Olympia 2016: Drei DHB-"Zebras" dabei - Weinhold vielleicht

Weitere
Donnerstag, 14.07.2016 // 14:00 Uhr

Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat seine Entscheidungen getroffen und heute seinen Kader für die Olympischen Spiele an den Deutschen Olympischen Sportbund übermittelt: Die drei "Zebras" Patrick Wiencek, Christian Dissinger und Andreas Wolff reisen mit nach Rio. Auf der Linksaußen-Position wird die DHB-Auswahl hingegen allein durch Kapitän Uwe Gensheimer vertreten sein. Europameister Rune Dahmke bekam deshalb kein Ticket nach Rio. Steffen Weinhold wird nach derzeitigem Stand als 17. Spieler mit nach Brasilien fahren.

Flieger nach Rio hebt am 1. August ab

Vom 19. bis 29. Juli wird die Nationalmannschaft in Stuttgart und Hannover die ganz heiße Phase der Olympia-Vorbereitung absolvieren. Höhepunkt ist das prominent besetzte Turnier in Straßburg, bei dem die DHB-Auswahl vom 22. bis 24. Juli auf Dänemark sowie Olympiasieger Frankreich oder den Afrikameister Ägypten treffen wird. Nach Rio de Janeiro geht es dann am 1. August: Mit an Bord sind dann mindestens drei "Zebras".

"Entscheidung nicht leicht gemacht"

"Die Nominierung ist ein wegweisender Schritt. Die Spieler haben uns die Entscheidungen nicht leicht gemacht", sagt Sigurdsson, der am vergangenen Samstag mit einem 21er-Kader das Training für Rio aufgenommen hatte. "Wir werden unsere Arbeit nun konzentriert fortsetzen, damit wir bestmöglich auf das Handballturnier bei den Olympischen Spielen vorbereitet sein werden. Unser Ziel in Rio ist ganz einfach: Wir reisen dorthin, um möglichst viele Spiele zu gewinnen."

Der deutsche Olympia-Kader

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (THW Kiel)
Linksaußen: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain HB/FRA)
Rückraum links: Finn Lemke (SC Magdeburg), Julius Kühn (VfL Gummersbach), Christian Dissinger (THW Kiel)
Rückraum Mitte: Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Paul Drux (Füchse Berlin)
Rückraum rechts: Fabian Wiede (Füchse Berlin), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf)
Rechtsaußen: Tobias Reichmann (KS Vive Tauron Kielce/POL), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)
Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen)
P-Akkreditierung: Steffen Fäth (Füchse Berlin)

Zudem werden nach derzeitigem Stand auch Torwart Carsten Lichtlein und Linkshänder Steffen Weinhold (Muskelfaserriss) als 16. und 17. Spieler mit nach Rio reisen, um weitere Reaktionsmöglichkeiten zu schaffen.

"Deutscher Handball auf gutem Weg"

"Die Entscheidungen waren hart, aber das gehört auch zu einem in Spitze und Breite erfolgreichen Leistungssport", sagt DHB-Vizepräsident Bob Hanning. "Dass Dagur die Qual der Wahl hatte, ist auch ein Zeichen für die hohe Qualität, mit der alle für den Erfolg unserer Nationalmannschaft gearbeitet haben. Der deutsche Handball ist und bleibt so auf einem sehr guten Weg. Jetzt freuen wir uns auf die Olympischen Spiele."

 

Mehr zum Thema

Nach dem Auslaufen seines Vertrages beim Handball-Rekordmeister wird Sebastian Firnhaber den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 24-jährige Kreisläufer wechselt zum HC Erlangen. 

17.11.2018

Mit zwei neuen, interaktiven Elementen rund um die Spiele des THW Kiel steigert der Handball-Rekordmeister in Zusammenarbeit mit "Social Cee" zukünftig die Vorfreude bei seinen Fans und den Spaß während der spannenden Zebra-Partien.

15.11.2018

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018