KN: Alles auf Null ohne Rutenka

Weitere
Mittwoch, 18.01.2017 // 12:02 Uhr

Rouen. Pflichtaufgabe Nummer drei: Weißrussland. Prickeln geht anders, also folgt heute (17.45 Uhr) nach Chile und Saudi-Arabien und vor dem Finale der Vorrunden-Gruppe C gegen Kroatien (Freitag, 17.45 Uhr) ein erneutes Duell "David gegen Goliath".

Deutschlands nächstem Gegner Weißrussland droht bei der WM das vorzeitige Aus

Dabei hatte sich Bundestrainer Dagur Sigurdsson vor der Weltmeisterschaft nach einem weißrussischen Sieg gegen seine isländischen Landsleute noch beeindruckt gezeigt: "Richtig gute Mannschaft, erfahrener Trainer", sagte Sigurdsson und staunte nicht schlecht über das 28:32 der Weißrussen zum WM-Auftakt gegen den Handball-Zwerg Chile.

Damit war die WM für Iouri Chevtsov, der die Nationalmannschaft seit 2009 trainiert, schon fast gelaufen, benötigt doch Chile nur noch einen Sieg gegen Saudi-Arabien, um die Saudis und Weißrussland ins Tal der Tränen zu stürzen. Schon am 18. Dezember rief Chevtsov - in Deutschland bekannt aus Lemgo, Essen und zuletzt bei den Rhein-Neckar Löwen von 2005 bis 2008 aktiv - seine Spieler am Olympiastützpunkt in Minsk zusammen, filterte anschließend eine Mischung aus jungen und erfahrenen Akteuren heraus. Ein Drittel schnürt seine Schuhe bei SKA Minsk, ein weiteres Drittel beim Champions-League-Teilnehmer Meshkov Brest, der Rest verdient im Ausland in Rumänien, Finnland, Ungarn oder Österreich seine Brötchen.

Bundesliga-Spieler? Fehlanzeige! Superstars? Fehlanzeige! Denn kurz vor den Titelkämpfen erklärte der sechsmalige Königsklassen-Gewinner Siarhei Rutenka (RK Celje, Ciudad Real, FC Barcelona) überraschend seinen Rücktritt. Dabei hatte sich der zuletzt vereinslose, erfolgreichste weißrussische Handballer (421 Tore im Nationaldress) aller Zeiten in Katar fit gehalten. "Wenn er in Form kommt, kann er uns helfen." Chevtsov hatte dem Über-Handballer seines Landes immer noch eine Tür offengehalten. Im endgültigen Kader landete indes nur Rutenkas kleiner Bruder Dzianis (30). Die Rolle des Anführers lastet damit auf den Schultern des erfahrenen Barys Pukhouski (Motor Zaporozhye). Auf das 28:32 gegen Chile folgte ein wenig ruhmreiches 29:26 gegen Saudi-Arabien sowie eine 25:31-Niederlage gegen Kroatien. Weißrussland steht in Rouen vor dem Aus nach der WM-Vorrunde.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 18.01.2017, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Die "THW Kiel Schul- und Vereinstour" geht in die nächste Runde! Ab sofort und noch bis zum 14. Dezember können sich Schüler aus den Klassenstufen zwei bis sechs sowie Vereinsmannschaften der C-, D- und E-Jugend aus dem Verbreitungsgebiet der "Kieler Nachrichten" und der "Segeberger Zeitung" für einen abwechslungsreichen Handballvormittag bzw. -nachmittag mit einem der THW-Stars bewerben!

08.12.2018

Überraschung auf der Geburtshilfe-Station des Städtischen Krankenhauses: Am Nikolaustag besuchte Hein Daddel die neugeborenen Kinder auf der Station. Das beliebte THW-Maskottchen überreichte den Eltern Schokoladen-Nikoläuse und feierte mit Ärzten, Pflegepersonal und Hebammen ein besonderes Jubiläum: Seit 30 Jahren werden im Städtischen Krankenhaus Babys geboren. Im Dezember 1988 wurde der...

07.12.2018

Das wird ein echt tierisches Nikolausvergnügen: THW-Maskottchen Hein Daddel wird am Donnerstag, 6. Dezember, von 16:15 Uhr bis 17 Uhr beim Stadtwerke Eisfestival am Ostseekai zum Kufenstar! Mit seiner lustigen und lebhaften Art sorgt der Sympathieträger des Handball-Rekordmeisters für beste Stimmung beim Stadtwerke Eisfestival und wird zusammen mit den Kindern selbst einige Runden auf dem Eis...

05.12.2018

Noch bis zum 9. Dezember kann auf der Online-Auktionsplattform eBay in rund 80 Auktionen um einmalige Handball-Erlebnisse mitgeboten werden - bereits zum elften Mal unterstützen HANDBALL HILFT!, der THW Kiel und die weiteren Bundesliga-Vereine auf diese Weise die Deutsche Krebshilfe. Für Handball-Fans bietet sich die Chance, um Erlebnisse mitzubieten, die sonst niemals möglich wären und die es...

03.12.2018

Feierstunde: Heute weihte Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, gemeinsam mit dem Bauträger, der Damb Athletic Sports Academy aus Kiel, das neue Trainings- und Leistungszentrum in Altenholz ein. Während im "Fit"-Studio bereits trainiert wird, die THW-Physiopraxis sich einrichtet und auch das in den Komplex integrierte Hotel bald...

30.11.2018

Kiel. Mit dem Mannschaftsbus des THW Kiel zum Wintermärchen 2.0? Leser der Kieler Nachrichten können im Januar die Handball-Weltmeisterschaft auf ganz besondere Art erleben. Bei einer exklusiven Leserreise zum Spielort Berlin vom 13. bis 16. Januar erwartet die Reisegruppe ein buntes Programm in Begleitung der ehemaligen THW-Stars "Pitti" Petersen und Christian Sprenger.

20.11.2018

Nach dem Auslaufen seines Vertrages beim Handball-Rekordmeister wird Sebastian Firnhaber den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 24-jährige Kreisläufer wechselt zum HC Erlangen. 

17.11.2018

Mit zwei neuen, interaktiven Elementen rund um die Spiele des THW Kiel steigert der Handball-Rekordmeister in Zusammenarbeit mit "Social Cee" zukünftig die Vorfreude bei seinen Fans und den Spaß während der spannenden Zebra-Partien.

15.11.2018