Vorfreude auf einen speziellen Abend und den THW

Weitere
Samstag, 16.07.2016 // 13:52 Uhr

Der große Handballtag an der Förde begann für Nikola Bilyk mit einem ersten Vorgeschmack auf die Handballhauptstadt: "So viele Fans bei einer Autogrammstunde hätte ich wirklich nicht erwartet", sagte der österreichische Neuzugang des THW Kiel. Bilyk und Rune Dahmke hatten sich bei "Peek & Cloppenburg" im Kieler Sophienhof viel Zeit für ihre Fans genommen, die geduldig auf die ersten Autogramme und Fotos der neuen Spielzeit warteten. "Ich freue mich auf die Fans, meine Mitspieler und unsere Arena", gestand Dahmke. "Auch wenn ein bisschen Wehmut beim Abschied von Dominik Klein mitschwingen wird."

Bilyk hat sich auf die Vorbereitung vorbereitet

Nikola Bilyk zeigte sich erstmals den Kieler Fans

Der 23-Jährige Dahmke, der den "Youngster"-Status in der "Zebraherde" an den 19-jährigen Bilyk abgegeben hat, gab vor den Fans auch einen Einblick in seine Seelenlage nach der Nicht-Nominierung für die olympischen Spiele: "Natürlich war die Enttäuschung riesengroß. Olympia war mein großer Traum. Aber ab jetzt drücke ich die Daumen, dass Deutschland in Rio eine gute Rolle spielen wird."

Bilyk, der seit einer Woche ein "echter Kieler" ist, hatte bisher kaum Zeit, sich in seiner neuen Heimat umzusehen. "Am besten kenne ich die Laufstrecke, auf der ich mich für die harte Vorbereitung von Alfred Gislason vorbereitet habe." Generell sei er ein Freund des Wassers, sagte der Österreicher schmunzelnd. "Aber ich habe nicht gesagt, dass ich kaltes Wasser liebe." Von Dahmke ließ er sich aufklären, dass 18 Grad Ostsee-Temperatur nicht kalt seien. "Das ist ein echter Kieler Sommer."

Dahmke erwartet "hochemotionalen Abend"

Unterschriften waren auch auf dem "Zebra"-Handy begehrt

Gut eine Stunde redeten die beiden THW-Stars mit ihren Fans, posierten für viel Fotos und machten am Ende auch noch drei schwarz-weiße Anhänger richtig glücklich: Peek & Cloppenburg hatte eine Verlosung ausgelobt, bei der es 3x2 Tickets für das Dominik-Klein-Abschlussevent zu gewinnen gab. "Das wird ein hochemotionaler Abend", sagte Dahmke. "Dominik war nicht nur mein Zimmerkollege, sondern hat mir in den vergangenen vier Jahren unglaublich in meiner Entwicklung geholfen." Auf geht's in eine neue Saison, Kiel!

 

Mehr zum Thema

Mit zwei neuen, interaktiven Elementen rund um die Spiele des THW Kiel steigert der Handball-Rekordmeister in Zusammenarbeit mit "Social Cee" zukünftig die Vorfreude bei seinen Fans und den Spaß während der spannenden Zebra-Partien.

15.11.2018

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

27.10.2018