KN: Fanclub-Turnier der Zebrasprotten feierte Silberhochzeit

Weitere
Montag, 26.06.2017 // 15:26 Uhr

Kiel. "Und es geht los in der Begegnung Füchse Berlin gegen den THW Kiel", dröhnt es durch die Wriedt-Halle. Stürmischer Applaus brandet auf, während sich die Spieler ins Turnier stürzen. Auf dem Spielfeld sind aber nicht Rune Dahmke und Rene Toft Hansen oder Paul Drux. Auch Silvio Heinevetter steht nicht im Tor. Es stehen sich die Fans der beiden Vereine gegenüber - und eigentlich ist "gegenüber" auch zu viel gesagt, denn irgendwie spielen sie miteinander.

Beim 25. Kieler-Woche-Fanclubturnier geht es freundschaftlich familiär zu. Seit einem Vierteljahrhundert laden die Zebrasprotten in der Kieler Woche zum großen Turnier zwischen den Fangemeinden ein. Und die kommen aus ganz Deutschland angereist, um ein gemeinsames Wochenende mit viel Spaß und Sport zu verbringen. Ich durfte das Turnier heute eröffnen und bin jedes Jahr wieder fasziniert, was die Fans hier auf die Beine stellen und wie sie gemeinsam feiern - und das trotz aller sportlicher Rivalität", sagte THW-Pressesprecher Christian Robohm. Bei sportlicher Rivalität dachte er leise an die SG Flensburg-Handewitt, deren Fans genau wie die des HSV Handball, des Dessau-Roßlauer HV, aus Berlin und aus Lemgo angereist waren.

Rund 250 Teilnehmer waren mit viel Elan und guter Laune dabei, kämpften in der Halle, diskutierten in den Pausen und bis spät in der Nacht bei der obligatorischen Bratwurst vor der Halle. Sicher sind dabei wieder viele Freundschaften entstanden, so wie die von Torsten Hubert (HSV-Fan) und Holger Hoffmann (Flensburg-Fan), die seit dem ersten Treffen dabei sind. "Wir feiern hier heute so eine Art Silberhochzeit", lacht Hubert. Er war mal Kieler und THW-Fan, dann lernte er seine Frau auf einem Fanclubturnier kennen und zog nach Bad Schwartau, wo er natürlich für den örtlichen Club jubelte. Doch der HSV kaufte die Lizenz der Lübecker Vorstädter. Also "musste" er HSV-Fan werden. Begeisterter Handball-Anhänger ist er aber immer geblieben, so wie all' die anderen Spieler des Turniers, die ihre gemeinsame Leidenschaft eint. "Wir mögen uns hier und auch wenn wir uns auf den Spielen unserer Clubs treffen, freuen wir uns und würden uns nie in die Haare kriegen", sagt der zweite Vorsitzende der Zebrasprotten, Michael Eichstädt.

Wer am Ende Sieger wird, ist bei dem Wochenend-Event eigentlich unwichtig. Also nur zur Vollständigkeit: Die Lemgoer Fans schnappten sich den Sieg, der THW-Fanclub "Schwarz-Weiß" wurde Dritter und die Zebrasprotten als gute Gastgeber Vierte der Jubiläumsauflage.

(Von Sonja Paar, aus den Kieler Nachrichten vom 26.06.2017, Foto: Axel Köppe)

 

Mehr zum Thema

Kiel. "Und es geht los in der Begegnung Füchse Berlin gegen den THW Kiel", dröhnt es durch die Wriedt-Halle. Stürmischer Applaus brandet auf, während sich die Spieler ins Turnier stürzen. Auf dem Spielfeld sind aber nicht Rune Dahmke und Rene Toft Hansen oder Paul Drux. Auch Silvio Heinevetter steht nicht im Tor. Es stehen sich die Fans der beiden Vereine gegenüber - und eigentlich ist "gegenüber"...

26.06.2017

Das letzte Heimspiel des Jahres steht auch im Zeichen der guten Sache: Die Kieler Volksbank eG spendet für jeden THW-Treffer im Spiel gegen den Bergischen HC am zweiten Weihnachtsfeiertag 100 Euro an die Familienpaten des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Kiel. Und auch der Fanclub "Schwarz-Weiß" ist am 26.12. gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern des Kinderschutzbundes in der Arena...

25.12.2016

Die Mitglieder des THW-Fanclubs "Kieler Zebrasprotten von 1989 e.V." gehören zu den reisefreudigsten Fans der DKB Handball-Bundesliga: Ab Februar wird man auf den Straßen und Autobahnen sofort erkennen, wenn die "Zebrasprotten" zur Unterstützung des Rekordmeisters auf Auswärtsfahrt sind. Die treuen THW-Fans sind dann in einem modernen Reisebus im eigenen Fanclub-Design unterwegs.

12.11.2016

Bei jedem Heimspiel des THW Kiel sind sie die ersten, die die Sparkassen-Arena betreten: die fleißigen Helfer aus den beiden THW-Fanclubs "Schwarz-Weiß" und "Zebrasprotten". Sie bestücken jeden der mehr als 9.000 Sitzplätze in der "Kathedrale des Handballs" zu jedem Spiel des Rekordmeisters mit den begehrten Klatschpappen, die ein Spielermotiv ziert. Als Dank für das große Engagement ging es für...

24.05.2016

Am Montag, dem 9. November, laden die THW-Partner CITTI und Warsteiner zur großen Autogrammstunde mit gleich fünf Handballern des THW Kiel in den CITTI-Park ein. Von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr gibt es Unterschriften und die Gelegenheit für das ein oder andere Foto oder einen kurzen Plausch mit den "Zebras".

07.11.2015

Am kommenden Sonntag öffnen in Kiel wieder die Geschäfte - und THW-Fans können sich bei Sky XXL die Unterschriften von gleich vier "Zebras" sichern, die von 14 bis 15 Uhr zu einer Autogrammstunde im Winterbeker Weg erwartet werden.

05.11.2015

Viele hundert THW-Fans haben sich am Wochenende auf den Weg nach Dortmund gemacht, um ihre Mannschaft beim Saisonauftakt in der Westfalenhalle zu unterstützen. "Es war großartig, unsere Fans so laut zu hören. Sie haben uns richtig geholfen", bedankte sich THW-Kapitän Rene Toft Hansen bei den geschätzt rund 700 Kieler Anhängern der Schwarz-Weißen, die mit Privat-Pkw und Bussen nach Dortmund gereist...

24.08.2015

Die CD mit den schönsten Fan-Songs auf voller Lautstärke, den THW-Mannschaftsbus an der Ampel neben sich: Für die knapp 50 Mitglieder des Fanklubs "Zebrasprotten" hätte die Anfahrt zum Spiel in Nürnberg kaum stimmungsvoller beginnen können. 

31.03.2015