Pixum-Supercup: Es geht um den ersten Titel

Weitere
Montag, 21.08.2017 // 11:01 Uhr

Jetzt geht es richtig los: Nach dem erfolgreichen Pokal-Wochenende und dem Einzug ins Achtelfinale wartet auf den THW Kiel am Mittwoch ein richtig harter Brocken: Für den amtierenden Pokalsieger aus Kiel geht es beim "Pixum Supercup" in der Stuttgarter Porsche-Arena um den ersten Titel der Saison. Gegner sind ab 19 Uhr die Rhein-Neckar Löwen, die als Titelverteidiger der DKB Handball-Bundesliga und des Supercups an den Start gehen. Die Partie, die um 19 Uhr angepfiffen wird, wird live beim kostenpflichtigen Sender Sky Sport gezeigt, zeitnahe Informationen liefert der Liveticker auf der Homepage der DKB Handball-Bundesliga

THW ist heiß auf den Titel

In der Stuttgarter Porsche-Arena wird der erste Titel der neuen Saison vergeben

Die Partie gegen den zweifachen Meister aus Mannheim dürfte ein erster Fingerzeig für die neue Saison werden. "Die Löwen sind natürlich der Topfavorit auf den Meistertitel", sagt Alfred Gislason. "Wir wollen mit einem Erfolg im Super Cup Selbstvertrauen für die Saison tanken." Für Torhüter Niklas Landin ist es "einfach immer richtig geil, solche Spiele zu spielen. Es sind viele Zuschauer in der Halle, und es geht sofort um eine Trophäe. Da ist es ganz klar, dass wir das Spiel unbedingt gewinnen wollen." 

Rekord-Sieger trifft auf Titelverteidiger

Bogdan Radivojevic wechselte von der SG nach Mannheim

Die THW ist heiß auf den "Pixum Super Cup": 17 Mal waren die "Zebras" bereits dabei, und von 2004 bis 2015 bestritt der THW jedes Spiel um die begehrte Trophäe. Nach einem Jahr "Pause" sind die Schwarz-Weißen jetzt wieder dabei - und wollen das traditionelle Duell vor der Saison zwischen dem aktuellen Meister und Pokalsieger für sich entscheiden. Mit neun Titeln ist der Rekordmeister und Rekord-Pokalsieger auch Rekord-Supercup-Gewinner. Jetzt wollen die "Zebras", die im April zum zehnten Mal den DHB-Pokal gewannen, auch im "Pixum Supercup" den zehnten Triumph feiern. "Der Supercup ist immer etwas Besonderes, schließlich geht es gegen eine Top-Mannschaft um einen Titel", freut sich Marko Vujin, in der abgelaufenen Saison Top-Torschütze des THW Kiel in der DKB Handball-Bundesliga, auf die Partie gegen die Rhein-Neckar Löwen, die in der vergangenen Saison nicht nur ihren Meistertitel verteidigten, sondern auch mit einem 27:24-Erfolg gegen den SC Magdeburg den "Pixum Supercup" holten.

Löwen mit vier Neuzugängen

Momir Rnic kam aus Melsungen

Dabei treffen die Kieler auf eine Mannschaft, die in ihrem Kern um den überragenden Regisseur Andy Schmid, Linkshänder Alexander Petersson, Kreisläufer Hendrik Pekeler, Torhüter Andreas Palicka und Rechtsaußen Patrick Groetzki zusammengeblieben ist. Schmerzen dürfte die Löwen der Abschied von Kim Ekdahl Du Rietz: Nach einer grandiosen Spielzeit, die mit dem erneuten Meistertitel gekrönt wurde, verabschiedete sich der Schwede in den Handball-Ruhestand, um mehr von der Welt zu sehen als Handball-Hallen. Für ihn holten die Löwen mit Momir Rnic von der MT Melsungen und Kristian Bliznac (Elverum Handball/Norwegen) gleich zwei Rechtshänder neu ins Team. Für Eigengewächs Marius Steinhauser, der nach Flensburg wechselte, kam im "Ringtausch" Bogdan Radivojevic von der SG. Auf Linksaußen gibt es hinter Gudjon Valur Sigurdsson ebenfalls einen Neuen: Dejan Manskov, der nach Veszprem ging, wurde durch den schwedischen Nationalspieler Jerry Tollbring (IFK Kristianstad) ersetzt. "Die Löwen haben erneut eine richtig starke Mannschaft beisammen", sagt THW-Trainer Alfred Gislason. "Allerdings muss man sehen, wie sie den Abschied von Du Rietz verkraften."

Mobiler Fanshop in Stuttgart

Jerry Tollbring kam vom Champions-League-Club Kristianstad

Der THW reist am Dienstag nach Stuttgart, um sich in Ruhe auf dieses erstes Endspiel der Saison vorzubereiten. THW-Fans, die die Zebras beim Kampf um den ersten Titel der Saison in Stuttgart unterstützen möchten, können sich noch eines der verbliebenen Tickets sichern (direkt zum Ticketshop). Auch der mobile Fanshop des Rekordmeisters wird in Stuttgart wieder öffnen, dort gibt es alles zu kaufen, was man für die Unterstützung der Schwarz-Weißen benötigt. Die Partie wird um 19 Uhr von den Schiedsrichtern der Saison, Lars Geipel und Marcus Helbig, angepfiffen. Das Duell zwischen Löwen und Zebras gab es bisher erst einmal in der Geschichte des "Pixum Super Cups": 2007 gewannen die Kieler den Pokal souverän mit 41:31 (siehe Spielbericht) und krönten damit ihre Triple-Saison. Insgesamt wird es am Mittwoch zum 42. Pflichtspiel-Aufeinandertreffen beider Mannschaften kommen: 27 Mal gewannen bisher die Zebras, zwölf Mal die Löwen (siehe auch Gegnerstatistik im THW-Archiv). Zuletzt hatten allerdings oft die Mannheimer die Nase vorn: Von den letzten zehn Begegnungen gegeneinander gewannen die Blau-Gelben sechs. Es wird Zeit, dass sich diese Statistik wieder ein wenig positiver gestaltet: Es geht Mittwoch um den ersten Titel der Saison, auf geht's, Kiel!