Willkommen zurück: Fan-Empfang für die Kieler EM-Helden

Weitere
Montag, 01.02.2016 // 15:59 Uhr

Mit dem Gewinn des Europameister-Titels in Polen versetzte die deutsche Nationalmannschaft die ganze Nation in eine Handball-Euphorie. Nach den Feierlichkeiten in Krakau und Berlin kehren die drei Kieler Europameister Rune Dahmke, Christian Dissinger und Steffen Weinhold am Dienstag zurück in die Handball-Hauptstadt Kiel – und das soll gefeiert werden: Der Fan-Empfang für die Kieler EM-Helden beginnt am Dienstag um 18.30 Uhr in der Halle400, der Eintritt ist frei.

Hoffentlich wieder bei Stimme: Europameister Christian Dissinger!

Der Kieler Hauptbahnhof war in den vergangenen 16 Tagen der Hotspot der deutschen Fan-Unterstützung für die DHB-Auswahl. Viele hundert Fans begleiteten die deutsche Mannschaft durch das Turnier, das „Oh wie ist das schön“ wurde zur Hymne. Jetzt kehrt in den Bahnhof wieder Routine ein - deshalb ziehen die Handball-Fans ein paar Meter weiter in die Halle400.

Dort wird am Dienstag ab 18.30 Uhr mit Unterstützung von Gas-In die Rückkehr der Kieler EM-Helden Rune Dahmke, Christian Dissinger und Steffen Weinhold gefeiert. Mit Musik, tollen Bildern aus den vergangenen zwei EM-Wochen und natürlich den ersten Kiel-Stimmen der drei THW-Stars mit den Goldmedaillen. "Wir freuen uns unglaublich auf Kiel. Die Bilder aus dem Handballbahnhof haben uns richtig motiviert, und wir möchten uns für die Unterstützung der deutschen Mannschaft direkt bei den Fans bedanken", sagt Rune Dahmke. 

Einlass ist ab 17.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Getränke werden zu fanfreundlichen Preisen angeboten. Rund um die Halle400 stehen öffentliche Parkplätze zur Verfügung.

Willkommen zurück in der Handball-Hauptstadt, Ihr EM-Helden!

 

Mehr zum Thema

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

27.10.2018

Wetzlar. Lange nach Spielende machte Franz Semper am Mittwochabend in der Rittal Arena in Wetzlar Fotos mit Freunden und Familie, die allesamt Semper-Masken vor dem Gesicht trugen. Frech hatte sich der 21-Jährige vom SC DHfK Leipzig beim 37:21 der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB, siehe Spielbericht) gegen Handball-Zwerg Israel ins Bewusstsein der Fans gespielt. Bei der...

26.10.2018

Graz/Aarhus. Mit souveränen Erfolgen sind die Zebras des THW Kiel in die EM-Qualifikation gestartet. Gisli Kristjánsson und seine Isländer besiegten in Reykjavík Griechenland mit 35:21 (Gruppe 3). Etwas mehr Mühe hatte Slowenien beim 27:21 in Maribor gegen Lettland (Gruppe 4). THW-Spielmacher Miha Zarabec erzielte drei Treffer. Dreimal traf auch Linksaußen Magnus Landin beim 30:24 der Dänen in...

26.10.2018