Oops, an error occurred! Code: 201810221209275335b44b

Editorial

Dieser Artikel ist im ZEBRA Journal der Kieler Nachrichten erschienen

Am 5. Juni 2016 treffen sich immerhin 4000 treue Fans vor der Arena. Doch so richtig viel zu feiern gibt es nicht. Ein dritter Platz ist nun mal keine Meisterschaft. Und auch die Träume von Champions League und Pokal haben sich nicht erfüllt. Haken wir diese Saison also am besten ab und vergessen sie ganz schnell? Bitte nicht!

Das ZEBRA Journal erzählt die Geschichte einer Saison, die auf ihre eigene Weise ganz besonders ist. Es ist eine Geschichte, die viel von dem erzählt, was großen Sport ausmacht. Sie erzählt von Träumen und Siegen (erinnern wir uns nur an die fantastischen Spiele gegen den FC Barcelona), von bewegenden Momenten (die Begegnung in Paris wenige Tage nach den verheerenden Anschlägen), aber auch von sportlichen Niederlagen, von Rückschlägen und Schmerzen. Davon hatte kaum eine andere Saison so viel wie diese.

Und da war Haltung gefragt, Teamgeist, Leidenschaft und Willensstärke. Wie sonst schafft man es, immer wieder aufzustehen, auch wenn es gerade nicht so gut läuft wie erhofft? Wie sonst soll es gelingen, einer fast nicht enden wollenden Serie von Verletzungen zu trotzen und sich immer wieder selbst zu befeuern? Diese Saison hat dem THW und seinen Fans eine Menge abverlangt, der Liebe zum Handball aber keinen Abbruch getan. Im Gegenteil. Viele Leser haben es in ihren Kommentaren und ihren Briefen an die Redaktion auf einen kurzen Nenner gebracht: Warum sollte nicht auch der THW einmal verlieren? Solange die Mannschaft nicht aufgibt, ist alles gut. Genau so ist es. Am Ende der Saison stehen nicht die "Unbesiegbaren", dafür aber wahre Kämpfer, die niemals aufgaben. Und die vergisst man nicht. 

(Von Bodo Stade, aus dem ZEBRA Journal der Kieler Nachrichten vom 18.6.2018)

Oops, an error occurred! Code: 20181022120927fdf370de

Neue News

Oops, an error occurred! Code: 201810221209275f8ca00f

KN: Dissinger unterschreibt für zwei Jahre bei Vardar Skopje

12.10.2018 //

DHB-Team: Letzter Test vor der WM in Kiel

09.10.2018 //

KN: Am Ende der Achterbahnfahrt

09.10.2018 //

Christian Dissinger und der THW Kiel lösen Vertrag auf

08.10.2018 //

Mehr zum Thema

WM-Roadshow macht Sonntag Station in Kiel

Die Vorfreude auf die Heim-Weltmeisterschaft 2019 steigt bei den Handball-Fans von Tag zu Tag: Am Sonntag zeigen der THW Kiel und seine Fans ihre Begeisterung für das Turnier der Superlative: Beim Heimspiel gegen den VfL Gummersbach ist die WM-Roadshow der DKB Handball-Bundesliga zu Gast in der Sparkassen-Arena.

18.10.2018

KN: Dissinger unterschreibt für zwei Jahre bei Vardar Skopje

Kiel. Drei Tage nach der Trennung vom Handball-Rekordmeister THW Kiel (siehe THW-Bericht) hat Rückraumspieler Christian Dissinger einen neuen Verein gefunden. Der 26-Jährige schließt sich ab sofort und für zunächst zwei Jahre Vardar Skopje an. Das bestätigte der Verein gestern.

12.10.2018

DHB-Team: Letzter Test vor der WM in Kiel

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihren letzten Test vor dem Start der Weltmeisterschaft im eigenen Land in Kiel absolvieren: Am Sonntag, 6. Januar, wird voraussichtlich um 14 Uhr der Panamerika-Meister Argentinien Gegner der DHB-Auswahl sein, die sich vor möglichst großer Kulisse und mit einem guten Spiel Selbstvertrauen für die Titelkämpfe in Deutschland und Dänemark holen will. "Mit...

09.10.2018

KN: Am Ende der Achterbahnfahrt

Kiel. Am Ende sorgten beide Seiten schnell für klare Verhältnisse: Christian Dissinger ist ab sofort nicht mehr Spieler des THW Kiel. Der Handball-Rekordmeister und der 26-jährige Rückraumspieler einigten sich - wie von unserer Zeitung vorab berichtet - am Montag endgültig auf die Auflösung des bis zum 30. Juni datierten Vertrages (siehe THW-Bericht). Einen neuen Verein hat der Europameister von...

09.10.2018

Christian Dissinger und der THW Kiel lösen Vertrag auf

Christian Dissinger und der THW Kiel gehen ab sofort getrennte Wege. Der 26-jährige Rückraumspieler und der Handball-Rekordmeister einigten sich auf die Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrages.

08.10.2018

KN: Wiederholt sich das "Wintermärchen"?

Köln. 100 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen eine vereinte koreanische Mannschaft hat der Deutsche Handballbund (DHB) in Köln das neue Trikot der Handball-Nationalmannschaft präsentiert. Zum ersten Mal werden die Bad Boys das Trikot beim EM-Qualifikationsspiel am 24. Oktober gegen Israel tragen. "Die Vorfreude auf die WM steigt jeden Tag, aber wir wissen auch, wie viel Arbeit noch vor uns...

04.10.2018

Marko Vujin muss nach Operation vorerst pausieren

Linkshänder Marko Vujin vom THW Kiel fällt einige Wochen aus. Der 33-jährige Rückraumspieler des deutschen Handball-Rekordmeisters musste sich in der vergangenen Woche einem urologischen Eingriff unterziehen. 

25.09.2018

KN: Andreas Wolff ist der Konsolen-König

Kiel. THW-Torhüter Andreas Wolff ist nicht nur auf dem Handball-Feld ein gefürchteter Gegner. Am Donnerstag demonstrierte er, dass er auch an der Spiele-Konsole nur schwer zu schlagen ist. Der Hobby-Gamer ließ seine Konkurrenz im Mario-Kart-Duell hinter sich und brach eine Lanze für den E-Sport.

21.09.2018