zu Gast im Handballbahnhof, berichtete, dass bei vorherigen Turnieren gerade die Bilder von feiernden Fans in Kiel eine große Motivation für die DHB-Auswahl waren: "Man konnte den Rückhalt bis in die Kabine spüren." Am Montag geht es weiter im beheizten, einzigartigen Handballbahnhof - mit der Partie gegen Schweden. Diese wird ab 20:30 Uhr live in der ARD gezeigt. Der Kieler Handballbahnhof öffnet um 19.30 Uhr seine Türen zum Public Viewing. Dieses Mal begrüßt Sportmoderatorin Maike Jäger die beiden ehemaligen Nationalspieler Christian Sprenger und Nikolas Katsigiannis zum Gespräch. Der Eintritt ist frei.

400 Fans im Handballbahnhof

Rund 400 Fans verfolgten den EM-Auftakt der deutschen Mannschaft beim Public Viewing im Handballbahnhof.

Im Handballbahnhof mischten sich die "Zebras" unter die rund 400 Besucher, die die deutsche Mannschaft gemeinsam vor der Großbildleinwand anfeuerten und die Treppe zur Stehplatztribüne umfunktionierten. Die Stimmung stieg schnell, führte die deutsche Mannschaft auch dank der Tore der besonders bejubelten Kieler Rune Dahmke, Steffen Weinhold und Christian Dissinger mit 5:3 und 9:7 (12.). Die folgenden elf Minuten ließen den Handballbahnhof dann aber etwas ruhiger werden: Mit einem 11:2-Lauf setzte sich Spanien auf 18:11 ab – die folgende Aufholjagd bis zum 15:18-Pausenstand sorgte aber wieder für Stimmung. Auch im zweiten Durchgang machte Deutschland ein tolles Spiel: Jetzt waren es die spektakulären Paraden von Andreas Wolff, die den Handballbahnhof zum Beben brachten. Noch einmal kam die deutsche Mannschaft bis auf ein Tor an Spanien heran – doch für den ganz großen Wurf reichte es am Ende nicht mehr.

 

Mehr zum Thema

Hannover/Kiel. Der erlösende Anruf für Christian Prokop kam am Montagnachmittag um kurz nach drei. Trotz des desolaten EM-Auftritts in Kroatien und interner Verwerfungen bleibt der Bundestrainer im Amt und soll die deutschen Handballer bei der Heim-WM 2019 zu einer Medaille führen. "Er war sehr erfreut über die Entscheidung", berichtete DHB-Sportvorstand Axel Kromer über das Telefonat mit Prokop....

20.02.2018

Kiel/Hannover. Heute entscheidet die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) in einem Hannoveraner Flughafenhotel über die Zukunft von Bundestrainer Christian Prokop. Im Mittelpunkt des Handball-Gipfels steht das Ergebnis der Analyse des desaströsen EM-Abschneidens, die Sportvorstand Axel Kromer nach Informationen unserer Zeitung mittags dem zehnköpfigen DHB-Präsidium vorstellen wird. Alles...

19.02.2018

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018