KN: Und wer wird jetzt Bundestrainer?

Weitere
Freitag, 03.02.2017 // 11:00 Uhr

Dagur Sigurdsson wird morgen am Rande des All-Star Games in Leipzig (20.15 Uhr, Sport1) verabschiedet – doch wer wird sein Nachfolger? Die wahrscheinlichste Variante:

Noch-Leipzig-Coach Christian Prokop übernimmt das Männer-Nationalteam, Noch-Frauen-Bundestrainer Michael Biegler übernimmt den Handballbundesligisten SC DHFK Leipzig. DHB-Präsident Andreas Michelmann sagte gestern dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND): „Es gibt keine verkündenswerte Lösung. Wir lassen uns da zeitlich nicht unter Druck setzen.“

Doch die Zeit drängt. Im Mai steht bereits das erste EM-Qualifikationsspiel gegen den Überraschungsdritten der WM, Slowenien, an. Es scheinen zähe Verhandlungen zu sein, denn seit Ende November steht fest, dass Sigurdsson nach Japan gehen wird. Und was sagen die Nationalspieler zur Hängepartie? „Der DHB kann sich ja auch keinen Trainer aus dem Hut zaubern“, sagt Nationaltorwart Andreas Wolff. „Wir lassen uns einfach überraschen.“Nach dem frühen WM-AUS gegen Ka tar sagt er aber auch: „Der neue Bundestrainer hat ein hartes Stück Arbeit vor sich.“

Und wie sieht Christian Prokop, der wahrscheinlichste Nachfolger von Sigurdsson, die Sache? Wir haben nachgefragt.

Die Konstellation am Freitag ist eine besondere. Auf der einen Seite Dagur Sigurdsson, auf der anderen Sie. Wie gehen Sie mit der Bundestrainerdebatte um? 

Ich habe mein Statement abgegeben und dabei belasse ich es auch. Der DHB und unser Verein sind in Verhandlungen und werden das Endergebnis präsentieren. Ich hoffe auf eine baldige Einigung. Am Freitag wird Dagur Sigurdsson verabschiedet und das verdient in einem schönen Rahmen den allerhöchsten Respekt.

Demzufolge wird es vom DHB keine offizielle Verkündung geben, wer sein Amt über nimmt …

Das kann ich weder bejahen oder verneinen, weil ich in der Verhandlungsrunde nicht dabei bin.

Wenn Sie die Zeit zurückdrehen könnten, was würden Sie anders machen?

Wenn man zurückdenkt, dann kann jeder sehen, wie lange ich mit meiner Entscheidung gerungen habe – für oder gegen das Bundestraineramt. Leipzig ist eine Herzensangelegenheit. So eine Zusammenarbeit wie mit Karsten Günther habe ich so noch nicht kennengelernt. Zudem eine willige Mannschaft mit Charakter. Als ich die Entscheidung nach langem Überlegen für das Amt des Bundestrainers getroffen habe, war das für mich die richtige Entscheidung.

Dann kam das Spiel gegen GWD Minden und eine unglaubliche Fanbekundung für meine Person, die mich überwältigt hat, und letztendlich habe ich dort einen Fehler gemacht, den ich mir eingestehen muss. Aufgrund der Emotionalität hatte ich mich umstimmen lassen. Ich bin froh, dass ich weiterhin die Möglichkeit habe, eventuell den Posten des Bundestrainers übernehmen zu dürfen.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 02.03.2017, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Mit zwei neuen, interaktiven Elementen rund um die Spiele des THW Kiel steigert der Handball-Rekordmeister in Zusammenarbeit mit "Social Cee" zukünftig die Vorfreude bei seinen Fans und den Spaß während der spannenden Zebra-Partien.

15.11.2018

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

27.10.2018