WM 2017: Die "Bad Boys" geben sich bescheiden

Weitere
Sonntag, 01.01.2017 // 08:27 Uhr

Europameister Deutschland hat sich bei der Weltmeisterschaft einen Platz unter den ersten Sechs zum Ziel gesetzt. Die Vorbereitung auf auf das Turnier in Frankreich fällt mit nur zwei Tests kurz aus - der Beginn der Abschiedsmission von Bundestrainer Dagur Sigurdsson.

Sigurdssons Mission endet

Folgt auf das Wintermärchen von Polen die Fortsetzung in Frankreich? Das ist die Frage, die die Handballfans nicht nur in Kiel bewegt. Was folgt auf den EM-Titel in Krakau und Olympiabronze in Rio? Die Ausgangslage ist inzwischen eine ganz andere als im Vorjahr, als die selbst ernannten "Bad Boys" als krasser Außenseiter nach Polen gefahren waren. Nach der Auftaktniederlage gegen Spanien folgten sieben Siege in Serie inklusive des historischen Finaltriumphs gegen die Spanier.
Seither gab es nicht nur Bronze bei Olympia, sondern auch diverse Rücktritte und Verletzungen von Nationalspielern sowie die Ankündigung von Bundestrainer Dagur Sigurdsson, nach der WM aufzuhören, in seine Heimat Island zu ziehen und Nationaltrainer von Japan (Olympia-Gastgeber von 2020) zu werden. Zwei Jahre, nachdem er die DHB-Auswahl mit dem Erreichen der Viertelfinals von Katar und später Rang sieben zurück an die Weltspitze führte, endet Sigurdssons Mission auch wieder bei einer Weltmeisterschaft.

Kernproblem Personal

Das Kernproblem könnte aber das Personal sein: Die beiden Linkshänder Steffen Weinhold und Fabian Wiede fehlen verletzt, dazu kommen in Hendrik Pekeler, Martin Strobel und "Zebra"Christian Dissinger drei Europameister, die sich - vorerst - aus der Nationalmannschaft abgemeldet haben. Dennoch ließ sich Pekeler - genau wie auch Flensburgs bereits lange zuvor zurückgetretener Linkshänder Holger Glandorf - überreden, für den Fall der Fälle bereit zu stehen. Beide finden sich in Sigurdssons 28er-WMKader, der am 12. Januar final auf 16 Spieler reduziert werden wird.
 "Für nahezu alle Nationalmannschaften wäre der Verlust solcher Stammkräfte wie Pekeler, Dissinger, Wiede, Weinhold und Strobel kaum zu verkraften. Aufgrund unserer Leistungsdichte sind wir trotzdem zuversichtlich, diese Ausfälle ähnlich wie bei der Europameisterschaft im vergangenen Januar kompensieren zu können. Wir haben einen guten Kader, das ist gar keine Frage. Aber die Mannschaft muss zeigen, dass wir ohne diese Spieler auskommen. Ich bin mir sicher, dass wir das schaffen", sagte Sigurdsson bei der Präsentation des Kaders Mitte Dezember. "Die Vorbereitung auf diese WM ist kürzer als je zuvor. Uns erwartet ein intensives Programm. Wir werden deshalb sehr fokussiert arbeiten müssen", fordert der Isländer.

Ziel: Unter die besten Sechs

Ziel von Sigurdsson in Frankreich ist "eine bessere Platzierung als bei der letzten WM. Das würde mir das Gefühl geben, dass ich etwas bewegt habe. Ich will dort einen guten Abschluss und mindestens die top Sechs erreichen. Wenn wir dahin kommen, dann ist mit dieser Mannschaft alles möglich." Dass er trotz der Ausfälle seinen typisch-isländischen Optimismus nicht verloren hat, liegt an der Breite des Kaders: "Wir haben bei Olympia in Rio Bronze geholt. Ich sehe keinen Grund, warum wir nicht auch im Januar gut spielen sollten." Den größten Konkurrenten im Kampf um die Medaillen sieht er in Gastgeber Frankreich ("zu Hause schwer zu knacken§). Daneben zählt er Dänemark, Spanien und Kroatien zu den Topteams: "Und vielleicht eine weitere Mannschaft aus Skandinavien, vielleicht Island."

(Aus dem THW-Arena-Magazin "Zebra" zum Heimspiel gegen den Bergischen HC am 26.12.2016)

 

Mehr zum Thema

Beim THW Kiel schreiten die Planungen für die kommende Spielzeit voran: Christian Sprenger, derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des Rekordmeisters, wird ab dem Sommer als Assistenz-Coach des Profi-Teams Filip Jicha unterstützen.

19.02.2019

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019

Fotos mit den "Zebras" sind besondere Erinnerungen an THW-Spiele. Jetzt können Fans des Rekordmeisters mit ihren THW-Fotos tolle Preise gewinnen: Die "star Tankstellen", Hauptsponsor und offizieller Auftankpartner des THW Kiel, verlosen unter allen Einsendungen auf der Seite www.star.de/aktionen/halbzeitaktion 6x2 Tickets für das Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Magdeburg. Und die Gewinner können...

29.01.2019