Auf nach Dithmarschen: Autogramme und Testspiel

Weitere
Mittwoch, 26.07.2017 // 16:51 Uhr

Nach zehn Tagen Eingangstests, Lauf-, Kraft und Pilates-Einheiten oder Stabi-Übungen nehmen die "Zebras" am Donnerstag erstmals nach der Sommerpause wieder den Ball in die Hand. Die Zeit drängt, denn die nächste Stufe der Vorbereitung startet bereits am Sonnabend: Der THW Kiel reist nach Dithmarschen, wo am Nachmittag eine Autogrammstunde mit der gesamten Mannschaft und am Abend das erste Testspiel der Vorbereitung auf dem Programm stehen. 

Autogrammstunde bei THW-Partner

Zunächst wird der Mannschaftsbus die kleine Gemeinde Fedderingen in Dithmarschen ansteuern: Dort lädt der THW-"gesund & fit"-Partner "Wulff Komfortmatrazen" die "Zebras" zunächst zu einer Besichtigung des dortigen Werkes ein. Privatkundenleiter Lars Brandt: "Wir freuen uns darüber, den THW-Handballern eine optimale Regeneration nach dem Spiel zu ermöglichen, indem wir ihnen die Vorzüge unserer Komfortmatratzen näher bringen können." Anschließend können sich alle THW-Fans auf eine Autogrammstunde mit den Stars des Rekordmeisters freuen: Von 15.15 Uhr an unterschreiben die Zebras mitgebrachte Fanartikel oder eigens für diesen besonderen Tag kreierte Karten und stehen auch für das ein oder andere Foto zur Verfügung. Neben den Autogrammen wird es im Wulff-Firmensitz in der Hauptstraße 20 auch ein THW-Gewinnspiel und Rabatt-Gutscheine geben.

 

Testspiel in Albersdorf

Anschließend geht die Dithmarschen-Reise für die THW-Profis weiter ins gut 20 Kilometer entfernte Albersdorf. In der dortigen Großturnhalle bestreitet der Rekordmeister das erste Testspiel der Saison. Gegner ist eine Dithmarschen-Auswahl, die sich aus Akteuren der beiden Oberligisten HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve und HSG Marne/Brunsbüttel sowie des Landesligisten TSV Büsum zusammensetzt. Möglich gemacht hat die Partie, die um 19:30 Uhr angepfiffen wird, Matthias Günther, Bezirkskommissar des THW-Sponsors Provinzial, der gemeinsam mit "Wulff Med Tec"-Geschäftsführer Heino Wulff, der in Albersdorf als Hallensprecher fungieren wird, den Kontakt zum Rekordmeister hergestellt hatte. "Wir freuen uns riesig, den THW Kiel in Albersdorf begrüßen zu können", sagt Matthias Günther. "Das wird ein Erlebnis für die Handball-Fans in der Region."