Weinhold rückt nach: Jetzt vier Kieler im DHB-Olympia-Kader

Weitere
Mittwoch, 10.08.2016 // 16:04 Uhr

Jetzt wird der Olympia-Traum von Steffen Weinhold doch noch Realität: Der Linkshänder vom THW Kiel, aufgrund einer Verletzung kurz vor Ende der Nominierungs-Frist zunächst nur als Ersatzmann nach Rio de Janeiro gereist, steht ab sofort im Kader der deutschen Nationalmannschaft. Bundestrainer Dagur Sigurdsson beorderte den 30-Jährigen Kieler ins Olympische Dorf, da Patrick Groetzki wegen anhaltender Knieprobleme seinen Einsatz an der Copacabana beenden muss.

Weinhold zieht ins Olympische Dorf

Mit Weinhold, Torhüter Andreas Wolff, Kreisläufer und Abwehrchef Patrick Wiencek sowie Rückraum-Spieler Christian Dissinger stehen nunmehr gleich vier Spieler des Rekordmeisters THW Kiel im 14 Mann umfassenden DHB-Olympia-Kader. Weinhold wird im Laufe des Tages vom Außenquartier ins Olympische Dorf ziehen. der verletzte Patrick Groetzki tritt indes innerhalb der nächsten drei Tage die Heimreise an. "Wir haben leider wenig Zeit, Patricks Verletzung hier auszukurieren", erklärte Sigurdsson. "Wir gehen das gleiche Risiko ein wie auf Linksaußen mit nur einem gelernten Spieler. Wir wissen, dass Fabian Wiede und Kai Häfner als Rechtsaußen Erfahrung haben. Es war gut, Steffen hier zu haben und auf ihn zurückgreifen zu können."

Noch maximal zwei Wechsel möglich

Im weiteren Verlauf bleiben den deutschen Handballern damit noch maximal zwei weitere Wechselmöglichkeiten: Der P-akkreditierte, im olympischen Dorf untergebrachte, Steffen Fäth (Berlin) kann noch bis zum Finale eingewechselt werden. Carsten Lichtlein (Gummersbach) steht ebenso lange weiter als Ersatz bereit, falls sich einer der beiden Torhüter verletzen sollte. Am Donnerstag könnte Weinhold somit sein Olympia-Debüt in Rio feiern: Um 21:40 Uhr (live im ZDF und unter rio.zdf.de) trifft die bisher zweimal siegreiche deutsche Mannschaft im dritten Vorrunden-Spiel auf Brasilien.

 

Mehr zum Thema

Ein TV-Blackout bei der anstehenden Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vom Tisch - darüber hinaus können sich die Handball-Fans jetzt erst einmal entspannt zurücklehnen: Bis einschließlich der Weltmeisterschaft 2025 werden "Das Erste" und das ZDF live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmanschaft berichten. Das gaben beide Sender am Montag bekannt. Somit werden...

22.10.2018

Die Vorfreude auf die Heim-Weltmeisterschaft 2019 steigt bei den Handball-Fans von Tag zu Tag: Am Sonntag zeigen der THW Kiel und seine Fans ihre Begeisterung für das Turnier der Superlative: Beim Heimspiel gegen den VfL Gummersbach ist die WM-Roadshow der DKB Handball-Bundesliga zu Gast in der Sparkassen-Arena.

18.10.2018

Kiel. Drei Tage nach der Trennung vom Handball-Rekordmeister THW Kiel (siehe THW-Bericht) hat Rückraumspieler Christian Dissinger einen neuen Verein gefunden. Der 26-Jährige schließt sich ab sofort und für zunächst zwei Jahre Vardar Skopje an. Das bestätigte der Verein gestern.

12.10.2018

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihren letzten Test vor dem Start der Weltmeisterschaft im eigenen Land in Kiel absolvieren: Am Sonntag, 6. Januar, wird voraussichtlich um 14 Uhr der Panamerika-Meister Argentinien Gegner der DHB-Auswahl sein, die sich vor möglichst großer Kulisse und mit einem guten Spiel Selbstvertrauen für die Titelkämpfe in Deutschland und Dänemark holen will. "Mit...

09.10.2018

Kiel. Am Ende sorgten beide Seiten schnell für klare Verhältnisse: Christian Dissinger ist ab sofort nicht mehr Spieler des THW Kiel. Der Handball-Rekordmeister und der 26-jährige Rückraumspieler einigten sich - wie von unserer Zeitung vorab berichtet - am Montag endgültig auf die Auflösung des bis zum 30. Juni datierten Vertrages (siehe THW-Bericht). Einen neuen Verein hat der Europameister von...

09.10.2018

Christian Dissinger und der THW Kiel gehen ab sofort getrennte Wege. Der 26-jährige Rückraumspieler und der Handball-Rekordmeister einigten sich auf die Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrages.

08.10.2018

Köln. 100 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen eine vereinte koreanische Mannschaft hat der Deutsche Handballbund (DHB) in Köln das neue Trikot der Handball-Nationalmannschaft präsentiert. Zum ersten Mal werden die Bad Boys das Trikot beim EM-Qualifikationsspiel am 24. Oktober gegen Israel tragen. "Die Vorfreude auf die WM steigt jeden Tag, aber wir wissen auch, wie viel Arbeit noch vor uns...

04.10.2018

Linkshänder Marko Vujin vom THW Kiel fällt einige Wochen aus. Der 33-jährige Rückraumspieler des deutschen Handball-Rekordmeisters musste sich in der vergangenen Woche einem urologischen Eingriff unterziehen. 

25.09.2018