ZEBRA: Christian Dissinger - Neuer Mut

Weitere
Dienstag, 29.03.2016 // 17:25 Uhr

Christian Dissinger kennt harte Zeiten. Doch das zurückgewonnene Vertrauen in sein Können und seine Stärken lässt den Rückraumspieler beim THW Kiel in neuem Glanz erstrahlen.

Spiel in Wetzlar war Brustlöser

Christian Dissinger jubelt über eines seiner bisherigen 107 THW-Tore

Seit seiner Ankunft beim THW im Sommer hat sich im Spiel von Christian Dissinger einiges getan. Nach der ersten Bundesliga-Partie der Saison in Dortmund gegen den VfL Gummersbach sagte eine ältere Dame im Publikum aufmunternd, der Rückraumspieler solle "sich doch auch mal trauen, zu werfen", denn bei seinen Mannschaftskollegen ginge doch auch mal der ein oder andere Wurf daneben. Diesen Rat scheint der Rechtshänder, der vom Tus N-Lübbecke an die Förde kam, sich zu Herzen genommen zu haben: Immer besser wächst er ins Kieler Spiel hinein, bekommt von Mal zu Mal mehr Mut und eine immer breitere Brust. Seine neun Tore gegen Wetzlar waren ein Brustlöser, insgesamt traf er bis zur EM-Pause 107 Mal für den THW.

Harte Zeiten

Dieser Artikel ist im Arena-Magazin "ZEBRA" zum Heimspiel gegen die MT Melsungen erschienen.

Eine Zeit lang sah es in der Karriere des gebürtigen Ludwigshafeners jedoch nicht so rosig aus wie heute. Denn beinahe hätte das Verletzungspech Christian Dissinger einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Im April 2013 riss er sich das Kreuzband, und das bereits zum zweiten Mal - mit damals nicht einmal 22 Jahren. Wo für viele der Profisport beendet gewesen wäre, nahm "Disse" den Kampf zurück aufs Parkett an. Doch bereitete ihm zu dieser Zeit nicht nur der Gesundheitszustand Sorgen. Von den Kadetten Schaffhausen, bei denen er zwei Jahre lang spielte und mit denen er Schweizer Meister wurde, sollte es im Sommer 2013 zu Atletico Madrid gehen. Doch der Club meldete Insolvenz an. Dissingers Umzug von der Schweiz nach Spanien war somit abgeblasen und führte ihn in die zeitweilige Arbeitslosigkeit. "Das war hart. Meine Zukunft war ungewiss, das Vertrauen in den Körper weg. In der Reha habe ich mich gefühlt wie ein Einzelsportler."

Traumziel THW Kiel

Willkommen in der Realität: Christian Dissinger beim Hantelstemmen in der Saisonvorbereitung

Doch er kämpfte sich zurück und fand mit dem Tus N-Lübbecke ein neues Team, bei dem er den THW Kiel von sich überzeugen konnte - trotz einer nicht besonders Aufsehen erregenden Saison für die Nordrhein-Westfalen. "Ich konnte es erst gar nicht glauben. Beim THW spielen zu dürfen, ist ein Traum, den ich so nicht zu träumen gewagt habe", gesteht Dissinger. Doch spätestens die schweißtreibende Vorbereitung unter Alfred Gislason hat ihn spüren lassen, dass er nicht träumt, sondern in der Kieler Realität angekommen ist. Den ersten Gehversuchen im schwarz-weißen Trikot fehlte noch ein wenig das Selbstvertrauen, doch das ist heute, vier Monate nach Dienstantritt, längst wieder da und treibt ihn immer weiter an.

Zurück im Nationalteam

Im Oktober machte er zudem den Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft, Dagur Sigurdsson, auf sich aufmerksam, der ihn prompt zum Lehrgang einlud. "Er hat zwei, drei schwierige Jahre hinter sich, und ich hoffe, dass er jetzt wieder in Schwung kommt. Er hat in den vergangenen Wochen mit dem THW Kiel gezeigt, was er kann", begründete Sigurdsson seine Entscheidung. Vier Länderspiele hat Dissinger bereits auf dem Konto, doch die erneute Einladung zur Nationalmannschaft musste "Disse" damals aufgrund einer schmerzhaften Rippenprellung aus dem Champions-League-Spiel gegen den slowenischen Club RK Celje ausschlagen. Bei der Europameisterschaft in Polen schaffte "Disse" dann den großen Coup: Europameister! Auch wenn der sympathische Rückraum-Riese auch diesen Titel mit einer Verletzung bezahlte ...

