WM 2017: Norwegen erhält die Wildcard

Weitere
Mittwoch, 22.06.2016 // 10:16 Uhr

Jetzt ist das Teilnehmerfeld der Handball-Weltmeisterschaft 2017 in Frankreich endgültig komplett: Norwegen erhält von der Internationalen Handball-Föderation eine Wildcard für das Turnier, das vom 11. bis 29. Januar 2017 in Rouen, Paris, Metz, Nantes, Lille, Brest, Albertville und Montpellier ausgetragen wird. Bei der Auslosung am Donnerstag wird Norwegen in Topf 6 eingestuft und ist damit ein potenzieller Gegner der deutschen Nationalmannschaft.

Norwegen war an Slowenien gescheitert

Um die Wildcard hatte sich neben Norwegen auch die Nationalmannschaft Österreichs beworben. Beide Teams hatten in den WM-Playoffs die sportliche Qualifikation für die Weltmeisterschaft verpasst. Norwegen war nach der 18:24-Auswärtsniederlage trotz eines 29:27-Rückspielerfolges gegen Slowenien ausgeschieden. "Norwegen spielt eine große Rolle für die Entwicklung des Handballs in Europa und der ganzen Welt", hatte IHF-Boss Hassan Moustafa vor einigen Tagen im norwegischen Fernsehen gesagt und damit die Wildcard für die Nordeuropäer bereits angekündigt. Zuletzt hatte die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 2015 in Katar von einer Wildcard profitiert.

Hammergruppe droht

Bei der WM-Auslosung am Donnerstag in Paris könnte Norwegen also ein weiterer Vorrunden-Gegner der deutschen Mannschaft werden. Der DHB-Auswahl, die als Europameister in Topf 1 gesetzt ist und in der Gruppenphase somit nicht auf Frankreich, Katar und Spanien treffen kann, droht eine wahre Hammergruppe. Möglich wäre zum Beispiel ein Aufeinandertreffen mit dem EM-Dritten Kroatien um Domagoj Duvnjak, den Schweden um Lukas Nilsson und Niclas Ekberg, Island mit den Ex-Zebras Aron Palmarsson und Gudjon Valur Sigurdsson, dem Vize-Afrikameister Tunesien mit dem ehemaligen Kieler Wael Jallouz sowie eben Norwegen.

Sagosen wechselt nach Paris

Nicht mehr mit dabei sein wird in Frankreich Erlend Mamelund. Der Kieler, der im vergangenen Jahr seinen Rücktritt vom Rücktritt in der norwegischen Nationalmannschaft bekannt gegeben hatte und auch beim dramatischen EM-Halbfinalsieg der Deutschen gegen Norwegen mitwirkte, hat gleichzeitig mit seiner Rückkehr nach Oslo auch endgültig einen Schlussstrich unter seine internationale Karriere gezogen. Dafür baut Norwegen jetzt auf sein Super-Talent Sander Sagosen: Der 21-jährige Norweger wechselt zur Saison 2017/2018 von Aalborg Handbold zum französischen Millionenclub Paris Saint Germain. Dort erhielt der Rückraumspieler einen Dreijahresvertrag. 

 

Mehr zum Thema

Die Gesellschafter der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG haben bei ihrer turnusgemäßen Sitzung einen neuen Aufsichtsrat des deutschen Handball-Rekordmeisters gewählt. Der bisherige Vorsitzende Reinhard Ziegenbein, sein Stellvertreter Helmut Wünderlich sowie Frank Dahmke und Hartmut Winkelmann hatten zum Jahreswechsel intern angekündigt, jeweils aus gesundheitlichen, beruflichen und...

22.02.2019

Beim THW Kiel schreiten die Planungen für die kommende Spielzeit voran: Christian Sprenger, derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des Rekordmeisters, wird ab dem Sommer als Assistenz-Coach des Profi-Teams Filip Jicha unterstützen.

19.02.2019

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019