THW Kiel und adidas verlängern vorzeitig den Ausrüster-Vertrag

Weitere
Donnerstag, 25.08.2016 // 14:00 Uhr

Der THW Kiel und sein Ausrüster adidas setzen ihre jahrzehntelange Partnerschaft auch in den kommenden sechs Jahren fort. Der deutsche Rekordmeister und der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach einigten sich auf eine vorzeitige Verlängerung des ursprünglich bis 2017 laufenden Vertrages um weitere fünf Jahre.

"Der THW Kiel und die Weltmarke adidas sind zwei starke Partner, die gemeinsam an einem Strang ziehen, um den Handball national und international voran zu bringen", erklärt THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. "Die 'Zebras' und die drei Streifen gehören seit mehr als 50 Jahren zusammen. Wir freuen uns, dass wir diese Tradition in eine starke Zukunft überführen können."

"Der Anspruch von adidas ist, die beste Sportmarke der Welt zu sein. Handball ist ein dynamischer Mannschaftsport, der seit dem deutschen Triumph bei der Europameisterschaft und dem Gewinn der Bronze-Medaille bei Olympia so beliebt ist wie selten zuvor. Wir sind glücklich, die langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft mit Deutschlands Aushänge-Club langfristig fortzusetzen", sagt Winand Krawinkel, Managing Director adidas Central Europe.

Seit Anfang der 1960er Jahre stattet adidas den heutigen Rekordmeister und dreifachen Champions-League-Sieger THW Kiel mit Spiel- und Trainingskleidung sowie Schuhen aus.

 

Mehr zum Thema

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

27.10.2018

Wetzlar. Lange nach Spielende machte Franz Semper am Mittwochabend in der Rittal Arena in Wetzlar Fotos mit Freunden und Familie, die allesamt Semper-Masken vor dem Gesicht trugen. Frech hatte sich der 21-Jährige vom SC DHfK Leipzig beim 37:21 der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB, siehe Spielbericht) gegen Handball-Zwerg Israel ins Bewusstsein der Fans gespielt. Bei der...

26.10.2018