(Von Rika Finck aus dem Arena-Magazin "ZEBRA" zum Heimspiel gegen die MT Melsungen am 25.11.2015)

 

Mehr zum Thema

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft trifft bei der Heim-WM 2019, die vom 10. bis 27. Januar in München, Köln, Berlin, Hamburg, Kopenhagen und Herning ausgetragen wird, in der Vorrunde auf die Teams aus Frankreich, Russland, Serbien, Korea und Brasilien. Das ergab die Auslosung am Montagmittag im Rathaus der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Das Auftaktspiel der Heim-WM wird die DHB-Auswahl am...

25.06.2018

Glasgow. Das gab es noch nie: eine Handball-Europameisterschaft der Männer in Deutschland. 2024 ist es soweit. Der dreimalige Weltmeister ist vom 12. bis zum 28. Januar 2024 das erste Land, das alleiniger Ausrichter eines auf 24 Teams vergrößerten EM-Turnieres sein wird. Im Gegensatz dazu werden die beiden XXL-Endrunden zuvor von mehreren Ländern gemeinsam veranstaltet: 2020 von Norwegen, Schweden...

21.06.2018

Auch für die Nationalmannschafts-"Zebras" beginnt am Sonnabend der Urlaub nach einer langen, intensiven Spielzeit 2017/2018. Mit dem Abschluss des Handball-Jahres, den die DHB-Auswahl am Morgen mit einem weiteren Testspiel in Japan bestreitet, wird der große Saisonrückblick des THW Kiel veröffentlicht. Das 52 Seiten starke "ZEBRA Journal" wird am Sonnabend, 16. Juni, als kostenlose Beilage...

14.06.2018

Österreich hat es geschafft: Mit einem 31:26-Sieg im Rückspiel der WM-Play-offs gegen Weißrussland haben sich Nikola Bilyk & Co. für die WM in Deutschland und Dänemark qualifiziert. Auch Schweden, Norwegen, Island, Mazedonien, Ungarn und Russland buchten ihr WM-Ticket.  Deutschland und Dänemark sind als Gastgeber der Handball-Weltmeisterschaft, die vom 10. bis 27. Januar in München, Köln, Berlin,...

14.06.2018

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat das erste Testspiel auf ihrer Japan-Reise klar gewonnen: Am Mittwochmittag deutscher Zeit siegte die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop gegen die von seinem Vorgänger Dagur Sigurdsson betreute japanische Auswahl mit 37:24 (21:11). 

13.06.2018

Hamburg. Sie waren 2004 Europameister, 2007 Weltmeister, deutscher Meister, Pokalsieger. Der eine kennt Hamburg wie seine Westentasche, der andere war gern gesehener Gast. Henning Fritz, Ex-Torwart vom THW Kiel, und Pascal Hens sind Hamburgs Botschafter für die Handball-Weltmeisterschaft, die im Januar 2019 in Deutschland und Dänemark ausgetragen wird.

13.06.2018

Hamburg. Deutschlands Handballer wollen in Fernost beim ersten Wiedersehen mit ihrem Ex-Coach Dagur Sigurdsson zu einem verschworenen Team zusammenwachsen. Nach der enttäuschenden Europameisterschaft Anfang des Jahres sollen bei einer Japan-Reise die Grundlagen dafür geschaffen werden, dass es für die Auswahl im kommenden Jahr bei der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark wieder besser...

13.06.2018

Zwei Jahre nach seinem offiziellen Abschiedsspiel in der Sparkassen-Arena kehrt Dominik Klein am 15. August erstmals zurück an die Stätte seiner größten Erfolge: Der 34-jährige Linksaußen, der in diesem Sommer seine unglaublich erfolgreiche Karriere beendete, wird gemeinsam mit Anett Sattler, dem sympathischen TV-Gesicht des Handballs, die große Saisoneröffnung des THW Kiel mit dem...

12.06.2018