WM 2017: Norwegen erhält die Wildcard

Weitere
Mittwoch, 22.06.2016 // 10:16 Uhr

Jetzt ist das Teilnehmerfeld der Handball-Weltmeisterschaft 2017 in Frankreich endgültig komplett: Norwegen erhält von der Internationalen Handball-Föderation eine Wildcard für das Turnier, das vom 11. bis 29. Januar 2017 in Rouen, Paris, Metz, Nantes, Lille, Brest, Albertville und Montpellier ausgetragen wird. Bei der Auslosung am Donnerstag wird Norwegen in Topf 6 eingestuft und ist damit ein potenzieller Gegner der deutschen Nationalmannschaft.

Norwegen war an Slowenien gescheitert

Um die Wildcard hatte sich neben Norwegen auch die Nationalmannschaft Österreichs beworben. Beide Teams hatten in den WM-Playoffs die sportliche Qualifikation für die Weltmeisterschaft verpasst. Norwegen war nach der 18:24-Auswärtsniederlage trotz eines 29:27-Rückspielerfolges gegen Slowenien ausgeschieden. "Norwegen spielt eine große Rolle für die Entwicklung des Handballs in Europa und der ganzen Welt", hatte IHF-Boss Hassan Moustafa vor einigen Tagen im norwegischen Fernsehen gesagt und damit die Wildcard für die Nordeuropäer bereits angekündigt. Zuletzt hatte die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2015 in Katar von einer Wildcard profitiert.

Hammergruppe droht

Bei der WM-Auslosung am Donnerstag in Paris könnte Norwegen also ein weiterer Vorrunden-Gegner der deutschen Mannschaft werden. Der DHB-Auswahl, die als Europameister in Topf 1 gesetzt ist und in der Gruppenphase somit nicht auf Frankreich, Katar und Spanien treffen kann, droht eine wahre Hammergruppe. Möglich wäre zum Beispiel ein Aufeinandertreffen mit dem EM-Dritten Kroatien um Domagoj Duvnjak, den Schweden um Lukas Nilsson und Niclas Ekberg, Island mit den Ex-Zebras Aron Palmarsson und Gudjon Valur Sigurdsson, dem Vize-Afrikameister Tunesien mit dem ehemaligen Kieler Wael Jallouz sowie eben Norwegen.

Sagosen wechselt nach Paris

Nicht mehr mit dabei sein wird in Frankreich Erlend Mamelund. Der Kieler, der im vergangenen Jahr seinen Rücktritt vom Rücktritt in der norwegischen Nationalmannschaft bekannt gegeben hatte und auch beim dramatischen EM-Halbfinalsieg der Deutschen gegen Norwegen mitwirkte, hat gleichzeitig mit seiner Rückkehr nach Oslo auch endgültig einen Schlussstrich unter seine internationale Karriere gezogen. Dafür baut Norwegen jetzt auf sein Super-Talent Sander Sagosen: Der 21-jährige Norweger wechselt zur Saison 2017/2018 von Aalborg Handbold zum französischen Millionenclub Paris Saint Germain. Dort erhielt der Rückraumspieler einen Dreijahresvertrag. 

 

Mehr zum Thema

Er ist der frischgebackene Bundesliga-Rekordtorschütze des THW Kiel: Rechtsaußen Niclas Ekberg. "Eki" ist zu Gast in der 14. Folge von "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast" bei RADIO BOB!, die am 15.Oktober erschienen ist. Der sympathische Schwede spricht mit THW-Hallenmoderator Maschine, BOB!-Reporterin Laura Schallenberg und THW-Linksaußen Rune Dahmke über deutsch-schwedische Vorurteile, die...

16.10.2021

Er ist die Nummer eins der Zebras und ist amtierender Welthandballer: Niklas Landin. Zu Gast in der neuen Folge von "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast" bei RADIO BOB! spricht der Torhüter mit THW-Hallenmoderator Maschine, BOB-Reporterin Laura Schallenberg und THW-Linksaußen Rune Dahmke über sein Mindset auf der Platte und wie er mit schlechten Tagen umgeht. Die Folge hören kann man unter...

06.10.2021

Nach vielen Monaten Lockdown-Tristesse in Kiel geht es am kommenden Sonntag richtig rund in der Landeshauptstadt. Denn neben dem Heimspiel des THW Kiel gegen GWD Minden, das um 16 Uhr in der Wunderino Arena angepfiffen wird (Tickets in der THW-FANWELT und unter www.thw-tickets.de) werden zum Kiel.Lauf rund 10.000 Läufer im Zentrum der Stadt erwartet. Zum Super-Sport-Sonntag in Kiel gesellt sich...

30.09.2021

Seit der Rückkehr der "weißen Wand" sind die Heimspiele des THW Kiel in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga und in der EHF Champions League wieder echte Handball-Spektakel in einer fantastischen Atmosphäre. Nach der neuen Landesverordnung ist die Normalität beinahe schon wieder Realität. Damit der Besuch nach 3-G-Regelung in der Wunderino Arena möglichst entspannt und sicher vonstattengeht, hat der...

30.09.2021

Ab Sommer 2022 wird ein tschechischer Nationalspieler neben Niklas Landin das Tor des THW Kiel hüten: Tomas Mrkva, der aktuell beim Bergischen HC in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga spielt, unterzeichnete beim deutschen Handball-Rekordmeister einen Zwei-Jahres-Vertrag.

27.09.2021

Ab dem Heimspiel gegen Elverum Handball in der EHF Champions League am kommenden Mittwoch, 22. September (20:45 Uhr, Tickets), können neben Geimpften und Genesenen auch wieder Besucher mit tagesaktuellem, negativen Test einer anerkannten Teststelle die Heimspiele des THW Kiel in der Wunderino Arena live erleben. Auch Kinder müssen einen Test vorlegen. Möglich macht diese Lockerung zum bisherigen...

20.09.2021

Generell gilt für die Zulassung von Zuschauern bei den Heimspielen des THW Kiel in der EHF Champions League und in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga weiterhin die 2-G-Regel. Kinder unter 12 Jahren, denen bisher noch kein Impfangebot unterbreitet worden ist, können ab Sonntag, 19. September, wieder mit ihren Begleitpersonen auf dem "eigenen Platz" in der Wunderino Arena sitzen. Die Kinder-Area...

14.09.2021

Mitreißend. Authentisch. Nahbar. Das sind die Handballer des THW Kiel. Die Bodenständigkeit, die sich die Stars des Handball-Rekordmeisters trotz aller Erfolge erhalten haben, und den Willen, gemeinsam als Mannschaft viel zu erreichen, werden die Zebras zukünftig auch außerhalb der großen Handball-Arenen elegant zum Ausdruck bringen: Walbusch, Traditionsunternehmen aus Solingen, wird neuer...

13.09.2021