THW Kiel erneut zuschauerstärkster Handball-Club

Weitere
Mittwoch, 20.07.2016 // 15:47 Uhr

Der THW Kiel hat seine Handball-Spitzenposition in der Fan-Gunst auch in der abgelaufenen Saison behauptet: Die 17 Bundesliga-Heimspiele der "Zebras" in der Sparkassen-Arena waren allesamt ausverkauft. Wie das Fachmagazin "Stadionwelt" berichtet, rangiert der Rekordmeister mit einem durchschnittlichen Besuch von 10.285 Fans pro Heimspiel auch 2015/2016 an der Spitze aller Handball-Clubs in Deutschland.  

174.845 Fans in der Bundesliga

Auf der Liste der Top100 der zuschauerstärksten Vereine in Deutschland belegt der THW Kiel Rang 40 - noch vor einigen Fußball-Zweitiligisten. Fünf Plätze vor den "Zebras" platziert sind die Eisbären Berlin, die wie schon im Vorjahr der beste Nicht-Fußball-Verein im Ranking sind. In Kiel besuchten insgesamt 174.845 Fans allein die Bundesliga-Heimspiele des deutschen Rekordmeisters. Eine Auslastung von 100 Prozent - die unter anderem auch die Fußballer des FC Bayern München erreichten. Die Spitze des Top100-Ranking des Fachmagazins "Stadionwelt" behaupten die Fußballer von Borussia Dortmund mit durchschnittlich 81.178 Besuchern pro Partie.

86.370 Zuschauer in der Königsklasse

Auch in der "VELUX EHF Champions League", die nicht in dem Ranking erfasst wurde, ist der THW Kiel ein Zuschauermagnet: Insgesamt 86.370 und damit durchschnittlich 9596 Zuschauer besuchten die neun Heimspiele in der Königsklasse des europäischen Handballs. Damit lockten die THW-Handballer allein in der vergangenen Saison insgesamt mehr als 250.000 Fans in die Kieler Sparkassen-Arena. Und auch auswärts zieht der deutsche Rekordmeister in Europa: Im Schnitt besuchten rund 4.800 Fans die Auftritte der "Zebras" in fremder Halle, ohne die "Geisterkulisse" in Istanbul läge diese Zahl sogar noch deutlich höher.  

Sieben Top-Begegnungen in der Königsklasse

Auch in der kommenden Spielzeit lohnt sich ein Besuch der Sparkassen-Arena in der Königsklasse: Noch bis Freitag gibt es die Champions-Card für alle sieben Heimspiele gegen den FC Barcelona, Paris Saint-Germain, den BSV Bjerringbro-Silkeborg, Orlen Wisla Plock, die Kadetten Schaffhausen, Telekom Veszprem und die SG Flensburg-Handewitt in der "VELUX EHF Champions League".

Hier gibt es die Champions-Card

Erhältlich ist die Champions-Card zum Vorzugspreis (ab 85 Euro) nur noch bis Freitag in der THW-Geschäftsstelle (Ziegelteich 30, Montag bis Freitag 9-16 Uhr). Stammblatt-Inhaber müssen dabei ihr Original-Stammblatt vorlegen und sich ausweisen.  Holt man für Freunde, Verwandte, Kollegen, Sitznachbarn … die neue Dauerkarte ab, benötigt man auf jeden Fall eine Kopie des Personalausweises des jeweiligen Stammblattinhabers zur Legitimation und zum Datenabgleich. Bis zum 22. Juli kann man die Champions-Card auch online zum Vorzugspreis erwerben: Im Ticketshop des THW Kiel können bereits registrierte Champions-Card-Inhaber ihr Vorkaufsrecht wandeln und sich die Karten bequem nach Hause schicken lassen. Die "neuen" Champions-Cards mit Stammblatt werden im freien Verkauf online, im Ticketcenter, auf der THW-Geschäftsstelle und telefonisch unter 01806 30 02 34 (0,20 Euro aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro aus dem deutschen Mobilfunknetz) angeboten. 

 

Mehr zum Thema

Halle/Westfalen. Stammtorhüter, Regisseure, Linkshänder und ein Basketballstar in Rente. Handball-Bundestrainer Christian Prokop gehen die Themen auch nach der vorzeitig geglückten Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 nicht aus. Nach dem 29:24 in Halle/Westfalen gegen Polen vermittelte der 40-Jährige eine Ahnung von dem Weg, auf dem die deutsche Nationalmannschaft ins Handball-Superjahr...

16.04.2019

Halle/Westfalen. Game, set and match Germany! Im Tennis-Stadion von Halle/Westfalen hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 am Sonnabend vorzeitig perfekt gemacht. Das Team von Bundestrainer Christian Prokop besiegte Polen in der Qualifikationsgruppe 1 mit 29:24 (16:16) und kann damit für die kontinentalen Titelkämpfe in Norwegen, Schweden...

15.04.2019

Während die Zebras in diesen Tagen bei ihren Nationalmannschaften weilen, gehen beim DHB-Pokalsieger längst die Planungen für die neue Saison voran: In der Vorbereitung auf die Spielzeit 2019/2020 gibt es jetzt ein weiteres Highlight: Am Sonntag, 11. August, trifft der THW Kiel bei den "Helden des Handballs" in der Kölner Lanxess-Arena auf den FC Barcelona. Der Vorverkauf für das Event in der...

14.04.2019

Mit dem DHB-Pokalsieg am vergangenen Wochenende hat der heiße Saison-Endspurt für die Zebras und ihre Fans begonnen: Die "weiße Wand" ist bereit für zwei Monate voller Spannung, Dramatik und toller Momente. In der DKB Handball-Bundesliga und in den AKQUINET EHF Cup Finals in der Sparkassen-Arena geht es um jedes Tor und jeden Punkt. Schwarz und Weiß - jetzt können sich alle THW-Fans für den...

12.04.2019

Der THW-YOUNGstar 2018/2019 ist gekürt: Der 14-jährige Moritz Luckert setzte sich im Handball-Nachwuchswettbewerb der star Tankstellen, des THW Kiel und der Handball-Camps durch und darf sich nun über das exklusive Handball-Stipendium im Umfeld des THW Kiel freuen. Für Moritz beginnt jetzt die Handballkarriere im Profi-Umfeld. Er hat die finale Phase des von den star Tankstellen ins...

11.04.2019

Gleiwitz. Handball-Bundestrainer Christian Prokop nahm den Pflichtspielerfolg in der Arena in Gleiwitz zufrieden zur Kenntnis, seine Spieler klatschten sich entspannt ab: Mit dem 26:18 (13:10)-Sieg in Polen hat die DHB-Auswahl am Mittwochabend einen großen Schritt in Richtung Europameisterschaft gemacht. Er sei "sehr zufrieden, besonders mit der Abwehr und dem Tempospiel", sagte Prokop nach dem...

11.04.2019

Kiel. Der Kader des THW Kiel für die kommende Saison nimmt weiter Konturen an. Wie in unserer Zeitung bereits im Februar berichtet, sichert sich der Handball-Rekordmeister die Dienste von Pavel Horak. Der THW und der 36-jährige Tscheche einigten sich auf eine einjährige Zusammenarbeit ab dem 1. Juli 2019.

10.04.2019

Der THW Kiel hat sich die Dienste des tschechischen Nationalspielers Pavel Horak für die kommende Spielzeit gesichert. Der Rückraumspieler und der deutsche Handball-Rekordmeister vereinbarten eine einjährige Zusammenarbeit ab dem 1. Juli 2019.

09.04.2019