Handballbahnhof: THW-Erinnerungsstücke für "KN hilft Leben retten" ersteigern!

EM2018
Freitag, 12.01.2018 // 09:20 Uhr

Ab Sonnabend werden Hunderte Fans den Kieler Hauptbahnhof bei den EM-Spielen der "Bad Boys" wieder zum Handballbahnhof machen - vor einer Großbildleinwand und bei freiem Eintritt. Trotzdem sollten sich die Handball-Fans aus Kiel den einen oder anderen Euro einstecken, denn nach den Spielen der DHB-Auswahl haben sie dort die Chance, einzigartige THW-Artikel zu ersteigern, die es nirgends zu kaufen gibt. Und das alles für einen guten Zweck: Jeder Euro aus der Versteigerung kommt der Aktion "KN hilft Leben retten" der Kieler Nachrichten zugute. Die Fans können sich im Gegenzug tolle Erinnerungsstücke der "Zebras" sichern, die von den Spielern und dem THW Kiel für diese tolle Aktion zur Verfügung gestellt wurden: Vom Trikot aus dem Abschiedsspiel für Stefan Lövgren mit vielen Original-Autogrammen der ganz Großen der Handball-Geschichte bis zu den Schuhen, die Olympiasieger Niklas Landin bei den Spielen in Rio trug: Nach jedem Spiel darf auf zwei Artikel geboten werden. 

Es soll mehr Menschen geben, die Leben retten können

Steffen Weinhold ist Botschafter für die Aktion "Leben retten"

Wann welche Stücke in der Vorrunde versteigert werden, kann man der Übersicht entnehmen. Mitmachen ist ganz leicht: Im Handballbahnhof erhalten Sie am Spieltag ein Gebotsschild und können direkt bei der Auktion dabei sein. Das Mindestgebot beträgt 20 Euro, danach geht es in Zehn-Euro-Schritten weiter. Nach der Bezahlung vor Ort können die Handball-Fans dann ihr ganz besonderes Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen - zusätzlich zu dem klasse Gefühl, etwas für den guten Zweck getan zu haben. Denn alle Erlöse fließen der Aktion "Leben retten!" von "KN hilft" zu. Das Ziel dieser Aktion: Damit mehr Menschen den Herz-Kreislauf-Stillstand überleben, sind nicht nur gut ausgebildete Notärzte und Rettungsdienste notwendig. Jeder sollte wissen, wie es geht: Es sollte also mehr Menschen geben, die Leben retten können: Frauen, Männer, Jugendliche. Der Verein KN hilft e.V. bietet kostenlose Rettungskurse für Bürger. Das Besondere: Die Experten vom Institut für Rettungs- und Notfallmedizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein kommen direkt zu den Schleswig-Holsteinern: ins Gemeindehaus, ins Vereinsheim oder auch zu den Firmen, die einen geeigneten Raum anbieten. Bisher gab es 23 Kurse - damit weitere finanziert werden können, ist der Verein auf Spenden angewiesen. Botschafter der Aktion ist Europameister Steffen Weinhold. 

Start mit Shirts von Weinhold und Firnhaber

Einsatz auch im Training: Sebastian Firnhaber und das graue Aufwärm-Shirt

Deshalb kommt gleich am ersten Tag des Handballbahnhofs am Sonnabend, 13. Januar, ein Erinnerungsstück von Steffen Weinhold unter den Hammer: Der THW-Linkshänder stellte ein Polo-Shirt zur Verfügung, das es nicht zu kaufen gibt. Es gehört zur Original-Teamausstattung der "Zebras" und wurden von Weinhold bei Auswärtsreisen und offiziellen Terminen in der Saison 2016/2017 getragen. Zusätzlich gibt es von Sebastian Firnhaber ein Aufwärmshirt zu ersteigern. "Flamme" wird am Sonnabend vor dem Spiel im Handballbahnhof zu Gast sein und das graue Shirt (mit "star" auf der Brust und "Sansibar"-Aufdruck auf dem Rücken), mit dem sich der Kreisläufer vor den Spielen in seiner ersten THW-Profisaison 2016/2017 warm gemacht hat, vor Ort signieren.

Montag: Trikots von Dissinger und Ekberg

Voller Einsatz von Christian Dissinger: Dieses Trikot aus dem Achtelfinale gegen die Löwen wird versteigert

Weiter geht es am Montag beim zweiten DHB-Hauptrundenspiel gegen Slowenien mit der Versteigerung von zwei Trikots für "KN hilft Leben retten": Nach der Partie wird ein Champions-League-Trikot von Europameister Christian Dissinger, das die Kieler Nummer 15 in der Saison 2016/17 im Achtelfinal-Hinspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen getragen hatte und in ihm zwei Treffer erzielte, die am Ende zum Weiterkommen beitrugen, versteigert. Dissinger ist am Montag zu Gast im Handballbahnhof und wird das Trikot signieren. Außerdem gibt es Champions-League-Trikot von Niclas Ekberg: Am 27. April 2013 trug der schwedische THW-Rechtsaußen dieses Jersey im Champions-League-Viertelfinale gegen MKB Veszprem. Beim bis heute legendären 29:28-Rückspielsieg in Ungarn erzielte er in diesem Trikot ein Tor.

Mittwoch: Trikots von Zeitz und Lövgren

Die Versteigerungen finden immer nach der Übertragung der Deutschland-Spiele im Handballbahnhof statt

Am Mittwoch geht es im Handballbahnhof in die Vollen: Im letzten Vorrunden-Spiel trifft die deutsche Mannschaft auf Mazedonien. Nach der kostenlosen Live-Übertragung gibt es zwei echte Schmuckstücke zu ersteigern: Ein Original-Trikot von Christian Zeitz, in dem der Kieler Kult-Linkshänder nach seiner Rückkehr aus Ungarn die Königsklassen-Auswärtsspiele der Saison 2016/2017 bestritt, unter anderem das Achtelfinal-Rückspiel bei den Rhein-Neckar Löwen. Außerdem haben Fans die Chance, ein Original-Trikot vom Abschiedsspiel für Stefan Lövgren zu ersteigern. Die Sonderedition "Danke Stefan" mit Lövgrens legendärer Rückennummer 10 wurde anlässlich des Abschiedsspiels vom THW-Ehrenspielführer am 8. August 2009 von vielen seiner Wegbegleiter unterschrieben. Beim Abschiedsspiel waren unter anderem Handball-Stars wie Magnus Wislander, Staffan Olsson, Andrej Xepkin, Stefan Kretzschmar, Xavier O'Callaghan, Enric Masip, Markus Baur, Tomas Svensson, Henning Fritz, Alexandr Tutschkin, Nikola Karabatic, Kim Andersson, Filip Jicha, Christian "Blacky" Schwarzer, Olafur Stefansson und Lazlo Nagy dabei.

Auch in der Hauptrunde sind Versteigerungen geplant

Freuen können sich Handball-Fans auch auf die Verstgeigerungen in der Hauptrunde - die genauen Termine hierfür werden im Laufe der Vorrunde in den KN bekannt gegeben. Unter anderem gibt es dann ein weiteres Lövgren-Trikot, ein Jersey vom Abschiedsspiel von Christian Zeitz, ein Original-Königsklassen-Trikot der Nationalspieler Patrick Wiencek und Rene Toft Hansen, die Olympiasieger-Schuhe von Niklas Landin und ein Aufwärmshirt von Nikola Bilyk zu ersteigern.