Testspiel: THW Kiel gewinnt ohne zehn "Zebras" in Coburg

Weitere
Donnerstag, 11.08.2016 // 20:10 Uhr

Der THW Kiel hat am Donnerstagabend sein Testspiel beim Bundesliga-Aufsteiger HSC 2000 Coburg mit 27:24 (13:13) gewonnen. Der Rekordmeister hatte in der stimmungsvollen Atmosphäre der Coburger Arena mit müden Beinen zu kämpfen - die zahlreichen schweren Übungseinheiten in den vergangenen Trainingslager-Tagen von Herzogenaurach hatten ihre Wirkung nicht verfehlt. Und dennoch schafften es die Kieler, die nur mit zehn Feldspielern angetreten waren, am Ende die Partie zu gewinnen. Bester THW-Torschütze war Neuzugang Nikola Bilyk mit sieben Treffern.

Autogrammstunde vor dem Spiel

Für die Gastgeber war das Testspiel gegen den Rekordmeister der Höhepunkt der Vorbereitung. Viele Zuschauer kamen schon weit vor der Partie in die Coburger Arena, in der ein buntes Programm ab dem Nachmittag lockte. Besonders gefreut hatten sich die Fans auf die gemeinsame Autogrammstunde beider Mannschaften: 120 Minuten vor dem Anpfiff unterschrieben die Profis des HSC 2000 und des Rekordmeisters zahlreiche Fanartikel und posierten für Fotos. Mittendrin: Christian Zeitz. Der "Neu-Kieler", erst tags zuvor als Neuzugang vorgestellt, war direkt ins Trainingslager gereist, wirkte aber auf der "Platte" nach nur wenigen gemeinsamen Übungseinheiten noch nicht mit.  

THW ohne Zehn

Begrüßung: Der THW Kiel bestritt mit einer ungewöhnlichen Aufstelllung das erste Testspiel

Ohne Zeitz und die neun Rio-Fahrer Niklas Landin, Andreas Wolff, Christian Dissinger, Steffen Weinhold, Patrick Wiencek, Rene Toft Hansen, Ilija Brozovic, Lukas Nilsson und Domagoj Duvnjak hatten die "Zebras" gegen die in Bestbesetzung antretenden Gastgeber erwartungsgemäß mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen - zumal mit Lucas Firnhaber auch einer der "jungen Garde" mit Problemen am Fuß ausfiel. Dafür versuchte sich Linksaußen Raul Santos zum ersten Mal seit seiner Knieverletzung wieder auf dem Feld, und aus der U23 des THW Kiel kam Linkshänder Jesse Petersen zum Einsatz.

Testspiel, 11.08.2016: HSC 2000 Coburg - THW Kiel: 24:27 (13:13)

HSC 2000 Coburg: Kulhanek, Krechel; Barsties, Hagelin, Wucherpfennig (1), Kelm, Weber (1), Lex (2), Coßbau (4/2), Billek (3), Riehn (1), Büdel (7/2), Hramandic (2), Lilienfelds, Wetzel (2), Kirviliavicius (1); Trainer: Gorr 

THW Kiel: Landgraf, Crnojevic; S. Firnhaber (5), Lackovic (2), Sprenger (1), Dahmke (4), Jaanimaa (4), Williams, Vujin (3), Bilyk (7), Petersen, Santos (1); Trainer: Gislason 

Zeitstrafen: Coburg 1 (Lex, 57.); THW 0

Siebenmeter: Coburg 4/4; THW 0

Zuschauer: 1668 (HUK-Coburg-Arena, Coburg)

Dahmke als Mittelmann

Training statt Spiel: Christian Zeitz und Niclas Ekberg

Nach dem 0:2-Rückstand drehten die Kieler vor rund 1.700 Zuschauern den Spiel in ein 5:2 um. Treffsicher präsentierte sich nicht nur in dieser Phase Nikola Bilyk, aber auch "Ersatz-Kreisläufer" Sebastian Firnhaber setzte sich einige Male gut in Szene und steckte auch einen Schlag in den Rücken gut weg. So blieben die Kieler bis zum 8:5 mit drei Treffern in Führung, ehe die Gastgeber mit einem 4:0-Lauf ihre Fans zum Jubeln brachten. Ausgeglichen ging es in die Pause - und ausgeglichen starteten beide Teams auch in Hälfte zwei. Bei den "Zebras" rückte Linksaußen Rune Dahmke zwischenzeitlich auf die Mitte und organisierte als Regisseur das Kieler Angriffsspiel. 

THW kämpft sich zum Sieg

So kam Santos zu Einsatzminuten, die der junge Außen zu seinem ersten Tor im Kieler Trikot nutzen konnte. Trotzdem zogen die Gastgeber vor allem durch Treffer von Nico Büdel rund um die 40. Minute auf 20:17 davon. Doch die Schlussphase gehörte den müden Kielern: Beim 21:20 war Coburg das letzte Mal in Führung, dann setzte sich der THW Kiel mit einer großartigen kämpferischen Leistung und einem doch variablen Spiel auf 23:21 ab - diesen Vorsprung ließen sich die "Zebras" dann nicht mehr nehmen.

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel wird in den schleswig-holsteinischen Sommerferien zum ersten Mal überhaupt ein Testspiel auf der Insel Sylt bestreiten: Am Sonnabend, 21.Juli, treffen die Zebras im Sportzentrum Westerland auf den Landesligisten TSV Westerland. Möglich macht diese Partie der THW-Sponsor Provinzial.

25.05.2018

Mit dem "sky-goes-REWE"-Cup eröffnet der THW Kiel am Mittwoch, 15. August, in der Kieler Sparkassen-Arena die neue Saison. Nach zwei Jahren Pause feiern die Zebras gemeinsam mit der "weißen Wand" den Beginn der neuen Spielzeit. Der Vorverkauf mit Frühbucher-Rabatt für den "sky-goes-REWE"-Cup startet am Sonnabend, 26. Mai, um 9 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

23.05.2018

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018