KN: Eine offene Rechnung

Weitere
Sonntag, 22.01.2017 // 08:42 Uhr

Rouen. Diese eine Niederlage gegen Katar ist noch immer nicht vergessen. Bei der WM 2015 in Katar unterlag Deutschland dem WM-Gastgeber im Viertelfinale mit 24:26 – begleitet von kuriosen Schiedsrichter-Entscheidungen. Die DHB-Auswahl schied aus, das „zusammengekaufte“ Ensemble Katars holte sich unter zweifelhaften Umständen die Silbermedaille im eigenen Land. Trotz der 34:22-Revanche im Viertelfinale der Olympischen Spiele im vergangenen Jahr scheint diese Rechnung für die deutschen Spieler noch nicht ganz beglichen. „Nein, ich denke ständig daran. Dass wir ausscheiden, war damals so gewollt. Aber ich freue mich auf den Gegner“, sagte Patrick Wiencek am Freitagabend.

Nächster Gegner Katar: Die Erinnerung an die WM-Niederlage 2015 lebt

An einem guten Tag sei Katar, weiß auch Bundestrainer Dagur Sigurdsson, schwer zu schlagen. Dabei hat Erfolgstrainer Valero Rivera einige der eingebürgerten (und mit Prämien überhäuften) Europäer wie zum Beispiel Torwart Goran Stojanovic (ehemals Rhein-Neckar Löwen) aus dem Aufgebot gestrichen. „Die haben mit Danijel Saric im Tor und Rafael Capote internationale Stars“ warnt DHB-Keeper Andreas Wolff vor dem ehemaligen Torwart vom FC Barcelona und dem Ex-Kubaner. „Aber wir haben unser Pulver in der Vorrunde nicht verschossen“, so Wolff weiter. Vorteil Katar: Fast alle Spieler verdienen ihr Geld in der Heimat, stehen Rivera nach Belieben zur Verfügung. Kein WM-Teilnehmer dürfte eingespielter sein. Rivera: „Das haben wir den Europäern voraus.“

(Von Tamo Scharz, aus den Kieler Nachrichten vom 21.01.2017, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Ein Spiel dauert 60 Minuten, der Arbeitsalltag der Zebras indes ist deutlich länger - und spielt sich zumeist abseits des großen Rampenlichts der Handball-Arenen dieser Welt ab. Das THW-Arena-Magazin ZEBRA wirft einen exklusiven Blick ins Innere des THW Kiel. Heute: Wie verständigen sich Miha Zarabec & Co. eigentlich in einem echten Hexenkessel?

11.04.2018

Er ist wieder an Bord: Im Sommer wird der Ex-Kapitän Filip Jicha als Co-Trainer zum THW Kiel zurückkehren. Im ZEBRA-Interview spricht der "Welthandballer des Jahres 2010" über sein Verhältnis zu Trainer Alfred Gislason, alte und neue Erfolge und verrät zudem, warum Kiel ein ganz besonderer Ort für ihn geblieben ist.

10.04.2018

Dortmund. Bundestrainer Christian Prokop ist nach der desolaten Handball-EM mit zwei lockeren Testspielsiegen gegen Serbien der Neustart gelungen. 276 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Heim-WM in Berlin intensiviert der 39-Jährige die Planungen für das wichtige Turnier. "Langeweile werde ich ganz sicher nicht haben", sagte Prokop nach dem 29:23 gegen die Serben in Dortmund. Die Vorfreude auf die WM...

09.04.2018

Mit seinen 21 Jahren ist Nikola Bilyk zwar das jüngste Zebra in der Herde, doch das ist für ihn kein Grund für Zurückhaltung auf dem Spielfeld. In seiner ersten Bundesliga-Saison hat der Österreicher bereits viel dazu gelernt sowie seinen ersten Titel mit dem THW Kiel geholt - und hat jetzt Hunger auf viel mehr, wie der dem THW-Arenamagazin ZEBRA verriet.

08.04.2018

Für den quirligen Linksaußen Raul Santos könnte es nach seiner Rückkehr ins Kieler Handballgeschehen nicht besser laufen. Monatelang konnte der 25-jährige Österreicher seinen Zebras nur von der Tribüne aus beim Spielen zuschauen, jetzt ist er wieder mittendrin - und das äußerst treffsicher. Mit dem Arena-Magazin ZEBRA sprach Raul Santos über die schwere Monate bis zu seinem Comeback.

07.04.2018

Seit dem 1. Januar ist Viktor Szilagyi Sportlicher Leiter beim THW Kiel. Der Österreicher, der von 2005 bis 2008 als Spieler das THW-Trikot trug und in seiner Karriere als erster Handballer alle drei Europapokaltitel gewann, soll und will mithelfen, die Zebras wieder auf Erfolg zu trimmen. Ein Meilenstein für die Zukunft: Mit Filip Jicha kehrt im Sommer ein weiterer Garant vergangener THW-Erfolge...

06.04.2018

Leipzig. Nach einem ausgelassenen Abend in der Leipziger Altstadt setzte sich der Tross des Deutschen Handballbundes (DHB) am Donnerstag in Richtung Dortmund in Bewegung. Dort steht am Sonnabend (14.30 Uhr/ARD) ein weiterer Test der Nationalmannschaft gegen Serbien auf dem Programm. Das 26:19 gegen den schwachen EM-Teilnehmer am Mittwochabend war für die Bad Boys ein gelungener Neustart nach...

06.04.2018

Leipzig. Neustart für die deutsche Handball-Nationalmannschaft. Im ersten Spiel nach dem langen Richtungsstreit um die Weiterbeschäftigung von Bundestrainer Christian Prokop haben die Bad Boys am Mittwochabend Serbien in der Arena Leipzig deutlich mit 26:19 (12:7) bezwungen. Bester Werfer der stark ersatzgeschwächten Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in diesem Testspiel war der...

05.04.2018