ZEBRA: Niclas Ekberg - In der Ruhe liegt die Kraft

Weitere
Samstag, 09.04.2016 // 10:00 Uhr

Niclas Ekberg ruht in sich – trotz turbulenter Zeiten. Vor einigen Monaten wurde der 28-jährige Schwede zum ersten Mal Vater. ZEBRA traf ihn zum Gespräch an seinem Lieblingsort im Vieburger Gehölz.

"Bei Familie und Hund finde ich Ruhe"

Bei ausgedehnten Spaziergängen im Viehburger Gehölz findet Niclas Ekberg Ruhe

ZEBRA: Niclas, im vergangenen Sommer war es turbulent ...

NICLAS EKBERG: In der Tat, wir hatten viel zu tun, mitunter war es etwas hektisch. Unsere Sommerpause wird immer kürzer, das Umfeld mit Freunden und Familie dagegen stetig größer. Deswegen wird die Zeit für jeden einzelnen deutlich knapper. Wir haben aber trotzdem versucht, alle zu treffen.

Gegen Ende der Saisonvorbereitung bist Du zudem zum ersten Mal Vater geworden. Ganz schön viel auf einmal…

Eigentlich war es viel zu viel auf einmal. Wenn man es anders herum betrachtet, war es vielleicht auch gut so, denn ich hatte immer etwas anderes im Kopf und musste nicht nur an die Schwangerschaft denken. Aber wie gesagt, das war ein sehr hektischer Monat. Doch das ist jetzt erledigt. Nun kommt die Zeit zum Genießen.

Hast Du den Kopf frei?

Ich kann sehr gut abschalten. Wenn man nach Hause kommt, ist es sehr wichtig, dass man sich gut fühlt. Da helfen die Familie und der Hund. Bei und mit ihnen finde ich meine Ruhe. Zuhause ist für mich Ruhe. Ich versuche immer, etwas entspannendes zwischen den Trainingseinheiten zu machen. Im Wald zu spazieren, ist für mich besser als schlafen zu gehen.

Wie wichtig ist Dir das?

Sehr wichtig - nicht nur für mich. Wenn ich sehe, dass meine Familie das genießt, dann ist das auch gut für mich. Und frische Luft tut uns allen gut.

"Als Profisportler durchlebst du vieles schneller"

Dieser Artikel ist im Arena-Magazin "ZEBRA" zum Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf erschienen.

Was für Gedanken gehen Dir hier im Wald durch den Kopf?

Nur glückliche. Ich merke, dass es meinem Hund sehr, sehr viel Spaß macht. Und Nathalie und ich quatschen ganz viel, wenn wir hier spazieren gehen.

Also doch gar nicht so viel Ruhe?

Ab und zu, wenn man nichts Lustiges zu sagen hat, dann schweigen wir auch mal. Man muss auch nicht die ganze Zeit reden. Man kann auch auf die Bäume schauen.

Wir empfindest Du Deine momentane Lebenssituation?

Als Profisportler durchlebst Du vieles schneller. Wenn wir frei haben, verbringen Nathalie und ich viel mehr Zeit miteinander als ein durchschnittliches Paar, bei dem beide arbeiten gehen. Dann sind wir 24 Stunden am Tag zusammen. Wenn wir in Schweden wohnen würden, würden wir vermutlich jeder viel mehr Freunde auf den verschiedenen Seiten haben und deshalb weniger Zeit miteinander verbringen. Unsere gemeinsame Entwicklung würde nicht so schnell gehen. So haben wir bereits geheiratet und jetzt ein Kind bekommen. Kaum jemand von unseren Freunden hat bislang Kinder, da sind wir vielleicht zwei oder drei Schritte voraus. Das ist aber bei vielen Profisportlern so, die oft früh heiraten und Kinder bekommen. Ich glaube, das kommt beinahe automatisch so.

"Was will man mehr?"

Ruhe im Wald: Mit Hund "Tito" dreht Niclas Ekberg entspannte Runden

Wie fühlt sich das an?

Überragend! Das ist das beste Wort, was ich dafür finden kann. Ich bin sehr glücklich. Ich habe die beste Familie, die man sich nur wünschen kann. Ich spiele Spitzenhandball beim besten Verein der Welt. Was will man mehr als Handballprofi?

Wie viel Kraft ziehst Du aus Deiner neuen Situation?

Richtig viel. Jeden Tag und bei jeder Kleinigkeit, wenn meine Tochter ein bisschen lächelt, merkt man sofort, dass man richtig viel Energie bekommt. Allein die ganze Familie zusammen zu sehen, bringt unglaublich viel Kraft. Das habe ich schon in der Vorbereitung gemerkt: Wenn man weiß, dass man etwas Gutes vor sich hat, dann ist selbst die Vorbereitung gar nicht mehr so schlimm.

Handball ist also nicht mehr das Wichtigste im Leben?

Das war er bei mir nie so richtig. Ich habe mir schon immer viele Gedanken um mein Umfeld gemacht, alle um mich herum sollen es gut haben. Das hatte für mich seit jeher oberste Priorität. Wenn es meiner Familie gut geht, dann geht es mir gut.

(Von Sascha Klahn, aus dem Arena-Magazin "ZEBRA" zum Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf im September 2015)

Der Lieblingsort

Am Fuße des Kieler Fernsehturms erstreckt sich das Vieburger Gehölz. Für Niclas Ekberg ist das bei Spaziergängern und Läufern gleichermaßen beliebte Waldgebiet der ideale Ort, um frische Luft und Kraft zu tanken. Regelmässig zieht es ihn hierher, um mit seiner Frau Nathalie und Töchterchen Agnes sowie Hund Tito zu entspannen.

 

Mehr zum Thema

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018

Linksaußen Raul Santos wird den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 25-jährige Österreicher und der deutsche Handball-Rekordmeister einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrags. Santos, der bislang 60 Einsätze für die Zebras absolvierte, wird künftig für den Liga-Konkurrenten SC DHfK Leipzig auf Torejagd gehen.

26.04.2018