Vorbereitung: THW zaubert beim Benefizspiel

Weitere
Samstag, 30.07.2016 // 18:00 Uhr

Rund 600 Zuschauer füllten am Sonnabend die Hein-Dahlinger-Halle fast bis auf den letzten Platz: Damit hatten die Veranstalter und der THW Kiel ein wichtiges Ziel erreicht. Denn neben der ersten Vorbereitungs-Einheit mit dem Ball standen beim Benefizspiel des deutschen Handball-Rekordmeisters gegen die Kreisklassenmannschaft SG Kiel Nord auch die Einnahmen im Fokus. Sie fließen direkt in den Umbau eines barrierefreien, inklusiven Sportsaals beim TuS Holtenau. Und beinahe nebenbei sorgten die "Zebras" auch für beste Handball-Unterhaltung.

Zwölf-Mann-Kader

Voll besetzte Ränge: Rund 600 Zuschauer erlebten einen familiären Start in die Testspielserie

Denn die "Zebras" zeigten von Beginn an, dass sie nach unzähligen Lauf-, Kraft- und Ausdauereinheiten während der Saisonvorbereitung froh waren, endlich auch einmal den Ball in den Händen zu halten. Dabei musste Trainer Alfred Gislason erstmals richtig improvisieren: Weil neun Kieler Handballer zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele bei ihren Nationalmannschaften weilen und mit Raul Santos und Niclas Ekberg zwei weitere THW-Spieler sich momentan im Reha-Programm nach Verletzungen befinden, ging der THW lediglich mit einem Zwölf-Mann-Kader an den Start. Kurz vor Anpfiff musste dann auch noch Blazenko Lackovic passen, dafür rückte mit Julius Noack ein U23-Spieler in den Kader. Im Tor: Svebor Crnojevic, eigens für die Vorbereitung verpflichtet, und der junge Altenholzer Torhüter Tom Landgraf. Weil auch alle drei Kieler Kreisläufer in Rio weilen, rückte Sebastian Firnhaber an den Kreis.

Viel Spaß auf und neben der Platte

Klasse Stimmung zwischen THW-Fans und THW-Spielern

Die "Zebras" hatten sichtlich Spaß an der Partie - wie ihre Gegenüber, die jeden Torerfolg und jede Parade frenetisch feierten. Auf der anderen Seite zeigte Rune Dahmke in Durchgang eins mehrfach, welch großes Wurfrepertoire er hat. In der Defensive spielte der Rekordmeister hingegen in Unterzahl: Schon früh nahm Alfred Gislason einen seiner Mannen vom Feld, um die THW-Fans im blauen Trikot mitspielen zu lassen. Trotzdem: Mit 21:3 war Durchgang eins deutlich, in der zweiten Hälfte wurde die Defensive nur noch von vier "Zebras" gestellt - Tom Landgraf hielt dahinter glänzend und entschärfte unter anderem zwei Siebenmeter. 

Benefizspiel: THW Kiel - SG Kiel Nord: 41:13 (21:3)

THW Kiel: Landgraf, Crnojevic; S. Firnhaber (9), Lackovic (n.e.), Sprenger (4), Dahmke (5), Jaanimaa (6), Williams (7), L. Firnhaber (4), Vujin (1), Bilyk (2), Noack (3); Trainer: Gislason 

Torschützen SG Kiel Nord: Thiele (1), Wencke (1), Husemann (2), Gieger (1), Keil (3), Schwehr (1), Lunscher (1), Ackermann (1), Blanck (2)

Familiärer Start

Rune Dahmke zeigte in Durchgang eins sein Wurfrepertoire

Aber das war an diesem Tag nicht das wichtigste, denn gemeinsam wurde viel gelacht und gestaunt auf und neben der Platte. Über wuchtige Kracher von Marko Vujin und Dener Jaanimaa, über gefühlvolle Heber von Dahmke, Sprenger und Noack, über den Regie führenden Nikola Bilyk, krachende Rückraum-Würfe von den Firnhabers, Williams & Co. Ein familiärer Start in die Vorbereitung mit dem Ball, der beim anschließenden Autogrammeschreiben auf dem Vorplatz seine Fortsetzung fand. 

 

Mehr zum Thema

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018

Linksaußen Raul Santos wird den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 25-jährige Österreicher und der deutsche Handball-Rekordmeister einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrags. Santos, der bislang 60 Einsätze für die Zebras absolvierte, wird künftig für den Liga-Konkurrenten SC DHfK Leipzig auf Torejagd gehen.

26.04.2018