THW und Microsoft - ein gutes Team

Weitere
Montag, 14.11.2016 // 11:43 Uhr

Die Bundesliga-Handballer des THW Kiel setzen bei der Modernisierung ihrer IT-Infrastruktur auf integrierte Lösungen von Microsoft. Ziel des Digitalisierungsprojekts mit Microsoft Dynamics CRM Online, Surface Pro 4, Skype for Business, Windows 10 Pro, SharePoint Online und Office 365 ist es, den erhöhten Anforderungen des Profivereins im Bereich der internen und externen Kommunikation gerecht zu werden. Im nächsten Schritt ist die Migration des bestehenden Servers auf Microsoft Azure geplant - die sicherste und kostengünstigste Möglichkeit für den THW Kiel, eine effiziente Infrastruktur aufzubauen. 

Historisch gewachsen wie der THW Kiel war auch die IT-Infrastruktur des Vereins, die dringend einer Modernisierung unterzogen werden sollte. Dabei standen vor allem die mobile Kommunikation sowie ein effizientes Club-Management im Fokus. "Kommunikation ist das Herzstück einer guten Mannschaft", sagt Thorsten Storm, Geschäftsführer des THW Kiel. Und fügt hinzu: "Sie spielt auch im Tagesablauf zwischen Spielern, Trainern und unserem gesamten Umfeld eine wichtige Rolle." Daher war es naheliegend, mit der Modernisierung der IT-Infrastruktur auch die Kommunikation zu digitalisieren - und gemeinsam mit dem Microsoft Partner Dicide über Dynamics CRM Online und Office 365 zu vereinheitlichen sowie Surface Pro 4 und Windows 10 Pro einzusetzen.

Mehr Nähe zu Fans und Partnern

Mit dem Einsatz von Dynamics CRM Online eröffnen sich für den THW Kiel neue Möglichkeiten für Reporting und Analyse von und für Fans und Partner, zum Beispiel über das Ticketing oder Sponsoring, aber auch im Kampagnen-Management und bei der Kommunikation mit den Fans. Mit Dynamics CRM Online können Kampagnen zentral über alle Kanäle geplant, ausgeführt und ausgewertet werden. 

Office 365 sorgt für erhöhte Mobilität

Die "Zebras" sind sehr viel unterwegs. Bisher wurden die verschiedenen Teammitglieder wie Spieler, Trainer, Ärzte und Betreuer auf unterschiedlichen Kanälen mit Informationen versorgt. Mit Office 365 und Exchange Online steht dem Verein nun eine einheitliche Kommunikationsplattform aus der Cloud zur Verfügung, auf die allen ortsunabhängig von jedem Device zugreifen können. Zur Kommunikation und zum Austausch von Dokumenten nutzen die Zebras zusätzlich Skype for Business und SharePoint Online. 

Kick-Off in der Microsoft Cloud

"Die neue Cloud-Infrastruktur ermöglicht uns wie auf dem Handballfeld ein schnelles Spiel", so THW-Geschäftsführer Storm. "Wir können jetzt auch im Marketing und bei der Kooperation mit Partnern und Sponsoren effizient und sehr flexibel agieren." Microsoft Dynamics CRM Online und Office 365 sieht der Clubchef nur als ersten Schritt in die Microsoft Cloud. Der Verein stattet im Zuge der Digitalisierung außerdem seine Mitarbeiter, Trainer und Spieler mit Surface Pro 4-Tablets aus, die über Azure Active Directory an die Cloud angebunden sind; gleichzeitig wurde Windows 10 Pro als einheitliches Betriebssystem eingeführt. Die Migration der noch bestehenden lokalen Server zu Microsoft Azure ist bereits angedacht. Aus Sicht von Thorsten Storm ist Azure die sicherste Möglichkeit, eine effiziente Infrastruktur auf Enterprise-Niveau bereitzustellen. Für den Geschäftsführer des THW Kiel steht fest: "Wir sind ab sofort nicht mehr nur sportlich gut aufgestellt." Das sieht auch Christoph Heiming, bei Microsoft Deutschland verantwortlich für das Partnergeschäft, so: "Als Cloud Solution Provider zeigt unser Partner Dicide bei dem Projekt beispielhaft wie unterschiedliche Microsoft Produkte ineinandergreifen und aus einer Hand implementiert werden. So stellen wir uns ein digitales Wirtschaftswunder vor, das auch im Sport wirkt."

 

Mehr zum Thema

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

27.10.2018

Wetzlar. Lange nach Spielende machte Franz Semper am Mittwochabend in der Rittal Arena in Wetzlar Fotos mit Freunden und Familie, die allesamt Semper-Masken vor dem Gesicht trugen. Frech hatte sich der 21-Jährige vom SC DHfK Leipzig beim 37:21 der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB, siehe Spielbericht) gegen Handball-Zwerg Israel ins Bewusstsein der Fans gespielt. Bei der...

26.10.2018