Olympia: Gold für Rene Toft Hansen und Niklas Landin!

Weitere
Sonntag, 21.08.2016 // 17:41 Uhr

Dänemark mit den beiden Kielern Rene Toft Hansen und Niklas Landin ist Olympiasieger! Die Dänen besiegten in einem intensiven Finale Frankreich mit 28:26 (16:14) und feierten damit erstmals in der Geschichte des dänischen Männerhandballs einen Sieg bei den Olympischen Spielen. Überragender Mann der Dänen war Mikkel Hansen: Der Rückraum-Superstar erzielte acht Tore im Finale, während Niklas Landin mit starken Paraden ebenso gefeiert wurde.

Dänemark nach 30 Minuten vorn

Frankreich auf dem Weg zum dritten Gold? Dänemark in seinem ersten Männer Olympia-Finale mit der Krönung? Fragen, die die Handballwelt vor gut 11.000 Zuschauern in der nahezu ausverkauften Future-Arena beantwortet bekommen sollte. Zunächst aber bekamen die Anhänger ein unglaublich temporeiches Finale zu sehen, in dem beide Teams schon im ersten Durchgang an ihre Grenzen gingen. Ausgeglichen ging es zu, erst lag Dänemark mit zwei Treffern in Führung, dann die Franzosen, bei denen der ehemalige Kieler Daniel Narcisse im Angriff die Fäden zog und Thierry Omeyer erneut glänzend hielt. 13:11 (23.) für Frankreich - die "Experten" schienen auf Kurs. Dann zeigte aber auch Niklas Landin seine ganze Klasse: Im Verbund mit dem überragenden Mikkel Hansen, der nahezu aus dem Stand drei Raketen-Würfe in Folge abfeuerte, sorgte Landin für einen 5:1-Lauf und die 16:14-Pausenführung der Dänen.

Frankreich macht es wieder spannend

Mit dem Rückenwind der ersten Halbzeit starteten die Dänen auch in den zweiten Durchgang, schienen gegen die ausgelaugt wirkenden Franzosen beim 25:20 durch Söndergaard (49.) schon klar auf Kurs Olympiasieg. Doch die Franzosen um Daniel Narcisse und Thierry Omeyer versuchten alles, um sich den Traum vom historischen Olympia-Triple nach den Erfolgen von Peking und London doch noch zu erfüllen. Und die Dänen schienen nervös zu werden: Mit einem 4:0-Lauf verkürzten die Franzosen auf 25:26 (57.), urplötzlich war dieses hochklassige Finale auch wieder richtig spannend. 

Olympia, Finale: Dänemark - Frankreich: 28:26 (16:14)

Dänemark: Landin (10/1 Paraden), Green; Christiansen (1), Mensah (1), Mortensen (2), Nöddesbo, Svan (4), R. Toft Hansen, Möllgaard, Söndergaard (4), H. Toft Hansen (4), Hansen (8/1), Olsen (4), Damgaard
Frankreich: Gerard, Omeyer (15 Paraden); Narcisse (4), N. Karabatic (5), Mahé (3/3), Grebille, N'Gouessan (1), Abalo (1), Sorhaindo (1), Guigou (6), L. Karabatic, Fabregas (1), Dipanda (2), Porte (2)

 

Traum von Rene Toft Hansen geht in Erfüllung

Doch anders als in so vielen erfolgreichen Spielen Frankreichs machte ausgerechnet Superstar Nikola Karabatic die entscheidenden Fehler. Nach Svans 27:25 ließ er sich von Henrik Toft Hansen den Ball klauen, kurz darauf unterlief ihm bei einem Gegenstoß ein Schrittfehler. Eine Minute vor dem Schlusspfiff konnten die dänischen Feierlichkeiten beginnen, die nach dem offiziellen Ende des Spiels keine Grenzen mehr kannten. Völlig losgelöst sprang Rene Toft Hansen, der nach seinem Kreuzbandriss erst kurz vor den Spielen wieder fit geworden war, im Jubelkreis der Dänen umher, umarmte lange seinen Bruder Henrik. "Es war mein Traum, einmal mit Henrik gemeinsam Olympia zu spielen. Dass wir jetzt zusammen Gold gewonnen haben, ist einfach unfassbar!", jubelte Rene Toft Hansen.

 

Mehr zum Thema

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019

Fotos mit den "Zebras" sind besondere Erinnerungen an THW-Spiele. Jetzt können Fans des Rekordmeisters mit ihren THW-Fotos tolle Preise gewinnen: Die "star Tankstellen", Hauptsponsor und offizieller Auftankpartner des THW Kiel, verlosen unter allen Einsendungen auf der Seite www.star.de/aktionen/halbzeitaktion 6x2 Tickets für das Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Magdeburg. Und die Gewinner können...

29.01.2019

Kiel hat zwei neue Weltmeister: Am Sonntagabend gewannen Niklas und Magnus Landin vom THW Kiel mit Dänemark souverän den Titel. In einem einseitigen Finale hatte Norwegen, mit dem Kieler Harald Reinkind, gegen entschlossene Dänen in deren Heimhalle in Herning nicht den Hauch einer Chance. Bereits zur Pause hatten die abwehrstarken Dänen, angefeuert von 15.000 enthusiastischen Fans - darunter...

27.01.2019